Steuererklärung verlängern

    0
    35

    Fristverlängerung für Steuererklärung beantragen

    Wer eine Steuererklärung einreichen muss, hat dafür im Jahr 2017 noch bis zum 31. Mai Zeit. Können Steuerpflichtige den Termin nicht einhalten, sollten sie eine Fristverlängerung beantragen. Dafür reicht ein formloses Schreiben per Brief oder Fax.

    Fristverlängerung schriftlich beantragen

    Eine Fristverlängerung per E-Mail sei nur möglich, wenn das Finanzamt diesen Weg auch wirklich anbietet. Klocke rät außerdem davon ab, einfach nur beim Finanzamt anzurufen. Als Nachweis sei ein schriftlicher Vermerk immer besser. Einen Brief oder ein Fax könne der Bearbeiter leichter in seinen Akten abheften. «Dann gibt es später keine Probleme», sagt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler.

    Zulässige Gründe für verspätete Abgabe

    Mögliche Gründe für eine Verlängerung sind Krankheit, hohes Arbeitspensum oder fehlende Unterlagen. Wichtig: In dem Antrag muss man ein genaues Datum angeben, bis wann man die Steuererklärung nachreichen will. «Außerdem sollten Sie ihre Steueridentifikationsnummer sowie den vollständigen Namen und die Adresse aufschreiben», rät Klocke. Diese Angaben finden Verbraucher auf alten Steuerbescheiden.

    Fristverlängerung mit Steuberater unnötig

    Hilft bei der Steuererklärung ein Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein muss man nicht einmal eine Fristverlängerung beantragen. Dann reicht es, wenn man die Erklärung bis spätestens 31. Dezember 2017 einreicht.

    Wer muss eine Steuererklärung abgeben?

    Wer seine Einnahmen und Ausgaben beim Finanzamt offenlegen muss, regelt der Paragraf 46 des Einkommensteuergesetzes. Verpflichtet sind unter anderem Selbstständige, Gewerbetreibende und Freiberufler sowie Arbeitnehmer, die von mehreren Arbeitgebern gleichzeitig Lohn bezogen haben.

    Vier Jahre Zeit für freiwillige Steuererklärung

    Wer sie freiwillig abgibt, hat dafür bis zu vier Jahre Zeit. Das bedeutet: Sie können bis zum 31. Dezember 2017 noch eine freiwillige Einkommensteuererklärung für das Jahr 2013 nachreichen.

    Steuererklärung: So beantragen Sie eine Fristverlängerung

    Falls Sie einen Abgabetermin einmal nicht einhalten können, stellen Sie beim Finanzamt ein Antrag auf Fristverlängerung. Für die Abgabe von Einkommensteuererklärung, Umsatzsteuererklärung und ggf. Gewerbesteuererklärung wird die Frist dann in der Regel unkompliziert vom 31.5. auf den 30.9. verlängert.

    Wenn Sie nur eine Fristverlängerung von wenigen Tagen oder Wochen brauchen, geht das prinzipiell auch telefonisch – ein schriftlicher Antrag ist aber natürlich schon aus Beweisgründen immer besser.

    Musterformulierung: Antrag auf Fristverlängerung

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    leider ist es mir nicht möglich, die Einkommensteuererklärung für das Jahr 2016 fristgerecht bei Ihnen einzureichen.

    Der Grund hierfür ist eine erhebliche Arbeitsüberlastung im beruflichen Bereich, sodass ich noch nicht alle Unterlagen zusammenstellen konnte.

    Außerdem ist durch eine längere Erkrankung meiner Ehefrau eine weitere private Belastung entstanden, die ich zeitlich noch nicht ausgleichen konnte.

    Ich bitte daher, mir für die Abgabe der Steuererklärung 2016 eine Frist bis zum 30.9.2017 zu gewähren. Selbstverständlich werde ich mich bemühen, die Steuererklärung vor diesem Termin einzureichen.

    Sollte ich von Ihnen keine anderslautende Nachricht erhalten, gehe ich von der Genehmigung meines Antrages aus.

    Für Ihr Verständnis bedanke ich mich im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen

    Noch mehr Musterbriefe finden Sie auf steuertipps.de im Bereich Service !

    Ähnliche Themen

    Verwandte Lexikon-Begriffe

    Weitere News zum Thema

    Jetzt noch freiwillig die Steuererklärung für 2013 abgeben!

    [ 13.12.2017 ] Wer nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, sondern diese freiwillig einreicht, hat dafür vier Jahre Zeit. Also nichts wie ran an die Steuererklärung für 2013! mehr

    Weihnachtsfrieden in den Finanzämtern

    [ 11.12.2017 ] Auch in den Finanzämtern wird es jetzt besinnlich und friedlich: Zwischen Weihnachten und Neujahr bleiben Steuerpflichtige von Mahnungen, Steuerbescheiden und Haftungsbescheiden verschont. mehr

    Steuertermine Dezember 2017

    [ 01.12.2017 ] Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen. mehr

    BMF: Ergebnisse der steuerlichen Betriebsprüfung 2016

    [ 28.11.2017 ] Auf der Grundlage von Meldungen der Länder erstellt das BMF jährlich eine Statistik über die Ergebnisse der steuerlichen Betriebsprüfung. mehr

    Bis 30.11. Steuerklassenwechsel beantragen!

    [ 19.11.2017 ] Verheiratete dürfen einmal im Jahr eine andere Steuerklassen-Kombination wählen. Wie funktioniert der Wechsel? mehr

    Muster, Formulare, Steuerrechner & Checklisten

    Verwandte Beiträge

    Die Steuererklärung: Alles über Form, Frist und Abgabe

    Die Steuererklärung – oft lästige Pflicht, der man aber gerne nachkommt, wenn am Ende eine schöne Steuererstattung winkt. mehr

    Die Klage vor dem Finanzgericht: Entscheidung, Ablauf, Fristen und Kosten

    Das Finanzamt hat Ihren Einspruch ganz oder teilweise mit einer Einspruchsentscheidung abgelehnt. Wer jetzt zu seinem Recht kommen will, muss den nächsten Schritt gehen: Das ist die Klage vor dem Finanzgericht. mehr

    Ihr Steuerbescheid ist da: Das müssen Sie nun tun!

    Lesen Sie Ihren Steuerbescheid von vorne bis hinten durch? Eher nicht, oder? Wichtig ist doch nur, ob unter dem Strich das herauskommt, was Sie sich an Erstattung oder Nachzahlung ausgerechnet haben. mehr

    Steuerberater in Ihrer Nähe

    Kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen:

    Sie erhalten eine E-Mail, um die Anmeldung zu bestätigen.

    Werde unser Fan auf Facebook

    Kürzlich aktualisierte Lexikonbegriffe

    Link empfehlen

    Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

    Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet – um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

    Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren

    Wenn Sie mehr über diese Themen erfahren möchten geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten unseren regelmäßigen Steuertipps-Newsletter.

    Fristverlängerung für Steuererklärung beantragen

    Wer eine Steuererklärung einreichen muss, hat dafür im Jahr 2017 noch bis zum 31. Mai Zeit. Können Steuerpflichtige den Termin nicht einhalten, sollten sie eine Fristverlängerung beantragen. Dafür reicht ein formloses Schreiben per Brief oder Fax.

    Fristverlängerung schriftlich beantragen

    Eine Fristverlängerung per E-Mail sei nur möglich, wenn das Finanzamt diesen Weg auch wirklich anbietet. Klocke rät außerdem davon ab, einfach nur beim Finanzamt anzurufen. Als Nachweis sei ein schriftlicher Vermerk immer besser. Einen Brief oder ein Fax könne der Bearbeiter leichter in seinen Akten abheften. «Dann gibt es später keine Probleme», sagt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler.

    Zulässige Gründe für verspätete Abgabe

    Mögliche Gründe für eine Verlängerung sind Krankheit, hohes Arbeitspensum oder fehlende Unterlagen. Wichtig: In dem Antrag muss man ein genaues Datum angeben, bis wann man die Steuererklärung nachreichen will. «Außerdem sollten Sie ihre Steueridentifikationsnummer sowie den vollständigen Namen und die Adresse aufschreiben», rät Klocke. Diese Angaben finden Verbraucher auf alten Steuerbescheiden.

    Fristverlängerung mit Steuberater unnötig

    Hilft bei der Steuererklärung ein Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein muss man nicht einmal eine Fristverlängerung beantragen. Dann reicht es, wenn man die Erklärung bis spätestens 31. Dezember 2017 einreicht.

    Wer muss eine Steuererklärung abgeben?

    Wer seine Einnahmen und Ausgaben beim Finanzamt offenlegen muss, regelt der Paragraf 46 des Einkommensteuergesetzes. Verpflichtet sind unter anderem Selbstständige, Gewerbetreibende und Freiberufler sowie Arbeitnehmer, die von mehreren Arbeitgebern gleichzeitig Lohn bezogen haben.

    Vier Jahre Zeit für freiwillige Steuererklärung

    Wer sie freiwillig abgibt, hat dafür bis zu vier Jahre Zeit. Das bedeutet: Sie können bis zum 31. Dezember 2017 noch eine freiwillige Einkommensteuererklärung für das Jahr 2013 nachreichen.

    Источники: http://www.berlin.de/special/finanzen-und-recht/steuern/4411202-1657471-fristverlaengerung-fuer-steuererklaerung.html, http://www.steuertipps.de/steuererklaerung-finanzamt/themen/steuererklaerung-so-beantragen-sie-eine-fristverlaengerung, http://www.berlin.de/special/finanzen-und-recht/steuern/4411202-1657471-fristverlaengerung-fuer-steuererklaerung.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here