Fahrrad steuer absetzen

    0
    106

    Mit dem Fahrrad zur Arbeit? Werbungskosten!

    Nutzen auch Sie das schöne Wetter und fahren im Sommer mit dem Fahrrad zur Arbeit? Dann denken Sie daran, in Ihrer Steuererklärung auch für diese Fahrten die Entfernungspauschale geltend zu machen!

    Mit der Entfernungspauschale (umgangssprachlich auch Pendlerpauschale genannt) werden die Kosten für Fahrten zwischen Wohnung und der täglichen Arbeitsstätte abgegolten. Die Entfernungspauschale gehört zu den Werbungskosten und beträgt einheitlich 0,30 Euro je Entfernungskilometer.

    Was viele nicht wissen: Die Entfernungspauschale kann grundsätzlich unabhängig vom benutzten Verkehrsmittel zum Ansatz kommen. Es können also auch Arbeitnehmer, die ihren täglichen Weg zur Arbeit zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen, die Entfernungspauschale als Werbungskosten ansetzen!

    Wichtig: Die Entfernungspauschale wird anhand der kürzesten Wegstrecke berechnet. Eine längere Strecke wird jedoch bei einer stichhaltigen Begründung berücksichtigt. So erkennt der Fiskus zum Beispiel eine längere Wegstrecke an, wenn sie verkehrsgünstiger liegt (FG Düsseldorf, Urteil vom 23.3.2007, Az. 1 K 3285/06 E).

    Fahren Sie über Mittag nach Hause, können Sie nur einmal am Tag die Entfernungspauschale ansetzen. Die zusätzlichen Kosten für die Mittagsheimfahrt bleiben unberücksichtigt.

    Dienstfahrrad statt Dienstwagen?

    Gibt Ihnen Ihr Arbeitgeber die Möglichkeit, statt eines Dienstwagens ein Dienstfahrrad zu nutzen? Dann finden Sie hier weitere Informationen zur steuerlichen Behandlung!

    Ähnliche Themen

    Verwandte Lexikon-Begriffe

    Weitere News zum Thema

    Zugbegleiterin hat keine regelmäßige Arbeitsstätte

    [ 07.12.2017 ] Eine Zug-Servicemitarbeiterin, die ihren Dienst täglich am selben Bahnhof beginnt und beendet, hat dort dennoch keine regelmäßige Arbeitsstätte: Ihre Haupttätigkeit erbringt sie im Zug, sagt das FG Rheinland-Pfalz. mehr

    Werbungskosten: Wann sind Fahrten "typischerweise arbeitstäglich"?

    [ 30.11.2017 ] Vor dem BFH ist ein Verfahren anhängig, in dem es im Zusammenhang mit Werbungskosten um die Frage geht, was typischerweise arbeitstäglich im Sinne des § 9 Absatz 1 Satz 3 Nr. 4a Satz 3 EStG bedeutet und ob die Vorschrift nur dann anwendbar ist, wenn der Arbeitnehmer an sämtlichen seiner Arbeitstage den vom Arbeitgeber bestimmten Ort aufsuchen soll. mehr

    Unfallkosten als Werbungskosten geltend machen

    [ 23.10.2017 ] Dämmerung, nasses Herbstlaub und in Gedanken noch oder schon im Büro: Ein Unfall ist da schnell passiert. Falls Sie die Kosten nicht vom Arbeitgeber ersetzt bekommen, dürfen Sie in Ihrer Steuererklärung Werbungskosten geltend machen! mehr

    Vorhalten einer Wohnung aus beruflichen Gründen

    [ 29.09.2017 ] Eine Arbeitnehmerin, die bei der Geburt ihres Kindes mit ihrem Lebensgefährten an einem anderen Ort zusammenzieht und während der Elternzeit ihre Wohnung am bisherigen Arbeitsort beibehält, kann die Kosten hierfür unter bestimmten Voraussetzungen als Werbungskosten von der Steuer absetzen. mehr

    Werbungskosten: Entfernungspauschale auch bei Hin- und Rückfahrt an verschiedenen Tagen

    [ 21.09.2017 ] Die Pendlerpauschale gibt es auch dann nur einmal, wenn Hinfahrt zum und Rückfahrt vom Beschäftigungsort an unterschiedlichen Tagen erfolgen. Das entschied das FG Münster im Fall eines Flugbegleiters. mehr

    Muster, Formulare, Steuerrechner & Checklisten

    Verwandte Beiträge

    Doppelte Haushaltsführung: Alle Steuervorteile für die Zweitwohnung am Arbeitsplatz

    Bei vielen Angestellten und Beamten befindet sich der Arbeitsplatz weiter entfernt von der Hauptwohnung. mehr

    Kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen:

    Sie erhalten eine E-Mail, um die Anmeldung zu bestätigen.

    Werde unser Fan auf Facebook

    Unsere am besten bewerteten eBooks

    Link empfehlen

    Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

    Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet – um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

    Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren

    Wenn Sie mehr über diese Themen erfahren möchten geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten unseren regelmäßigen Steuertipps-Newsletter.

    E-Bike von der Steuer absetzen: Wie geht das?

    Fahrrad oder E-Bike: Seit Ende 2012 können Sie sich von Ihrem Chef ein Dienstfahrrad finanzieren lassen. Sie selbst müssen nur auf ein Prozent des Kaufpreises Steuern zahlen.

    Kein Stau, Spritverbrauch oder Parkplatzproblem: Viele fahren gerne mit dem Fahrrad oder E-Bike ins Büro. Vor allem in größeren Städten geht’s mit dem Rad viel flotter – und das tägliche Sportprogramm ist auch mit inbegriffen. Seit Ende 2012 lohnt sich das Ganze sogar steuerlich, sowohl für Firmen als auch für Angestellte: Denn egal ob Dienstwagen oder -rad, es gelten die gleichen Regeln und zwar rückwirkend zum 1. Januar 2012.

    Der Vorteil für beide Seiten ist, dass ein Fahrrad oder E-Bike um ein vielfaches günstiger ist als ein Geschäftswagen.

    Was muss ich als Arbeitnehmer fГјr mein Dienstfahrrad bezahlen?

    Ein gutes Renn- oder Elektrofahrrad kann durchaus 2.000 Euro kosten. Aber nur ein Prozent davon – in diesem Fall 20 Euro – spielt für Sie als Arbeitnehmer eine Rolle. Diese Summe wird Ihnen jeden Monat vom Finanzamt zu Ihrem monatlichen Einkommen hinzugerechnet, dadurch steigen Ihre Steuern und Sozialabgaben etwas. Allerdings bei weitem nicht so, wie bei einem Dienstwagen, da geht es oft um mehrere zehntausend Euro Anschaffungskosten. Bei 50.000 Euro Kaufpreis für ein Auto wären das 500 Euro im Monat, die das Finanzamt auf Ihr Monatseinkommen hinzurechnet. Das Ganze nennt sich 1 % Regelung.

    Kann ich mit meinem Dienstfahrrad auch privat fahren?

    Sie dürfen Ihr Dienstfahrrad ganz legal privat nutzen – zum Beispiel für den Familienausflug am Wochenende oder die Radtour mit Sportsfreunden. Klingt komisch, aber auch der Weg von Ihrem zu Hause ins Büro ist eine private Fahrt. Nur die Fahrt zu einem Kunden im Auftrag Ihres Chefs entspricht einer Dienstfahrt. Aber anders als beim Geschäftswagen spielt es beim Dienstrad keine Rolle, wie oft Sie es dienstlich nutzen.

    Fahrrad, E-Bike, Pedelecs – was kann ich als Dienstrad nutzen?

    Klapprad, Mountainbike oder Rennrad: Bislang kann jedes Fahrrad mit Pedalantrieb als Dienstrad genutzt werden. Nur bei ElektrofahrrГ¤dern gibt es Unterschiede: GrundsГ¤tzlich kГ¶nnen Sie jedes E-Bike als Dienstfahrrad nutzen. Nur das S-Pedelec, eine besondere Form des E-Bikes, kommt auf 45 km/h und gilt deshalb nicht mehr als Fahrrad, sondern als "Kraftfahrzeug". NatГјrlich kГ¶nnen Sie auch ein S-Pedelec dienstlich fahren, dann aber als "Dienstwagen" mit der Anrechnung von 0,03 Prozent des Bruttolistenpreises fГјr Ihre Fahrt zur Arbeit aufs Monatsgehalt.В

    E-Bikes und Pedelecs sind Fahrräder mit Elektro-Motor, die den Fahrer beim Treten unterstützen. Bei einem Pedelec springt der Motor nur an, wenn in die Pedale getreten wird.

    Inhalt teilen:

    Steuer ABC

    Steuer-Tipp

    Steuer-Tipp

    Meist gelesen

    Für Weihnachtsgeld werden Steuern fällig

    Was sind außergewöhnliche Belastungen?

    Was sind Spenden und wie setzt man sie ab?

    Berater aussuchen, Termin vereinbaren und entspannt zurücklehnen. Denn Ihr Berater übernimmt den lästigen Steuerkram für Sie.

    Haben Sie Fragen zur Mitgliedschaft? Unsere Mitarbeiter sind gerne fГјr Sie da: 06321 96 39 96 9

    Fahrrad von der Steuer absetzen?

    → Fahrrad als Dienstfahrzeug von der „Steuer absetzen“?

    Fahrrad als Dienstfahrzeug

    Der Hintergrund

    Wenn Sie als Freiberufler oder Gewerbetreibender ein Auto überwiegend für betriebliche Zwecke nutzen, können Sie die Kosten einschließlich der Anschaffungskosten „von der Steuer absetzen“ (genauer gesagt als Betriebsausgabe gewinn- und damit steuermindernd absetzen) – und so damit Steuern sparen.

    Das Fahrrad im Sinne eines Dienstfahrzeugs von der Steuer absetzen? Das Einkommensteuergesetz regelt dies nicht so eindeutig, wie bei einer Pkw-Nutzung. Trotzdem können Kosten als Betriebsausgaben gelten. Laufende Betriebskosten sind jedoch ggf. niedriger anzusetzen im Vergleich zu einem Pkw.

    Allerdings ist zu bedenken, dass die private Nutzung dagegen gerechnet wird.

    Doch besonders in Zeiten mit hohen Benzinpreisen denken immer mehr Mandanten über die Anschaffung eines Fahrrads als Dienstfahrzeug nach. Neben ökonomischen Gründen spielen für sie in diesem Zusammenhang auch gesundheitliche oder ökologische Argumente eine Rolle. Sie fragen mich daher häufig, ob es möglich ist, dass sie die Kosten für das Fahrrad steuersparend absetzen können – ähnlich dem besagten Dienstwagen.

    Fahrrad als Dienstfahrzeug und das Einkommensteuergesetz

    Im Einkommensteuergesetz ist nicht nicht so eindeutig geregelt, ob ein überwiegend betrieblich genutztes Fahrrad steuersparend abgesetzt werden kann – wie das eben bei der Pkw-Nutzung der Fall ist.

    Meines Erachtens spricht aber nichts dagegen, wenn die Betriebskosten (zum Beispiel Pflege oder Reparatur) als Betriebsausgaben behandelt werden. Erst recht, wenn die Anschaffungskosten des Fahrrads über einen längeren Zeitraum (zum Beispiel 6 Jahre) verteilt werden. Den privaten Nutzungsanteil könnte man dann wie bei dem Dienstwagen mit tatsächlicher Privatnutzung mit einem Prozent der Anschaffungskosten pro Monat ansetzen.

    Und wie verhält es sich mit den laufenden Betriebskosten?

    Zu bedenken ist jedoch, dass die laufenden Betriebskosten allerdings wesentlich niedriger sind als bei einem Pkw (es zum Beispiel wird kein Benzin benötigt, Tankkosten entfallen also). Daher wäre unter Umständen auch ein niedrigerer Prozentsatz gerechtfertigt (zum Beispiel 0,5 Prozent).

    Wir von Jasper Steuerberatung sind für Sie da!

    Sie suchen einen Steuerberater, der Ihnen die Arbeit abnimmt? Wir beraten Sie gerne! Persönlich, via E-Mail oder telefonisch. Von Köln-Bayenthal aus in ganz Deutschland.

    Wir holen Sie da ab, wo Sie stehen. Ob als „Steuerneuling“, als Start-up-Gründerin bzw. Gründer oder ob Sie schon einige Jahre Erfahrung mit Steuern haben. Für unsere Erstberatung nehmen wir uns Zeit!

    Unser Kontaktformular finden Sie hier.

    Beliebte Kategorien unseres Blogs:

    Beliebte Artikel

    Jasper Steuerberater Köln – Wir steuern Sie zum Ziel!

    Sie suchen einen Steuerberater in Köln? Oder einen überregional tätigen Steuerberater? Wir sind in beiden Fällen für Sie da.

    Ob Sie nun auf persönliche Beratung Wert legen, nur einmal im Jahr vorbei kommen wollen oder Sie generell telefonischen oder schriftlichen Kontakt bevorzugen – wir passen uns Ihren Bedürfnissen an. Wir beraten unsere Kunden – vom Kölner Süden (Bayenthal) aus in ganz Deutschland.

    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

    Ihr Lothar Th. Jasper – Steuerberater Köln

    Jasper Steuerberatung | Lothar Th. Jasper | Gustav-Heinemann-Ufer 56 | 50968 Köln | 022134029210

    Источники: http://www.steuertipps.de/beruf-job/werbungskosten-fahrten-doppelte-haushaltsfuehrung/mit-dem-fahrrad-zur-arbeit-werbungskosten, http://www.vlh.de/arbeiten-pendeln/dienstfahrten/e-bike-von-der-steuer-absetzen-wie-geht-das.html, http://erfolgreich-wirtschaften.de/fuer-alle-steuerzahler/fahrrad-von-der-steuer-absetzen/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here