Steuern ausfüllen

    0
    81

    Kanton Bern Zur Startseite Link Г¶ffnet in einem neuen Fenster.

    Finanzdirektion Zur Startseite

    Stichwörter von A bis Z

    Navigation

    Sprunglinks

    Andere Sprachen

    Hilfsnavigation (Kontakt, Sitemap, A bis Z)

    Warenkorb

    Themennavigation

    • Die Direktion
    • Finanzen
    • Steuern
      • TaxMe
      • Sie befinden sich hier: SteuererklГ¤rung
      • Steuern berechnen
      • Steuern bezahlen
      • Ratgeber
      • Gemeinden
    • Personal
    • Informatik
    • Beschaffung

    Hauptnavigation

    • Aktuell
    • Newsletter В«10 MinutenВ»
    • Sie befinden sich hier: SteuererklГ¤rung ausfГјllen
    • Einkommens- und VermГ¶genssteuern
    • Gewinn- und Kapitalsteuern
    • GrundstГјckgewinnsteuer
    • Eigenmietwert
    • Amtlicher Wert
    • Liegenschaftssteuer
    • Erbschafts- und Schenkungssteuer
    • Quellensteuer
    • Nachsteuer
    • Informationsaustausch (AIA)
    • Steuerstrafen und Bussen
    • Straflose Selbstanzeige
    • HandГ¤nderungssteuer
    • Verrechnungssteuer (Bund)
    • Lebenssituationen
    • Гњber uns
    • Rechtliche Grundlagen
    • Formulare
    • Publikationen
    • Statistik

    Sie befinden sich derzeit auf folgender Seite:

    Steuererklärung ausfüllen

    Als steuerpflichtige Person müssen Sie Ihre entsprechende Steuererklärung ausfüllen.

    Die wichtigste Steuererklärung für die im Kanton Bern niedergelassenen und wohnhaften Bürgerinnen und Bürger ist jene der Einkommens- und Vermögenssteuern. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für

    Ferner gibt es entsprechende Steuererklärungen für

    Fristen / Fristverlängerung

    Eine sogenannt unterjährige Steuerpflicht entsteht u.a. beim Tod einer steuerpflichtigen Person oder beim Wegzug einer steuerpflichtigen Person ins Ausland. Die Steuerpflicht besteht in diesen Fällen nur für die Zeit vom 1. Januar bis zum Zeitpunkt des Todes bzw. des Wegzugs ins Ausland.

    Wegleitungen für unterjährige Steuererklärungen:

    Weitere Informationen

    Steuererklärung online ausfüllen

    Füllen Sie Ihre Steuererklärung im Internet aus – ohne Softwareinstallation und fast ohne Papier. Schnell und einfach. Es gibt auch eine Demo-Version zum Ausprobieren.

    Ihr Steuerdossier online

    Wenn Sie für den Bereich Steuern registriert sind, haben Sie jederzeit Einblick in Ihr persönliches Steuerdossier, bestellen Einzahlungsscheine, erfassen Einsprachen und vieles mehr.

    Hauptinhalt

    Tipps fürs Ausfüllen der Steuererklärung

    Das Ausfüllen der Steuererklärung ist nicht so schwierig, wie häufig geglaubt wird. Alle Kantone ermöglichen das Ausfüllen der Steuererklärung am Computer, einige sogar online (Bern, Genf, Neuenburg, Obwalden, St. Gallen, Waadt und Wallis; Zürich ab 2013). In etwa der Hälfte der übrigen Kantone ist dies kurz- oder mittelfristig geplant.

    Folgende Tipps können helfen, das Ausfüllen der Steuererklärung zu vereinfachen:

    • Beschaffe dir rechtzeitig alle notwendigen Unterlagen (z.B. Lohnausweis, Bescheinigungen der Zinsgutschriften von Bankkonto, Postkonto usw., Schuldenverzeichnisse und Schuldzinsbescheinigungen).
    • Lies vor dem Ausfüllen der Steuererklärung die Wegleitung. Sie enthält Erläuterungen zu den verschiedenen Abschnitten der Steuererklärung.
    • Mach den Abzug für die Berufskosten (z.B. Fahrkosten zum Arbeitsort, Mehrkosten für auswärtige Verpflegung oder Kosten für Weiterbildung oder Umschulung).
    • Abziehbar sind die Kosten der berufsorientierten Aus- und Weiterbildung, einschliesslich der Umschulungskosten, bis zum Gesamtbetrag von 12’000 Franken, sofern ein erster Abschluss auf der Sekundarstufe II vorliegt (eidgenössisches Berufsattest, eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, Fachmittelschulen-Ausweis, Matur, Fachmatur).
    • Denk daran, die allgemeinen Abzüge vorzunehmen (z.B. Kosten für Krankenkassenprämien und Beiträge an die 2. und 3. Säule).
    • Neben den oben erwähnten Abzügen sind die vom Gesetz vorgesehenen Sozialabzüge (z.B. persönlicher Abzug) geltend zu machen.
    • Kantine, Essensbons: Betreibt dein Arbeitgeber eine Kantine oder gewährt Beiträge an die Verpflegung, kann in den meisten Fällen nur der halbe Abzug für auswärtige Verpflegung gemacht werden. Ist dies der Fall, findest du auch einen Hinweis auf deinem Lohnausweis.
    • Vergiss deine Unterschrift nicht!
    • Die Steuererklärung ist innert der angegebenen Frist mit den verlangten Beilagen einzureichen.

    Sollten trotz allem noch Fragen auftauchen, kannst du dich jederzeit bei der kantonalen Steuerverwaltung oder bei der Gemeindeverwaltung informieren.

    Service

    Jedes Jahr müssen alle steuerpflichtigen Personen in der Schweiz ihre Steuererklärung ausfüllen und anschliessend einreichen. Dies kann von Hand, mit einer speziellen Software oder online gemacht werden.

    Welche Unterlagen brauche ich?

    Eine gute Vorbereitung erleichtert und beschleunigt das Ausfüllen der Steuererklärung. Es ist ratsam, vor Beginn bzw. bereits während des laufenden Jahres folgende Unterlagen zu sammeln und bereitzuhalten:

    • Lohnausweis
    • Kontoauszüge der Bank oder Post
    • Belege zu den Wertschriften
    • Belege der Beiträge in die Säule 3a (freiwillige Vorsorge)
    • Belege besonderer Einzahlungen in die 2. Säule (Pensionskasse BVG; die ordentlichen Beiträge sind auf dem Lohnausweis ausgewiesen)
    • Zusammenzug der Krankheitskosten
    • Zusammenstellung der Berufskosten
    • Belege zu Weiterbildungen
    • Spendenbelege
    • Für Wohneigentümer: alle Unterlagen zu Liegenschaftssteuer, Schuldzinsen, Rechnungen für Unterhalts- und Renovationsarbeiten, Betriebs- und Verwaltungskosten usw.
    • Prüfen Sie genau, was Sie abziehen können – die Wegleitung gibt Auskunft.
    • Reichen Sie nur ausdrücklich verlangte Belege und Bestätigungen mit der Steuererklärung direkt ein – die übrigen Belege sind für eine allfällige Nachfrage durch die Steuerbehörde lediglich bereitzuhalten.
    • Ehepaare füllen eine gemeinsame Steuererklärung aus – beide Ehegatten müssen die verlangten Unterschriften leisten.
    • Warten Sie mit der Einreichung der Steuererklärung nicht bis zum letzten Termin zu – die definitive Veranlagung wird umso früher möglich und die Ratenrechnungen können genauer erstellt werden.
    • Nutzen Sie die Möglichkeit, die Steuererklärung mit einer Software oder online auszufüllen.

    Die Steuergesetze lassen verschiedene Arten von Abzügen zu. Die Abzüge sowie deren Höhe sind von Kanton zu Kanton verschieden. Welche Kosten können abgezogen werden?

    • Gewinnungskosten (Kosten, die zur Erzielung eines Einkommens aufgewendet werden wie Fahrkosten zum Arbeitsort, Mehrkosten für die Verpflegung etc.),
    • allgemeine Abzüge wie AHV-, IV-Beiträge, Vorsorgebeiträge, Beiträge an Kranken- und Lebensversicherungen, Abzug für die Kinderbetreuung durch Dritte, Zuwendungen an Institutionen mit gemeinnützigem Zweck sowie private Schuldzinsen,
    • Sozialabzüge wie Kinderabzug, persönlicher Abzug sowie Abzug für unterstützungsbedürftige Personen,
    • vom Vermögen können entstandene Schulden abgezogen werden.

    Online Ausfüllen der Steuererklärung

    Die kantonalen Steuerverwaltungen sind zuständig für die Steuererklärung und stellen der Bürgerin, dem Bürger die notwendige Software bzw. die notwendige Plattform zur Verfügung.

    Aufbewahren von Steuerunterlagen

    Je nach Steuer und Kanton müssen Steuererklärungen, Quittungen und Belege verschieden lange aufbewahrt werden. Erkundigen Sie sich über die genauen Verjährungsfristen bei Ihrer Steuerverwaltung. Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, bewahren Sie die Belege bis 15 Jahre nach Ablauf der Steuerperiode auf.

    Источники: http://www.fin.be.ch/fin/de/index/steuern/steuererklaerung/steuererklaerungausfuellen.html, http://www.steuern-easy.ch/de/tipps/tipps-fuers-ausfuellen/, http://www.ch.ch/de/steuererklarung-ausfullen/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here