Kind auf lohnsteuerkarte eintragen lassen formular

    0
    25

    Informationen – Kinderfreibetrag; Beantragung einer Änderung – Dienstleistungsportal Bayern

    • Startseite
    • Informationen
    • Kinderfreibetrag; Beantragung einer Änderung
    Lokalisierung

    Bitte auswählen, damit ggf. weitere Informationen angezeigt werden.

    Kinderfreibetrag; Beantragung einer Änderung

    Die Zahl der Kinderfreibeträge ist Bestandteil der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM). Wenn sie geändert werden soll, müssen Sie dies bei Ihrem Finanzamt beantragen.

    Beschreibung

    Eltern werden entweder durch Kindergeld oder durch Freibeträge steuerlich entlastet. Wenn Sie Ihre Einkommensteuererklärung abgeben, prüft das Finanzamt was für Sie günstiger ist.

    Die Freibeträge für Kinder wirken sich auf die Höhe des Solidaritätszuschlags und der Kirchensteuer aus. Damit der Arbeitgeber diese Abzugsbeträge richtig berechnen kann, wird die Zahl der Kinderfreibeträge als elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) gebildet.

    Kinder, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, werden grundsätzlich automatisch nach Übermittlung der Meldedaten in den ELStAM berücksichtigt.

    Wenn für ein Kind, das nicht in Ihrer Wohnung gemeldet ist, ein Kinderfreibetrag bei den ELStAM gebildet werden soll, müssen Sie dies einmalig beantragen.

    Für Kinder, die das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben, wird auf Antrag und bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen durch das Finanzamt die Zahl der Kinderfreibeträge gebildet.

    Weicht die Zahl der Kinderfreibeträge von den tatsächlichen Verhältnissen zu Ihren Gunsten ab, müssen Sie die ELStAM von Ihrem Finanzamt ändern lassen.

    Den Antrag für das laufende Kalenderjahr müssen Sie bis zum 30. November stellen.

    Erforderliche Unterlagen

    • bei Kind unter 18 Jahren: Geburtsurkunde des Kindes
    • bei Kind über 18 Jahren: Nachweise zur Erstausbildung
    • Formular, bayernweit: Antrag auf Lohnsteuerermäßigung 2018

    Dieses Formular müssen Sie mit Ihrer Unterschrift bei der zuständigen Stelle einreichen. Sie können es entweder handschriftlich unterschrieben per Post bzw. Fax an die zuständige Stelle übermitteln oder mit Ihrer qualifizierten elektronischen Signatur per (verschlüsselter) E-Mail. Sofern die zuständige Stelle über eine De-Mail-Adresse verfügt, können Sie das Formular auch über Ihr De-Mail-Konto als absenderbestätigte Nachricht versenden.

    Rechtsbehelf

    Weiterführende Links

    Verwandte Themen

    Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

    • Online-Verfahren, bayernweit
    • Online-Verfahren, lokal begrenzt
    • Vorausfüllbares Formular – Empfängerdaten werden nach der Lokalisierung eingetragen, bayernweit
    • Rechtsgrundlagen, bayernweit
    • Rechtsgrundlagen, lokal begrenzt
    • Kosten, bayernweit
    • Kosten, lokal begrenzt

    Für Sie zuständig

    Wenn Sie unter „Lokalisierung“ einen Ort wählen, werden Ihnen die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen angezeigt.

    Kinderfreibetrag; Beantragung einer Änderung – BayernPortal

    Servicenavigation
    Ihr Standort
    • Zurück zu: Startseite
    • Zurück zu: Leistungen
    • Sie sind hier: Kinderfreibetrag; Beantragung einer Änderung

    Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

    Position in der Bayernkarte

    Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

    Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

    Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

    Position in der Bayernkarte

    Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

    Kinderfreibetrag; Beantragung einer Änderung

    Die Zahl der Kinderfreibeträge ist Bestandteil der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM). Wenn sie geändert werden soll, müssen Sie dies bei Ihrem Finanzamt beantragen.

    Beschreibung

    Eltern werden entweder durch Kindergeld oder durch Freibeträge steuerlich entlastet. Wenn Sie Ihre Einkommensteuererklärung abgeben, prüft das Finanzamt was für Sie günstiger ist.

    Die Freibeträge für Kinder wirken sich auf die Höhe des Solidaritätszuschlags und der Kirchensteuer aus. Damit der Arbeitgeber diese Abzugsbeträge richtig berechnen kann, wird die Zahl der Kinderfreibeträge als elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) gebildet.

    Kinder, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, werden grundsätzlich automatisch nach Übermittlung der Meldedaten in den ELStAM berücksichtigt.

    Wenn für ein Kind, das nicht in Ihrer Wohnung gemeldet ist, ein Kinderfreibetrag bei den ELStAM gebildet werden soll, müssen Sie dies einmalig beantragen.

    Für Kinder, die das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben, wird auf Antrag und bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen durch das Finanzamt die Zahl der Kinderfreibeträge gebildet.

    Weicht die Zahl der Kinderfreibeträge von den tatsächlichen Verhältnissen zu Ihren Gunsten ab, müssen Sie die ELStAM von Ihrem Finanzamt ändern lassen.

    Den Antrag für das laufende Kalenderjahr müssen Sie bis zum 30. November stellen.

    Erforderliche Unterlagen

    • bei Kind unter 18 Jahren: Geburtsurkunde des Kindes
    • bei Kind über 18 Jahren: Nachweise zur Erstausbildung
    • Formular, bayernweit: Antrag auf Lohnsteuerermäßigung 2018

    Dieses Formular müssen Sie mit Ihrer Unterschrift bei der zuständigen Stelle einreichen. Sie können es entweder handschriftlich unterschrieben per Post bzw. Fax an die zuständige Stelle übermitteln oder mit Ihrer qualifizierten elektronischen Signatur per (verschlüsselter) E-Mail. Sofern die zuständige Stelle über eine De-Mail-Adresse verfügt, können Sie das Formular auch über Ihr De-Mail-Konto als absenderbestätigte Nachricht versenden.

    Rechtsbehelf

    Weiterführende Links

    Verwandte Themen

    Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

    Für Sie zuständig

    Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.

    Allgemeine Leistungsübersicht

    Alphabetische und hierarchische Übersicht aller Leistungen.

    Serviceportal Baden-Württemberg

    Weil Eltern wegen der Erziehung, Betreuung und Ausbildung ihrer Kinder nicht genau so leistungsfähig sind wie Kinderlose, werden sie entweder durch Kindergeld oder durch Freibeträge steuerlich entlastet.

    Während des Kalenderjahres erhalten Eltern monatlich Kindergeld. Nachdem Sie Ihre Einkommensteuererklärung abgegeben haben, prüft das Finanzamt, ob sich die Freibeträge für Kinder günstiger für Sie auswirken. Freibeträge für Kinder sind der Kinderfreibetrag und der Freibetrag für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf.

    Diese Freibeträge werden bei der Berechnung der Lohnsteuer nicht berücksichtigt. Sie wirken sich jedoch auf die Höhe des Solidaritätszuschlags und der Kirchensteuer aus. Damit der Arbeitgeber diese Abzugsbeträge richtig berechnen kann, wird die Zahl der Kinderfreibeträge als elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) gebildet.

    Regionalisierung

    das für Ihren Wohnort zuständige Finanzamt

    Leistungsdetails

    Voraussetzungen

    • sind Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer und
    • haben ein bei Ihnen zu berücksichtigendes Kind.
    • Bei Kindern über 18 Jahren zusätzlich: Das Kind befindet sich in einer Erstausbildung.

    Verfahrensablauf

    Kinder unter 18 Jahren werden automatisch bei den Steuerklassen I bis IV als ELStAM berücksichtigt, wenn sie in Ihrer Wohnung gemeldet sind.

    Soll bei der Geburt eines Kindes, das nicht bei Ihnen gemeldet ist, ein Kinderfreibetrag bei den ELStAM gebildet werden, müssen Sie dies einmalig beantragen. Nutzen Sie dafür das vorgesehene Formular „Vereinfachter Antrag auf Lohnsteuerermäßigung“.

    Für Kalenderjahre, in denen Kinder über 18 Jahre alt sind, erhalten Sie nur auf Antrag und wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, Kinderfreibeträge als ELStAM gebildet. Nutzen Sie dafür das vorgesehene Formular „Antrag auf Lohnsteuerermäßigung“.

    Den Antrag für das laufende Kalenderjahr müssen Sie bis zum 30. November stellen.

    Erforderliche Unterlagen

    • Bei erstmaligem Antrag nach Geburt des Kindes: Geburtsurkunde des Kindes
    • Bei Antrag für ein über 18 Jahre altes Kind: Nachweise zur Erstausbildung

    Sonstiges

    Ausführliche Informationen erhalten Sie in Ihrem Finanzamt.

    Rechtsgrundlage

    Freigabevermerk

    Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Finanzministerium, vertreten durch die Oberfinanzdirektion Karlsruhe, hat dessen ausführliche Fassung am 08.11.2016 freigegeben.

    Источники: http://www.eap.bayern.de/informationen/leistungsbeschreibung/5221859783, http://www.freistaat.bayern/dokumente/leistung/5221859783, http://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Kinderfreibetrag+als+elektronisches+Lohnsteuerabzugsmerkmal+ELStAM+beantragen-250-leistung-0

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here