Steuererklärung anlage kap

    0
    163

    Steuererklärung anlage kap

    Anlage KAP zur Steuererklärung 2012

    • Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2012

    Unser Tipp: Bleiben Sie zu wichtigen Steuerfragen immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Steuerformular Anlage KAP – Einkünfte aus Kapitalvermögen:

    Download / Ausfüllen für Steuererklärung 2012 an Finanzamt (Veranlagung):

    Anlage KAP oder alternativ Steuerformular Anlage KAP – Einkünfte aus Kapitalvermögen oder zur Startseite der Steuerformulare Einkommensteuer, wo Sie auch Steuervordrucke der Vorjahre finden. Klicken Sie im interaktiven Steuerformular für weitere (amtliche) Informationen und Hinweise auf den Button "Anleitung".

    Pflicht zur Abgabe: Die Anlage KAP ist in den folgenden Fällen einzureichen, wenn

    • die Kapitalerträge nicht dem Steuerabzug (Abgeltungsteuer) unterlegen haben (z.B. bei ausländischen Kapitalerträgen oder Zinserträgen aus privat gewährten Darlehen)
    • keine Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer einbehalten wurde, obwohl Sie kirchensteuerpflichtig wegen Religionszugehörigkeit sind
    • Sie den Steuereinbehalt dem Grunde oder der Höhe nach überprüfen lassen möchten
    • durch Sie ein Antrag auf Günstigerprüfung gestellt wird. Das Finanzamt wird dann prüfen, ob sich eine niedrigere Besteuerung Ihrer Kapitalerträge ergibt
    • die abgeltende Wirkung des Steuerabzugs aufgrund der Ausnahmeregelung des § 32 d Abs. 2 EStG nicht in Betracht kommt
    • Guthabenzinsen aus Bausparverträgen erzielen, die im Zusammenhang mit einem Darlehen für eine Vermietung stehen

    Die Anlage KAP ist ebenfalls einzureichen, wenn einbehaltene inländische Kapitalertragsteuer, einbehaltener Solidaritätszuschlag oder einbehaltene Kirchensteuer im Zusammenhang mit anderen Einkunftsarten anzurechnen oder zu erstatten ist. Da die Finanzverwaltung per Gesetz durchgesetzt hat, dass auch Erstattungszinsen wegen vom Finanzamt zu spät zurückgezahlter Steuern als Kapitalvermögen zu versteuern sind, ist auch in diesen Fällen die Anlage KAP auszufüllen.

    Nutzung von steuerlichen Vergünstigungen

    Die Abgabe der Anlage KAP kommt in Betracht, wenn bestimmte steuerliche Vergünstigungen wie außergewöhnliche Belastungen (zum Beispiel Unterhaltszahlungen an bedürftige Personen) geltend gemacht werden. Bei der Ermittlung der Einkünfte und Bezüge eines auszubildenden volljährigen Kindes sind im Hinblick auf das Kindergeld Zinseinnahmen über dem Sparerpauschbetrag letztmalig für den Veranlagungszeitraum 2011 anzugeben.

    • Kapitalerträge, die dem Steuerabzug unterlegen haben
    • Kapitalerträge, die nicht dem Steuerabzug unterlegen haben
    • Kapitalerträge, die der tariflichen Einkommensteuer unterliegen
    • Erträge aus Beteiligungen, die gesondert und einheitlich festgestellt werden
    • Steuerabzugsbeträge, anzurechnende Steuern aus Kapitalerträgen, Beteiligungen und anderen Einkunftsarten sowie anzurechnende Quellensteuern nach der Zinsinformationsverordnung (ZIV)

    Helfer für die Steuererklärung

    Veranlagungswahlrecht

    Für die Abgeltungsteuer gilt das so genannte Veranlagungswahlrecht. Wer meint, dass die Veranlagung der Kapitaleinkünfte zu einer niedrigeren Steuerbelastung führt, kann eine Einbeziehung der Kapitaleinkünfte in die Einkommensteuerveranlagung und damit die Besteuerung mit dem allgemeinen progressiven Einkommensteuertarif beantragen. Das Finanzamt prüft beide Alternativen und wendet die für den Steuerpflichtigen günstigere Variante an (sog. Günstigerprüfung). In der Regel kommt dies in Betracht, wenn die Steuerprogression in der Spitze unter dem Steuersatz für die Abgeltungsteuer liegt. Ein wichtiger Grund für das Einreichen der Anlage Kap zur Steuererklärung ist mithin, dass Sie den Steuereinbehalt dem Grunde oder der Höhe nach überprüfen lassen möchten. Die Finanzverwaltung gibt hierzu selber ein Beispiel:

    Kapitalerträge, die der tariflichen Einkommensteuer unterliegen

    Nicht immer beträgt der Steuersatz 25 Prozent. Nach § 32 d EStG unterliegen laufende Kapitalerträge aus sonstigen Kapitalforderungen jeder Art, aus stiller Gesellschaft und aus partiarischen Darlehen sowie – bei Beantragung – die Kapitalerträge aus einer unternehmerischen Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft, der tariflichen Einkommensteuer. Zu den laufenden Kapitalerträgen aus sonstigen Kapitalforderungen jeder Art gehören auch die Zinsen aus einem Darlehen, das Sie an eine Ihnen nahe stehenden Person gewähren, wenn diese Person die Kreditzinsen als Werbungskosten oder Betriebsausgaben absetzen kann. Mit der Ausnahme will der Gesetzgeber verhindern, dass die Parteien als nahestehende Personen einen so genannten Gestaltungsmissbrauch betreiben. Ein Sparer-Pauschbetrag wird auf diese Erträge nicht gewährt.

    Unser Tipp: Bleiben Sie zu wichtigen Steuerfragen immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Sparerpauschbetrag

    Mit der Einführung der Abgeltungsteuer ist der Sparerfreibetrag entfallen. Im wesentlichen hat er jedoch nur einen neuen Namen bekommen und er nennt sich jetzt Sparerpauschbetrag (§ 20 Abs. 9 EStG). Im Sparerpauschbetrag sind der frühere Sparerfreibetrag und der Werbungskostenpauschbetrag zusammengefasst worden. Der Sparerpauschbetrag beträgt 801 Euro bzw. 1.602 Euro bei Zusammenveranlagung. Der Abzug der tatsächlichen Werbungskosten ist grundsätzlich ausgeschlossen.

    Anlage KAP 2016 ausfüllen

    Wie füllt man die Anlage KAP der Steuererklärung richtig aus?

    Die Anlage KAP in der Steuererklärung ist für Einkünfte aus Kapitalvermögen vorgesehen und somit das wichtigste Formular für Anleger.

    Die Abgabe der Anlage KAP zur Steuererklärung ist mittlerweile zwar nur noch für einen Teil der Privatanleger zwingend erforderlich, da mit der Abgeltungssteuer die Abgaben an den Fiskus auf Kapitalerträge bereits abgegolten sind, für manche Anleger könnte sich ein genauer Blick trotzdem lohnen.

    Anlage KAP zwingend erforderlich

    Verpflichtet zur Einreichung der Anlage KAP sind Investoren, die ihre Kirchenmitgliedschaft bei ihrer Bank nicht angegeben haben. Ein Muss ist die Abgabe der Anlage KAP auch für Anleger mit ausländischen thesaurierenden Fonds oder ausländischen Wertpapierdepots. Auch Kapitalerträge, die nicht der Abgeltungssteuer unterlegen haben, müssen in das Formular mit aufgenommen werden.

    Günstigerprüfung ausnutzen

    Für viele Investoren kann auch die freiwillige Abgabe der Anlage KAP durchaus sinnvoll sein. Vor allem Steuerpflichtige mit einem niedrigen Einkommen kann die so genannte Günstigerprüfung zu einem deutlichen Steuervorteil verhelfen.

    Anlage KAP bei gemeinsamer Steuererklärung

    Bei einer gemeinsamen Steuererklärung muss jeder Ehegatte eine eigene Anlage KAP ausfüllen. Bei Gemeinschaftkonten hat eine Aufteilung der Kapitalerträge zu erfolgen.

    Anlage KAP richtig ausfüllen

    Mit der nachfolgenden Übersicht erhalten Sie Zeile für Zeile kurze Erläuterungen, wie Sie die Anlage KAP richtig ausfüllen:

    Quelle: Bundesministerium der Finanzen Quelle: Bundesministerium der Finanzen

    Ggf. zu viel entrichtete Abgeltungssteuer wird erstattet.

    Hinweis: Auf einem Zusatzblatt muss die Ersatzbemessung erläutert und die richtigen Werte durch Belege nachgewiesen werden.

    Hinweis: Wenn der Bank oder der Fondsgesellschaft zu den Beträgen in den linken Spalten der Zeilen 7 bis 11 Fehler unterlaufen sind, können in den jeweils rechten Spalten die korrigierten Beträge eingetragen werden.

    Hinweis: Für Kapitalerträge, die dem normalen Steuertarif unterliegen, kann kein Sparerpauschbetrag angesetzt werden. Allerdings können bei diesen, anders als bei abgeltungssteuerpflichtigen Erträgen, Werbungskosten geltend gemacht werden. In die Zeilen 20 bis 24 müssen deshalb die um die Werbungskosten reduzierten Einnahmen eingetragen werden.

    Anlage SO für Private Veräußerungsgeschäfte

    Die Abrechnung privater Veräußerungsgeschäfte erfolgt über die Anlage SO. Gewinne unter der Freigrenze von 600 Euro bleiben allerdings steuerfrei.

    Der gewinnbringende Verkauf einer vermieteten Immobilie ist innerhalb der zehnjährigen Spekulationsfrist steuerpflichtig. Für diesbezügliche Erträge sind die Zeilen 31 bis 40 vorgesehen. Der Verkauf eines selbstgenutzten Eigenheims bleibt steuerfrei.

    Bei dem Verkauf anderer Wirtschaftsgüter, wie zum Beispiel hochwertiger Antiquitäten, Oldtimer oder Edelmetallen wie Goldbarren oder –münzen, müssen die Zeilen 41 bis 48 berücksichtigt werden. Allerdings sind diese nur steuerpflichtig, sofern zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als ein Jahr liegt.

    1. Bundesministerium der Finanzen (http://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Home/home.html)

    2. Formulare Anlage KAP: https://www.formulare-bfinv.de/

    4.39 von 5 ermittelt aus 351 Benutzermeinungen durch eKomi

    VAA Newsletter – Ausgabe Mai 2012

    Gesamten Newsletter als PDF laden

    Steuererklärung: Wann ist die Anlage „KAP“ Pflicht?

    In der Rubrik Steuer-Spar-Tipp des VAA Newsletters geben die Experten des VAA-Kooperationspartners Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag jeden Monat Ratschläge zur Steuer-Optimierung.

    Mit Einführung der Abgeltungsteuer sollte das Besteuerungsverfahren für Einkünfte aus Kapitalvermögen vereinfacht werden und die Angabe von Kapitalerträgen in der Einkommensteuererklärung entfallen. Ganz ist dieses Ziel nicht erreicht worden. Es gibt noch immer zahlreiche Fälle, in denen die Kapitalerträge in der Steuererklärung angegeben werden müssen – und auch ohne Verpflichtung kann die Abgabe der Anlage KAP sinnvoll sein.

    Es wurde keine Abgeltungsteuer auf die Kapitaleinkünfte erhoben: Kann auf die Kapitalerträge keine Abgeltungsteuer erhoben werden und liegen die Kapitalerträge insgesamt über dem Sparer-Pauschbetrag, müssen Steuerzahler diese Erträge in der Einkommensteuererklärung in der Anlage KAP angeben. Das betrifft zum Beispiel Wertpapiere, die bei einer ausländischen Depotbank verwaltet werden oder Einkünfte aus ausländischen thesaurierenden Fonds.

    Die Kapitalerträge werden individuell versteuert: Trotz Abgeltungsteuer gibt es weiterhin Kapitaleinkünfte, die mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern sind. Das ist zum Beispiel der Fall bei einer Kapitallebensversicherung, die nach 2004 abgeschlossen und jetzt als Einmalbetrag ausgezahlt wurde, sowie bei Zinsen aus Darlehen an Angehörige (Familiendarlehen).

    Es werden Steuervergünstigungen oder Sozialleistungen beantragt: Wenn bestimmte Sozialleistungen in Anspruch genommen oder in der Steuererklärung bestimmte Vergünstigungen genutzt werden sollen, hängen diese vom Einkommen ab. Die Kapitaleinkünfte zählen dann mit zum Einkommen, das als Grundlage für die Berechnung möglicher Leistungen oder Vorteile herangezogen wird. Da die Finanzverwaltung nicht mehr automatisch mit der Steuererklärung von diesen Einnahmen erfährt, müssen die Kapitaleinkünfte nachgewiesen werden.

    Eine steuerbegünstigte Lebensversicherung wurde ausbezahlt: Die Besteuerung der Erträge aus einer Lebensversicherung ist in den letzten Jahren recht umfassend geregelt worden. Steuerfrei, und damit nicht von Abgeltungsteuer betroffen, sind lediglich Altverträge, die vor 2005 abgeschlossen wurden und deren Mindestlaufzeit 12 Jahre beträgt.

    Kirchensteuerkorrekturen: Wer seiner Bank keine Religionszugehörigkeit mitgeteilt und keinen Auftrag zur Abführung von Kirchensteuer gegeben hat, muss bei der Einkommensteuererklärung für eine Veranlagung zur Kirchensteuer sorgen. Dazu wird die abgeführte Abgeltungsteuer in der Anlage KAP angegeben.

    Wenn bei der anonymen Abführung der Abgeltungsteuer nicht alle Sachverhalte in der günstigsten Weise erfasst wurden, ist eine freiwillige Abgabe der Anlage KAP ratsam.

    Wird die Anlage KAP eingereicht, prüft das Finanzamt, ob bei Versteuerung mit dem persönlichen Steuersatz eine geringere Steuerbelastung auf die Kapitaleinkünfte angefallen wäre. Dann wird die Besteuerung zum persönlichen Steuersatz durchgeführt und zu viel gezahlte Steuer erstattet. Steuerzahler müssen dabei keine Sorge haben, dass sich durch die Angabe der Kapitaleinkünfte in der Steuererklärung die Steuerbelastung auf diese Einkünfte erhöht: Die Prüfung des Finanzamtes ist eine sogenannte Günstigerprüfung. Das bedeutet: Bei der Festsetzung der Steuer wird immer der für den Steuerzahler günstigere Weg gewählt.

    Niedriger persönlicher Steuersatz: Liegt der persönliche Steuersatz sehr niedrig, kann eine Versteuerung der Kapitalerträge mit diesem Steuersatz deutlich günstiger ausfallen als die pauschale Abgeltungsteuer. Das ist zum Beispiel der Fall bei Kindern, die ohne sonstige Einkünfte größeres Kapitalvermögen besitzen, beispielweise weil im Rahmen einer vorweggenommenen Erbfolge bereits frühzeitig Vermögen übertragen wurde.

    Ungünstig verteilte Freistellungsaufträge: Wer Konten oder Depots bei verschiedenen Banken hat, kann bei Erteilung des Freistellungsauftrages oft noch nicht absehen, wie sich spätere Erträge auf die einzelnen Institute verteilen werden. So kann es vorkommen, dass bei einer Bank der erteilte Freistellungsbetrag bereits überschritten ist und es zu einer Einbehaltung von Abgeltungsteuer kommt, während der einem anderen Institut erteilte Freistellungsauftrag nicht in voller Höhe ausgenutzt wird. Hier kann eine volle Nutzung des Freistellungsauftrages durch die Abgabe einer Anlage KAP erreicht werden.

    Kindergeld für volljährige Kinder

    In der März-Ausgabe des VAA Newsletters haben wir bereits auf die zahlreichen Fallstricke bei der Neuregelung des Kindergelds für volljährige Kinder hingewiesen. Wer es genauer wissen möchte, kann sich jetzt direkt auf Steuertipps.de eingehender informieren. Unser Partner in Sachen Steuerrecht bietet zu diesem Thema einen etwa 100 Seiten umfassenden PDF-Beitrag an (kostenpflichtiges Angebot).

    VAA Geschäftstelle Köln: Mohrenstraße 11-17, 50670 Köln, Telefon 0221 160010, E-Mail: [email protected] remove-this. vaa.de

    VAA Büro Berlin: Kaiserdamm 31, 14057 Berlin, Tel. 030 3069840, E-Mail: [email protected] remove-this. vaa.de

    Inhaltlich verantwortlich gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Gerhard Kronisch | Newsletter-Redaktion: Christoph Janik

    Der VAA Newsletter erscheint jeden Monat neu. Wenn Sie möchten, benachrichtigen wir Sie regelmäßig per E-Mail über die Themen der aktuellen Ausgabe.

    Источники: http://www.finanztip.de/steuererklaerung-anlage-kap/, http://www.tagesgeldvergleich.net/ratgeber/anlage-kap.html, http://www.vaa.de/ausgabe-052012/steuererklaerung-wann-ist-die-anlage-kap-pflicht/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here