Steuernummer erfragen

    0
    37

    Navigation und Service

    Springe direkt zu:

    Servicemenü

    • Gebärdensprache |
    • Leichte Sprache |
    • deutsch |
    • english
    • Benutzerhinweise |
    • Datenschutz |
    • Impressum |
    • Kontakt |
    • Presse

    Bereichsmenu

    Navigation

    • Über uns
    • Steuern National :
      • Altersvorsorge (Fachaufsicht)
      • Bauabzugsteuer
      • Bescheinigungs-verfahren
      • Digitale LohnSchnittstelle (DLS )
      • Feststellung nach

      Sie sind hier:

      1. Startseite
      2. Steuern National
      3. Steuerliche Identifikationsnummer

      Die steuerliche Identifikationsnummer im Überblick

      Deutschland folgt dem Beispiel vieler Nachbarn in der Europäischen Union und modernisiert sein kompliziertes und teures Steuersystem.

      Mit der Einführung der steuerlichen Identifikationsnummer (IdNr ) möchten das Bundesministerium der Finanzen und die Bundesregierung das Besteuerungsverfahren vereinfachen und Bürokratie abbauen.

      Die IdNr wird die Steuernummer für den Bereich der Einkommensteuer ersetzen. Diese bleibt ein Leben lang gültig und ändert sich auch nicht bei Umzug oder Heirat. Die IdNr ist eine 11-stellige Nummer und enthält keine Informationen über Sie oder das zuständige Finanzamt.

      Sie haben Ihre IdNr noch nicht erhalten oder sie ist nicht mehr auffindbar?

      In der Regel finden Sie Ihre IdNr auch

      • im Einkommensteuerbescheid,
      • auf Ihrer Lohnsteuerbescheinigung oder
      • im Informationsschreiben Ihres Finanzamtes. Mit diesem Schreiben hat Sie Ihr Finanzamt im Oktober oder November 2011 über die gespeicherten elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM ) informiert.

      Ihre Einkommensteuererklärung können Sie auch ohne IdNr bei Ihrem Finanzamt einreichen. Ihre IdNr ist Ihrem Finanzamt bekannt.

      Sollten Sie Ihre IdNr in den genannten Unterlagen nicht finden, haben Sie die Möglichkeit, diese über das Eingabeformular des Bundeszentralamts für Steuern erneut anzufordern. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihnen die IdNr aus datenschutzrechtlichen Gründen nur per Brief mitgeteilt werden kann.

      Antworten auf andere häufig gestellte Fragen finden Sie hier.

      Diese Seite:

      © Bundeszentralamt für Steuern – 2015

      Steuernummer herausfinden – so finden oder beantragen Sie sie

      Wer sich selbständig macht, muss ebenso Steuern bezahlen, wie der Arbeitnehmer. Er ist einkommensteuerpflichtig, er muss eine Umsatzsteuererklärung abgeben und die Gewerbesteuer einreichen. Da es nicht nur mehrere Steuerarten, sondern auch verschiedene Steuernummern gibt, kann das System für den Laien sehr verwirrend sein. Wer zum ersten Mal mit dem Finanzamt zu tun hat, fragt sich daher, wie er seine Steuernummer herausfinden kann. Zunächst muss abgeklärt werden, welche Steuernummer wofür notwendig ist.

      Unterschiedliche Steuernummern

      Neben der Steuernummer gibt es seit Juli 2007 auch die Steuer-Identifikationsnummer. Und für den Unternehmer ebenfalls relevant ist die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:

      • Die Steuernummer ist personenbezogen. Sie richtet sich nach dem Wohnort des Steuerpflichtigen und setzt sich aus unterschiedlichen Codes zusammen. Wenn der Steuerpflichtige umzieht, erhält er vom Finanzamt eine andere Steuernummer.
      • Die Steuer-Identifikationsnummer ist ebenfalls personenbezogen. Im Gegensatz zur Steuernummer verändert sie sich jedoch bei einem Umzug nicht. Sie bleibt ein Leben lang gleich.
      • Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer benötigt nur der Unternehmer, der Arbeitnehmer hat mit dieser Steuernummer nichts zu tun. Sie wird außerdem nur dann gebraucht, wenn der Unternehmer Lieferungen oder Leistungen im europäischen Ausland erbringt (siehe Umsatzsteuer-Identifikationsnummer)

      Wo finde ich meine Steuernummer?

      Wer bereits als Arbeitnehmer eine Steuererklärung (Einkommenssteuererklärung oder Lohnsteuerjahresausgleich) abgegeben hat, findet seine Steuernummer auf dem Steuerbescheid, der ihm nach der Berechnung seiner Steuerschuld zugesandt wurde. Eheleute geben eine gemeinsame Steuererklärung ab, sie haben die gleiche Steuernummer aber verschiedene Steuer-Identifikationsnummern. Sie erhalten einen gemeinsamen Steuerbescheid.

      Es ist nicht schwer, die Steuernummer herauszufinden, denn sowohl die Steuernummer, wie auch die Steuer-Identifikationsnummern stehen in der linken oberen Ecke des Steuerbescheids.

      Wo bekomme ich meine Steuernummer?

      Wer noch keine Steuernummer hat, bekommt sie bei seinem zuständigen Finanzamt. Welches Finanzamt hängt vom Wohnort des Steuerpflichtigen ab.

      Da auf einer Steuererklärung beide Nummern einzutragen sind, sollte auch die Steuer-Identifikationsnummer bekannt sein. Wer keine hat, oder sie nicht finden kann, erhält sie unter Angabe seines Vor- und Nachnamens, der Adresse, des Geburtsdatums und des Geburtsortes beim Bundeszentralamt für Steuern (siehe hier). Die Steuer-Identifikationsnummer wird innerhalb von 4 Wochen schriftlich per Post zugeschickt.

      Steuernummer beantragen

      Wer sich selbstständig machen möchte, kann die Steuernummer für sein Unternehmen wie folgt beantragen:

      1. Beim Anmelden eines Gewerbes schickt das Gewerbeamt die Steuernummer ans zuständige Finanzamt. Das Finanzamt führt bei jedem Schriftverkehr die Steuernummer auf, sodass sie dem Steuerpflichtigen „automatisch“ ins Haus flattert.
      2. Handelt es sich bei dem neuen Unternehmen um keinen Gewerbebetrieb, kann der Unternehmer die Steuernummer beim Finanzamt beantragen. Zuständig ist das Finanzamt, wo sich der Firmensitz befindet, nicht wo der Steuerpflichtige privat wohnt! Dazu muss ein Fragebogen ausgefüllt und abgegeben werden.

      Umsatzsteuernummer beantragen

      Eine gesonderte Umsatzsteuernummer für das Unternehmen gibt es nicht. Die Umsatzsteuervoranmeldungen werden ebenso wie die Umsatzsteuererklärung oder die Gewerbesteuererklärung mit der für das Unternehmen zuständigen Steuernummer eingereicht. Diese Steuernummer wurde bei der Anmeldung des Gewerbes/Unternehmens vom Finanzamt vergeben.

      Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer unterscheidet sich jedoch von der herkömmlichen Steuernummer, die dem Unternehmen vom Finanzamt zugeteilt wurde. Die Umsatzsteuer ID wird nur für Umsätze im europäischen Ausland benötigt. Sie kann bei der Bundesfinanzverwaltung beantragt werden, wenn der Antrag nicht im Zuge der Unternehmensgründung beim Ausfüllen des Finanzamt-Fragebogens bereits gestellt wurde (siehe Umsatzsteuer Identifikationsnummer).

      Wirtschafts-News

      Wo finde ich meine Steuernummer? Ein Ratgeber

      Als erstes muss geklärt werden, um welche Steuernummer es sich bei der Frage „Wo finde ich meine Steuernummer?“ handelt. In Deutschland existieren zurzeit fünf Arten von Nummern, die zur Steuerprüfung herangezogen werden können:

      Die verschiedenen Steuernummern

      • Steuernummer
      • Identifikationsnummer
      • Wirtschafts-Identifikationsnummer
      • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
      • eTin des ELSTER-Verfahrens (bis Oktober 2010)

      Die Steuernummer

      Die Steuernummer setzt sich aus verschiedenen Codes zusammen, die aufgrund der Einführung des ELSTER-Verfahrens bundesweit vereinheitlicht wurde. Vorher war sie länderbezogen und wies bestimmte ländertypische Codes mit einer Gesamtlänge von 10 bis 11 Ziffern auf. Die neue bundeseinheitliche Steuernummer weist 13 Ziffern auf, wobei die ersten 4 Ziffern der Steuernummer die Bundesfinanzamtsnummer darstellen.

      Die Steuer-Identifikationsnummer

      Die Steuer-Identifikationsnummer wurde am 01. Juli 2007 in Deutschland eingeführt und besitzt eine lebenslange Gültigkeit. Mit der Einführung wurde die bisherige Steuernummer und die eTin ersetzt. Die Steuernummer und die Identifikationsnummer existieren jedoch noch beide nebenher. Die eTin wurde in Oktober 2010 abgeschafft. Wie lange die Steuernummer noch neben der Identifikationsnummer existieren wird, ist noch ungewiss. Zur Sicherheit sollten Verbraucher beide Nummern bei einem Schriftverkehr mit dem zuständigen Finanzamt angeben.

      Die Wirtschafts-Identifikationsnummer, die Umsatz-Identifikationsnummer und die eTin

      Die Wirtschafts- und Umsatzsteuer-Identifikationsnummern sind Steuernummern, die gewerblich bzw. geschäftlich gebraucht werden. Die eTin (electronic Taxpayer Identification Number) des ELSTER-Verfahrens wurde am 31.10.2010 eingestellt. Diese wurde im Rahmen der lohnsteuerlichen Übertragung mittels ELSTER-Verfahren für jeden Arbeitnehmer in Deutschland vergeben.

      Unterschied zwischen Steuernummer und Steuer-Identifikationsnummer

      Die Steuer- und die Identifikationsnummer sind personenbezogen, wobei die Steuer-Identifikationsnummer ein Leben lang den Verbraucher begleitet und sich auch nach einem Umzug nicht verändert. Die Steuernummer hingegen, die bereits vor Einführung der Steuer-Identitätsnummer im Jahre 2007 jedem steuerpflichtigen Bürger zugewiesen wurde, kann sich verändern, zum Beispiel bei einem Umzug oder einer Heirat. Kinder erhalten die Steuer-Identifikationsnummer bereits zur Geburt. Die Steuer-Identifikationsnummer und die zugewiesenen Daten werden erst 20 Jahre nach dem Tod der betreffenden Person von den Behörden gelöscht. Die Steuer-Identifikationsnummer soll künftig die Steuernummer ablösen. Bisher existieren beide Nummern noch nebeneinander.

      Wo findet man die Steuernummer und die Steuer-Identifikationsnummer?

      Die Identifikationsnummer wurde im Jahre 2008 vom Bundeszentralamt für Steuern in einem Schreiben mit dem Betreff „Zuteilung der Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung (AO)“ an jeden steuerlich erfassten Bürger in Deutschland versendet. Die Identifikationsnummer ist in diesem Schreiben oben links fett gedruckt. Zudem steht die Steuernummer steht links oben auf dem Einkommensteuerbescheid. Sollte noch kein Einkommenssteuerbescheid vorliegen, kann ein Anruf beim zuständigen Finanzamt getätigt werden. Dieses sollte dann Auskunft erteilen können. Sollte noch nie eine Steuerklärung eingereicht worden sein und somit keine Steuernummer vorhanden sein, so sollte die Einkommenssteuererklärung ohne Angabe der Steuernummer eingereicht werden. Das zuständige Finanzamt wird dann eine Steuernummer ermitteln. Ebenso lässt sich die Identifikationsnummer auf der Lohnsteuerkarte und dem Steuerbescheid finden.

      Beispiel: Steuerbescheid mit Steuernummer

      Der Aufbau

      Der Aufbau der Steuernummer ist in verschiedenen Codes gegliedert. Die ersten vier Ziffern mit der Kennzeichnung Ziffer(n)+FF stellen die Bundesfinanzamtsnummer dar. Danach folgt eine Bezirksnummer (BBB) des jeweiligen Bundeslandes, die in der Regel 3-stellig ist. Nordrhein-Westfalen bildet eine Ausnahme. Dort ist diese Nummer 4-stellig. UUUU stellt die persönliche Unterscheidungsnummer dar, die bis auf NRW 4-stellig ist. In Nordrhein-Westfalen ist diese 3-stellig. Die Unterscheidungsnummer wurde von uns in den Beispielen mit 0000 angegeben. P stellt eine Prüfziffer dar.

      Tabelle: Aufbau der Steuernummer

      Alle Angaben ohne Gewähr

      Wer noch keine Steuer-Identifikationsnummer besitzt

      Falls noch keine Identifikationsnummer vorliegt, sollte das Bundeszentralamt für Steuern informiert werden. Dies kann schriftlich in Form eines Briefes an das Bundeszentralamt für Steuern, 53221 Bonn oder mittels einer E-Mails an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

      Um eine Identifikationsnummer zu beantragen, benötigt das Bundeszentralamt für Steuern in der Regel folgende Daten:

      • Name und Vorname
      • Geburtsdatum und Geburtsort
      • Aktuelle Adresse

      Diese können ebenso mittels Briefform oder E-Mail übermittelt werden.

      Sollten Sie Ihre IdNr in den genannten Unterlagen nicht finden, haben Sie die Möglichkeit, diese über das Eingabeformular des Bundeszentralamts für Steuern erneut anzufordern.

      Zusammenfassung: Wo findet man die Steuer-Identifikationsnummer?

      Die Identifikationsnummer wurde im Jahre 2008 vom Bundeszentralamt für Steuern in einem Schreiben mit dem Betreff „Zuteilung der Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung (AO)“ an jeden steuerlich erfassten Bürger in Deutschland versendet. Die Identifikationsnummer ist in diesem Schreiben oben links fett gedruckt.

      Ebenso lässt sich die Identifikationsnummer auf der Lohnsteuerkarte und dem Steuerbescheid finden. Wo finde ich meine Steuernummer? Auf dem letzten Steuerbescheid ist sie zumeist zusammen mit der Steuernummer links oben angegeben.

      Anforderung der Steueridentifikationsnummer

      Einkommensteuer 2015/2016 mit allen Anlagen

      Kindergeld Steuernummer

      Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

      Источники: http://www.bzst.de/DE/Steuern_National/Steuerliche_Identifikationsnummer/steuerid_node.html, http://www.clever-selbstaendig.de/steuern/steuernummer-herausfinden.html, http://www.oeffentlichen-dienst.de/wirtschafts-news/82-steuer/412-wo-finde-ich-meine-steuernummer.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here