Steuererklärung verein

    0
    77

    Steuererklärung als Verein: Worauf ist zu achten?

    Jeder Verein muss regelmäßig eine Steuererklärung abgeben.

    Anders als bei den meisten Privatpersonen oder sonstigen juristischen Persönlichkeiten besteht allerdings keine jährliche Abgabepflicht.

    Ein Verein ist dazu verpflichtet, alle drei Jahre eine Steuererklärung abzugeben.

    Wie werden Vereine steuerrechtlich behandelt?

    Vereine sind Körperschaften und werden als solche vom Finanzamt behandelt. Die entscheidende Frage lautet, ob sie gemeinnützig sind oder nicht? Als gemeinnützig gelten Vereine dann, wenn sich ihre wirtschaftlichen Aktivitäten darauf beschränken, Einnahmen zu generieren, die der Umsetzung der Vereinsziele dienen.

    Zudem muss ein Verein die weiteren Kriterien der Gemeinnützigkeit erfüllen. Generell sind Vereine dann gemeinnützig, wenn sie Aufgaben erfüllen, die der Staat als förderungswürdig erachtet und die er selbst übernehmen müsste, würde es die Vereine nicht geben.

    Der Staat verzichtet gegenüber gemeinnützigen Vereinen deshalb fast komplett auf seinen Besteuerungsanspruch.

    Wie muss ein Verein seine Steuererklärung aufbauen?

    Das Finanzamt überprüft in der dreijährlichen Steuererklärung vor allem, ob die nach wie vor die Kriterien der Gemeinnützigkeit erfüllt sind. Vereine müssen deshalb erst einmal entscheiden, ob sie

    • ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb
    • oder ein Zweckbetrieb

    Die Steuerbefreiung gilt nur für Zweckbetriebe. Dabei handelt es sich um Vereine, die ihre gesamten Einnahmen wieder verbrauchen. Wirtschaftliche Geschäftsbetriebe werden nur dann steuerlich begünstigt, wenn ihr jährlicher Umsatz die Höhe von 35.000 Euro nicht übersteigt.

    Die Steuererklärung legt den Fokus auf das vergangene Jahr. Dies bedeutet: Obwohl technisch gesehen die vergangenen drei Jahre überprüft werden, muss der Verein nur die Dokumente des vergangenen Jahres einreichen.

    Sollte das Finanzamt weitere Nachweise erbitten, wird es um diese bitten. Erst dann müssen alle Dokumente der vergangenen drei Jahre eingereicht werden.

    Welche Unterlagen sind bei der Steuer vom Verein miteinzureichen?

    Die wichtigste Anlage, die mit der Steuererklärung abgegeben werden muss, trägt das Kürzel Gem1.Sportvereine geben Gem1A ab. Mit dieser Anlage erfolgt die Erklärung über die Gemeinnützigkeit. Ebenfalls einzureichen sind:

    • Alle üblichen Einkommensnachweise
    • Alle Spendenbescheinigungen
    • Ausgabennachweise aller Art
    • Einnahmen- und Ausgabenrechnung (Bilanzierung)
    • Nichtveranlagungsbescheinigung gegen den Abgeltungssteuereinbehalt (NV 2A oder 3A) von Sportvereinen
    • Anlage EÜR, wenn der Jahresumsatz 35.000 Euro übersteigt

    Wie werden Rücklagen steuerlich behandelt?

    Gemeinnützige Vereine dürfen grundsätzlich keine dauerhaften Rücklagen bilden. Diese müssen über die Steuererklärung erkennbar einem bestimmten Zweck zugeführt werden, der den Zielen des Vereins oder der Instandhaltung von Vereinseigentum dient. Ist dies nicht der Fall, werden die Einkünfte, die aus den Rücklagen entstehen, normal versteuert.

    Ist dies der Fall, sind alle Zustiftungen, Erbeschaften, Spenden und Sachzuwendungen generell steuerfrei. Die Einnahmen dürfen bei einer Zweckbindung auch vorübergehend den Rücklagen zugeführt werden.

    Eine zulässige Zweckbindung ist beispielsweise die Bildung von Rücklagen, um das Vereinsgelände zu sanieren.

    Steuererklärung verein

    Grundsдtze der Vereinsbesteuerung von Dipl. Finanzwirt Klaus Wachter

    aktuell 2017

    Leitfaden

    Vordruck

    Index

    Impressum

    Gemeinnьtzigkeit

    Kцrperschaftsteuer

    Umsatzsteuer

    Lohnsteuer

    Spende

    Steuervordrucke fьr gemeinnьtzige Vereine

    Gem 1 Erklдrungsvordruck fьr einen gemeinnьtzigen Verein

    Erklдrung zur Kцrperschaftsteuer und Gewerbesteuer von Kцrperschaften, die gemeinnьtzigen, mildtдtigen oder kirchlichen Zwecken dienen

    Fьr die Erklдrungsabgabe gibt es 2 Mцglichkeiten

    zum Ausfьllen der Erklдrung am PC

    Die Abgabe der Gemeinnьtzigkeitserklдrung (Gem 1 und Gem 1A) ьber das ElsterOnline-Portal ist nur nach vorheriger Registrierung ( Authentifzierung) mцglich. Haben Sie sich bereits fьr Ihre Einkommensteuererklдrung authentifiziert, kцnnen Sie mit dieser Authentifizierung auch die Vereinserklдrung abgeben. Eine separate Authentifizierung ist nicht erforderlich.

    Die Erklдrung Gem 1 ist in den Vordruck KSt 1 B integriert, d. h. wer seine Erklдrung elektronisch ьber das ElsterOnline-Portal abgeben will, muss den Vordruck KSt 1 B auswдhlen und kann dann die Erklдrung Gem 1 ausfьllen. Ьbermittelt werden kann die Gem 1 nur zusammen mit dem Vordruck KSt 1 B. Muss der Verein Kцrperschaftsteuer zahlen, ist ebenfalls der Vordruck KSt 1 B heranzuziehen, nicht der Vordruck KSt 1 A.

    Die Gemeinnьtzigkeitserklдrung muss der Verein in der Regel alle 3 Jahre abgeben. Die Gemeinnьtzigkeitserklдrung 2016 umfasst

    den Erklдrungsvordruck Gem 1, der nicht fьr jedes zu ьberprьfende Jahr, sondern nur fьr das letzte Jahr des Prьfungszeitraums einzureichen ist;

    Beispiel: Der Verein muss fьr die Jahre 2014 – 2016 eine Gemeinnьtzigkeitserklдrung abgeben. Angaben im Vordruck Gem 1 sind, soweit nicht speziell gefordert, nur fьr das Jahr 2016 zu machen.

    Gewinn- und Verlustrechnungen (Ьberschussermittlungen, Kassenberichte) fьr die Jahre 2014, 2015 und 2016,

    Geschдfts- und Tдtigkeitsberichte fьr die Jahre 2014, 2015 und 2016,

    Niederschriften ьber Mitgliederversammlungen. betreffend die Jahre 2014, 2015 und 2016,

    Aufstellung ьber das Vermцgen zum 31.12.2016, > s. Muster <,

    eine Satzung, falls diese seit der letzten Prьfung geдndert wurde,

    fьr Sportvereine zusдtzlich die Anlage Sportvereine Gem 1A, abrufbar ьber > FMS < wie Vordruck Gem 1

    Grundsдtzlich ist auch der gemeinnьtzige Verein seit dem Veranlagungsjahr 2011 nach § 31 Abs. 1a KStG i. V. m. § 34 Abs. 13a KStG verpflichtet seine Kцrperschaft- bzw. Gemeinnьtzigkeitserklдrung elektronisch abzugeben. Dies gilt nicht, wenn der Verein keinen wirtschaftlichen Geschдftsbetrieb unterhдlt bzw. er Einnahmen im wirtschaftlichen Geschдftsbetrieb unter 35.000 Ђ (§ 64 AO) erwirtschaftet hat (§ 31 Abs. 1 KStG i. v. m. § 25 Abs. 4 S. 2 EStG). Fьr die elektronische Erklдrungsabgabe bieten sich dem Verein 2 Mцglichkeiten:

    Die Erklдrungsdaten kцnnen mit der kommerziellen Steuersoftware ьber die sog. ERiC-Schnittstelle ьbermittelt werden.

    Erlдuterungen zur Steuererklдrung

    I. d. R. schickt das Finanzamt diesen Vordruck nicht mehr zu, da die Einnahmen und Ausgaben auch ohne diesen Vordruck gegenьber dem Finanzamt erklдrt werden kцnnen. Der Vordruck soll lediglich Anhaltspunkte ьber den Aufbau einer Ьberschussermittlung geben.

    > pdf-Datei zum handschriftlichen Ausfьllen

    Weitere Formulare, wie Umsatz- und Gewerbesteuererklдrungen, sind auf der Seite > www.formulare-bfinv.de < zu finden.

    NV 3A – Nichtveranlagungsbescheinigung

    Den Antrag auf Erteilung einer Nichtveranlagungsbescheinigung (NV) stellt ein Verein, der den Einbehalt der Abgeltungssteuer bei der Bank vermeiden will. Den "NV 3A" – Antrag muss der gemeinnьtzige Verein aber nur dann stellen, wenn er steuerlich nicht erfasst ist, ihm also kein Feststellungsbescheid nach § 60a AO, kein Freistellungsbescheid und auch kein Kцrperschaftsteuerbescheid erteilt worden ist. Die Bescheinigung, die das Finanzamt ausstellt heiЯt "NV 3B".

    Ist der Verein steuerlich erfasst, muss er der Bank die vorlдufige Bescheinigung, den Freistellungsbescheid bzw. die Anlage zum Kцrperschaftsteuerbescheid, aus der sich die Gemeinnьtzigkeit ergibt, aushдndigen.

    Auch der nicht gemeinnьtzige Vereine kann einen NV-Antrag stellen.

    > pdf-Datei zum handschriftlichen Ausfьllen

    NV 2A – Nichtveranlagungsbescheinigung

    Diesen Antrag auf Erteilung einer Nichtveranlagungsbescheinigung "NV 2 B" stellt der Verein, wenn er beim Finanzamt bereits steuerlich erfasst ist, er eine Dividendenausschьttung erhalten hat und ihm Kapitalertragsteuer einbehalten worden ist. Das Antragsformular heiЯt "NV 2 A", die Nichtveranlagungsbescheinigung selber, die ihm das Finanzamt zukommen lдsst, wird als "NV 2 B" bezeichnet.

    > pdf-Datei zum handschriftlichen Ausfьllen

    Lotteriesteuer – Steueranmeldung der Lotteriesteuer beim Finanzamt Karlsruhe-Durlach

    Merkblatt fьr die Steueranmeldung der Lotteriesteuer beim Finanzamt Karlsruhe-Durlach

    Dieses Merkblatt ist nur fьr Vereine in Baden-Wьrttemberg bestimmt.

    Fragebogen zur steuerlichen Erfassung (Betriebserцffnungsbogen – BEB)

    Der Antrag auf Gemeinnьtzigkeit versteckt sich unter der Tz. 2.1:

    > pdf-Datei zum handschriftlichen Ausstellen

    Anleitung Vordrucke ьber FMS

    Einige Formulare kцnnen auch ьber das > Formular-Management-System (FMS) < der Bundesfinanzverwaltung auf > www.formulare-bfinv.de < aufgerufen werden. Vorteil: im Gegensatz zur pdf-Datei kцnnen diese Formulare am PC ausgefьllt und abgespeichert werden. Die Formulare sind im Formularcenter in der linken Spalte unter "Formulare A – Z" und anschlieЯend unter "G" unter der Rubrik "Gemeinnьtzigkeit" zu finden. Allerdings wird der Drucker nach einem Klick auf das Druckersymbol nicht sofort aktiviert. Es erscheint der Hinweis: "Zum Ausdruck wurde eine PDF-Datei erzeugt: PDF-Datei anzeigen."

    Ein weiterer Klick auf "PDF-Datei anzeigen" bringt den Warnhinweis, den Ladevorgang nicht fortzusetzen. Diese Empfehlung muss durch einen Klick auf "Laden dieser Webseite fortsetzen (nicht empfohlen)" ignoriert werden. Danach wird eine pdf-Datei erzeugt, die ьber das Druckersymbol ausgedruckt werden kann..

    Um spдtere Дnderungen an der Erklдrung vornehmen zu kцnnen, oder falls die Erklдrung in mehreren Schritten erstellt werden soll, ist die Erklдrung ьber das blaue Diskettensymbol zu speichern. Dieser Vorgang erzeugt eine Datei mit der Endung .xml. Merken Sie sich auf Ihrem PC den Speicherort.

    Um die Datei aufzurufen, muss auf das Symbol xml mit dem roten Pfeil nach oben geklickt werden. AnschlieЯend ьber "Durchsuchen" den Ordner, in dem die xml-Datei gespeichert wurde, цffnen und auf die xml-Datei doppelklicken. Mit "Daten in das aktuelle Formular ergдnzen" ist die zuletzt gespeicherte Erklдrung wieder sichtbar und kann weiter bearbeitet werden.

    Steuererklärung verein

    Alles zum Thema Steuern, Gemeinnützigkeit und Buchführung im Sportverein.

    Welche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es im Sport?

    Hilfestellungen zu Themen rund um die Vereinsgründung, die Satzung mit hilfreichen Mustern etc.

    Hier finden Sie praktische Hilfestellungen zu Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Social Media etc.

    Erfahren Sie mehr über die Gesetzliche Unfallversicherung VBG und über die Sportversicherung der ARAG.

    Klassische Aufgaben des Managements im Verein.

    Für 20 verschiedene Sportthemen:

    Zirkelstationen, Fachartikel, Übungsreihen, Trainingsprogramme, u.a.m.

    Praktisch für die Praxis: Beispiele für die Gestaltung von Übungsstunden

    Unsere Webseite und darunter alle Bereiche aus der Vereins- bzw. Sportpraxis (Stundenbeispiele, Praxishilfen etc.) befinden sich derzeit im Wiederaufbau. Für den Übergang finden Sie alle Inhalte bei unserem Partner, dem Landessportbund Niedersachsen. Bitte hier klicken!

    Grundlagenkenntnisse für die Tätigkeit als ÜL in 5 Bausteinen (Wissenswertes u. -quiz, Glossar, ÜL-Check, Qualifizierungsangebote)

    Für 20 verschiedene Sportthemen finden Sie für die Planung und Durchführung Ihrer Sportstunden zahlreiche Dokumente:

    Zirkelstationen, Fachartikel, didaktisch-methodische Übungsreihen, Gymnastik- und Trainingsprogramme, u.a.m.

    Spiele, Gymnastikübungen, Fitnesstrends, Sportarten u.a.m. werden visuell dargestellt.

    In einer großen Sammlung von Übungen und Spielen blättern und stöbern.

    Übersicht aller Seiten und Dokumente im Jahr 2017

    Themen (Spiele rund um die Ernährung, Bewegungsgeschichten, -landschaften, Musik-Spiel-Tanz, Gesundheitstraing, Entspannung)

    Kostenlose Vereinsberatung beantragen und damit den Verein stärken.

    Adäquate Bewegungsangebote für älter werdende Menschen schaffen.

    Gesundheitsförderung (Rehabilitations- und Präventionsangebote) als Leitidee für Vereine.

    Gleichberechtigte Teilhabe am organisierten Sport ermöglichen. Unterstützungsmöglichkeiten für Vereine helfen dabei.

    Eine Möglichkeit, sich im NRW-Sport zu engagieren

    Das Bewegungsabzeichen für unsere Kleinen.

    • Vereinsmanagement: VIBSS
    • Vereinsmanagement
    • Steuern
    • Buchführung im Sportverein
    • Die Steuererklärung

    Buchführung

    Die Steuererklärung im Verein

    Geben Vereine keine Körperschaftsteuererklärungen ab, müssen sie in der Regel im 3-jährigen Rhythmus der Finanzbehörde trotzdem nachweisen, dass die Voraussetzungen für die Gewährung der Gemeinnützigkeit gegeben sind. Hierzu nutzen die Vereine den Vordruck Gem 1 (Erklärung zur Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer von Körperschaften, die gemeinnützigen, mildtätigen und kirchlichen Zwecken dienen). Vereine, die nach § 52 Abs. 2 Nr. 21 den Sport fördern geben zusätzlich die Erklärung Gem 1 A ab.

    Die Überprüfung der eingereichten Erklärungen kann dazu führen, dass das Finanzamt zusätzlich Steuererklärungen anfordert, auch nachträglich.

    Im Vordruck werden nur die Zahlen des letzten Jahres des dreijährigen Prüfungszeitraums eingetragen. Die entsprechenden Unterlagen der noch nicht vom Finanzamt geprüften Vorjahre sind ebenfalls einzureichen. Die Zahlen brauchen jedoch nicht in den Vordruck Gem-1- übernommen zu werden. Hier reicht die Vorlage der Einnahmen-Überschuss-Rechnungen.

    Der Erklärung ist immer beizulegen:

    • Die Einnahmen-Überschuss-Rechnungen oder die Jahresabschlüsse (Bilanz mit Gewinn-und-Verlust-Rechnung) der letzten 3 Jahre.
    • Protokolle der Jahreshauptversammlungen.
    • Ggf. Erläuterungen auf einem gesonderten Blatt, wie sich die Rücklagen seit der letzten Erklärung entwickelt haben. Geben Sie dazu bitte auch an, wie hoch die Einnahmen, Ausgaben aus den sonstigen nach § 55 Abs. 1 Nr. 5 AO zeitnah zu verwendenden Mittel:
    • Mitgliedsbeiträge
    • Spenden
    • Zuschüsse
    • Überschuss Vermögensverwaltung
    • Überschuss Zweckbetriebe
    • Überschuss wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb in den Jahren

    waren, in denen Zuführungen zu der freien Rücklage vorgenommen wurden.

    Die Gem 1 A (Anlage Sportvereine)

    Alle gemeinnützigen Körperschaften, auch Sportverbände, müssen zusätzlich zur Gem 1 die Anlage Sportvereine Gem 1 A abgeben.

    Mit der Anlage Gem 1 A stellen Vereine, die sportliche Zwecke fördern, die Weichen, ob sportliche Veranstaltungen als Zweckbetriebe begünstigt sind oder als steuerpflichtige wirtschaftliche Geschäftsbetriebe behandelt werden.

    Die Erklärung zielt darauf ab, ob der Verein mit seinen Einnahmen die Zweckbetriebsgrenze von 45.000 im Tätigkeitsbereich „Sportliche Veranstaltungen“ überschritten hat. Überschreiten die Einnahmen die Zweckbetriebsgrenze, behandeln die Finanzbehörden den Tätigkeitsbereich „Sportliche Veranstaltungen“ als einen steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Ist dies nicht der Fall, liegt zunächst ein steuerbegünstigter Zweckbetrieb vor.

    In beiden Fällen

    • Einnahmen liegen bis 45.000 Euro
    • Einnahmen liegen über 45.000 Euro

    hat der Sportverein aber die Möglichkeit auf die Zweckbetriebsgrenze zu verzichten, weil der Verzicht nicht an die Höhe der Einnahmen gebunden ist. Ob dies eine sinnvolle Vereinsentscheidung ist, entnehmen sie dem Artikel,

    „Die Zweckbetriebsgrenze wird überschritten“.

    § 60a AO, § 150 Abs. 8 AO, § 52 Abs. 2 Nr.21, § 58 Nr. 7 Buchstaben a und b AO, § 62 AO, §§ 149–154 AO, § 4 Abs. 3 EStG, § 4 Abs. 1, § 5 EStG, § 67a Abs. 1 S. 1 AO, AEAO Nr. 1 S. 2 zu § 67

    Hier erhalten Sie das Infopapier "Buchführung im Sportverein mit Einnahmen-Überschuss-Rechnung" als PDF-Broschüre zum Herunterladen. (Stand: September 2017)

    Источники: http://www.steuerklassen.com/steuererklaerung/gewerbe/verein/, http://www.vereinsbesteuerung.info/vordruck.htm, http://www.vibss.de/vereinsmanagement/steuern/buchfuehrung-im-sportverein/die-steuererklaerung/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here