Steuernummer wie sieht die aus

    0
    172

    Modul-Einstellungen: ELSTER

    Funktionen – Einstellungen – Buchhaltung – Modul-Einstellungen- ELSTER

    Tragen Sie hier Ihr Bundesland, Ihr Finanzamt sowie Ihre Steuernummer ein. Diese Angaben sind notwendig, damit das Programm Ihre ELSTER-Steuernummer ermitteln kann, um so Ihre Steuerdaten übertragen zu können.

    Bundesland : Wählen Sie das Bundesland Ihres Finanzamtes aus.

    Finanzamt : Wählen Sie Ihr Finanzamt aus.

    Steuernummer : Dieses Feld enthält die Steuernummer, die in den Firmeneinstellungen hinterlegt ist. Durch Klicken auf die . -Schaltfläche gelangen Sie in das betreffende Fenster aus den Firmeneinstellungen. Dort können Sie Ihre Angaben kontrollieren und ggf. ändern.

    ELSTER-Steuernummer : Dies ist die Steuernummer im speziellen ELSTER-Format. Klicken Sie auf ELSTER-Steuernummer berechnen , um diese automatisch aus den anderen Informationen zu erstellen.

    Authentifizierung verwenden : Wählen Sie hier, ob Sie einer der unterhalb dieses Kontrollkästchens aufgelisteten Sicherheitsauthentifizierungen für ELSTER-Datensendungen verwenden möchten. Nachdem Sie dieses Kontrollkästchen aktiviert haben, wird für jede Übertragung neu eine Authentifizierung erbeten, durch die Sie sicherstellen können, dass Ihre Steuerdaten nicht durch Unbefugte an das Finanzamt versendet werden.

    Bitte beachten Sie, dass Sie sich fГјr die Nutzung der Authentifizierungsmethode auf den Elster-Webseiten registrieren mГјssen. Zudem gilt: Wird einmal mit Authentifizierung versendet, muss diese von da an jedes Mal fГјr diese Steuerart verwendet werden.

    Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Registrierung finden Sie auf den offiziellen Elster Seiten: https://www.elsteronline.de/eportal/eop/auth/Registrierung.tax

    Registrierungsart : Wählen Sie hier die Registrierungsart aus, für die Sie sich bei ELSTER registriert haben.

    ELSTER-Basis : Wenn Sie sich für ELSTER-Basis entschieden haben, erhalten Sie am Ende des Registrierungsprozesses ein Zertifikat in Form einer Datei, die Sie wie gewohnt speichern können. Diese Registrierungsart ist kostenlos und eignet sich vor allem für Steuerbürger, welche nur einmal im Jahr eine Einkommensteuererklärung abgeben wollen.

    ELSTER-Spezial : Ein Schritt sicherer ist die Registrierungsart ELSTER-Spezial. Der Sicherheitsstick ist ein an den USB-Anschluss Ihres Computers anschließbares Gerät, das äußerlich einem USB-Memory-Stick ähnelt.

    ELSTER-Plus : Die höchste Sicherheit bietet laut ELSTER selbst die Registrierung mit ELSTER-Plus. Signaturkarten für Authentifizierung stellen den elektronischen Ersatz Ihrer handschriftlichen Unterschrift dar und werden z. B. von Banken ausgegeben. Ein mit einer Signaturkarte für Authentifizierung signiertes Dokument wird als rechtsverbindlich angesehen.

    Zertifikatsdatei bzw. Authentifizierung : Hierüber wählen Sie die Variante für die Authentifizierung aus:

    Verwenden Sie die Registrierungsart ELSTER-Basis , wählen Sie nun über die . -Schaltfläche die Zertifikatsdatei , die Sie von ELSTER erhalten haben.

    Verwenden Sie die Registrierungsart ELSTER-Spezial , wählen Sie nun den zutreffenden Sicherheitsstick aus der Liste.

    Verwenden Sie die Registrierungsart ELSTER-Plus , wählen Sie nun die zutreffende Signaturkarte aus der Liste.

    Steuertipps (300+ Tipps)

    Lexikon (700+ Artikel)

    Weitere Services

    Technischer Support

    7 Tage die Woche, rund um die Uhr – kostenfrei!

    Besuchen Sie unseren FAQ Bereich oder senden Sie uns einfach jederzeit eine E-Mail an [email protected]

    Steuernummer und Identifikationsnummer

    Die erste Frage, die sich hier stellt, ist sicherlich, warum es überhaupt zwei Nummern gibt. Die Identifikationsnummer (auch: SteuerIdentifikationsnummer – kurz: »Steuer-ID«) wurde eingeführt, um das Besteuerungsverfahren zu modernisieren. Sie ist für die Einkommensteuer vorgesehen und begleitet jeden Steuerzahler ein Leben lang, bleibt also – anders als die bisherige Steuernummer – z. B. auch nach einem Umzug unverändert. Längerfristig soll die Identifikationsnummer die »alte« Steuernummer für den Bereich der Einkommensteuer ersetzen. Wie lange die bisherige Steuernummer weiter gültig sein wird, steht noch nicht fest. Wenn es soweit ist, wird man dies aber an den Steuerformularen erkennen können. Vielfach wird empfohlen, bei jeder Art von Kommunikation mit dem Finanzamt für eine Übergangszeit sowohl die Steuernummer als auch die Identifikationsnummer anzugeben. Das soll dem Finanzamt die Arbeit erleichtern.

    Wo finden Sie welche Nummer?

    Bereits im Jahr 2008 hat das Bundeszentralamt für Steuern ein persönliches Mitteilungsschreiben an insgesamt 81. Mio. Menschen verschickt. Das Schreiben hat den Betreff »Zuteilung der Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung (AO)«. Ihre Identifikationsnummer steht in der Regel auch auf Ihrer Lohnsteuerkarte 2010 und auf Ihrem letzten Einkommensteuerbescheid (links oben). Ihre Steuernummer finden Sie (links oben) auf Ihrem letzten Einkommensteuerbescheid.

    Sie haben noch keine Identifikationsnummer oder können sie nicht finden?

    In beiden Fällen sollten Sie sich an das Bundeszentralamt für Steuern wenden. Dort wird die Sache dann geprüft und Ihre Identifikationsnummer wird Ihnen (erneut) mitgeteilt. Dafür braucht das zuständige Fachreferat im Bundeszentralamt für Steuern folgende Daten von Ihnen:

    Ihre persönlichen Daten können Sie schriftlich an das Bundeszentralamt für Steuern, 53221 Bonn senden oder per E-Mail an [email protected] übermitteln. Eine Eingangsbestätigung versendet das Bundeszentralamt für Steuern nicht. Ihre Identifikationsnummer wird Ihnen schriftlich mitgeteilt.

    Tipp: Wenn Sie mehr über die Identifikationsnummer erfahren möchten: Beim Bundeszentralamt für Steuern finden Sie dazu weitere Infos.

    Sie haben noch keine Steuernummer, weil Sie noch nie eine Steuererklärung gemacht haben?

    Dann geben Sie Ihre erste Einkommensteuererklärung einfach ohne Steuernummer ab. Spätestens, wenn das Finanzamt Ihrer Steuererklärung bearbeitet hat und Ihnen Ihren Steuerbescheid zuschickt, werden Sie eine Steuernummer erhalten. Ehepaare, die eine zusammen veranlagte Steuererklärung abgeben (das heißt, eine gemeinsame Steuererklärung abgeben) bekommen übrigens eine Steuernummer.

    Copyright © 2017 bei smartsteuer GmbH, Hannover. Alle Rechte vorbehalten. Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung des Verlages wiedergegeben werden. Redaktion: Sabine Himmelberg, Köln. Alle Informationen sind nach bestem Wissen ausgearbeitet. Eine Haftung des Autors, der Redaktion oder des Verlags kann jedoch nicht übernommen werden. Rechtsstand: 08.12.2017

    Lohnsteuer kompakt FAQs

    Die ganze Welt des Steuerwissen

    Was unterscheidet meine Steuernummer von der Steuer-Identifikationsnummer?

    Die Steuernummer ist nicht zu verwechseln mit der lebenslang gültigen und bundeseinheitlich gleichen Steuer-Identifikationsnummer.

    Was ist die Steuernummer?

    Die Steuernummer wird vom Finanzamt an jede steuerpflichtige natürliche oder juristische Person vergeben und ist einem Steuerpflichtigen eindeutig zugeordnet. Eine Person kann mehrere Steuernummern in seinem Leben haben. Wer beispielsweise umzieht und dadurch in den Zuständigkeitsbereich eines anderen Finanzamtes gehört, wer heiratet oder eine Selbständigkeit anmeldet, erhält eine neue Steuernummer.

    Früher richteten sich die Steuernummern an länderbezogenen Codes aus und bestanden je nach Bundesland aus zehn oder elf Ziffern. Im Laufe der Einführung des so genannten ELSTER-Verfahrens (ELektronische STeuerERklärung) wurde das Standardschema der Steuernummer jedoch bundesweit vereinheitlicht und hat nun 13 Ziffern.

    Wo finde ich die Steuernummer?

    Nach Einreichen der ersten Einkommensteuererklärung oder bei der Anmeldung einer selbständigen bzw. gewerblichen Tätigkeit wird die Nummer durch das zuständige Finanzamt ermittelt. Sie kann aber auch eigeninitiativ beantragt werden. Auf dem Einkommensteuerbescheid ist die Steuernummer links oben zu finden.

    Wofür brauche ich die Steuernummer?

    Die Steuernummer ist bei der Einreichung der Steuererklärung oder bei der Anmeldung einer selbständigen bzw. gewerblichen Tätigkeit, ebenso wie im Zahlungsverkehr anzugeben. Freiberufler und Gewerbetreibende müssen sie, sofern sie keine Umsatzsteueridentifikationsnummer haben, in ihrer Rechnung ausweisen. Zukünftig wird die Steuernummer von der Steueridentifikationsnummer abgelöst. Bisher existieren aber beide Nummern parallel.

    Was ist die Steuer-Identifiktationsnummer?

    Die steuerliche Identifikationsnummer (IdNr. oder auch Steuer-ID) ist seit 2008 eine bundeseinheitliche und dauerhafte Identifikationsnummer von in Deutschland gemeldeten Bürgern für Steuerzwecke. Sie ist ein Leben lang gültig. Kinder erhalten sie bereits nach der Geburt.

    • Einkommensteuer-Rechner: Sie wollen die wahrscheinliche Höhe der Einkommensteuer ganz schnell berechnen? Nutzen Sie unseren Einkommensteuer-Rechner um die aus Ihrem zu versteuernden Einkommen resultierende Steuerlast zu ermitteln.
    • Lohnsteuer kompakt
    • Willkommen bei Lohnsteuer kompakt
      • Registrierung bei Lohnsteuer kompakt
    • Steuer-Cockpit: So verwalten Sie Ihre Steuerfälle
      • Start einer neuen Steuererklärung
      • Alles rund um Ihre Steuerfälle
      • Verwaltung Ihrer Einstellungen
    • Meine Steuererklärung
      • Musterbriefe
    • Dateneingabe: So erstellen Sie Ihre Steuererklärung
      • Interessantes für Neukunden
      • Eingabe eines Steuerfalls
      • Hilfreiche Tools bei der Dateneingabe
    • Belegabruf: Die vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt)
      • Berechtigungen für den Belegabruf verwalten
      • Daten aus dem Belegabruf übernehmen
    • Prüfung: Fehler finden
    • Steuererklärung abgeben: Daten an das Finanzamt schicken
      • Abgabe der Steuererklärung
      • ELSTER-Abgabe
      • Steuerunterlagen per ELSTER
      • Nach dem ELSTER-Versand
      • Steuerberechnung
      • Veranlagung
    • Steuerbescheid prüfen: Kontrolle muss sein
      • Einspruch einlegen
    • Häufige Fragen
      • Grundlagen
      • Preise und Bezahlung
    • Hilfe und Beispiele
      • Beispiele: So nutzen Sie Lohnsteuer kompakt
      • Fragen zur Eingabe
      • Suche
      • Konto löschen
    • Rechner
      • Einkommenssteuer-Rechner
      • Einkommenssteuer-Veranlagungsrechner
      • Steuerberaterkosten-Rechner
      • Erbschaftssteuer-Rechner
      • Schenkungssteuer-Rechner
      • Rentenbesteuerung
      • Riester-Renten-Rechner
      • Brutto-Netto-Rechner
      • Steuerklassenwahl-Rechner
      • Lohnsteuerrechner für sonstige Bezüge und Vergütungen
      • Arbeitslosengeld-I-Rechner
      • Arbeitslosengeld-II-Rechner
      • Kfz-Steuer Rechner
      • Grundsteuer-Rechner
      • IBAN-Rechner
      • Arbeitstage berechnen
      • Währungsrechner
    • Rechtliche Informationen
      • Allgemeine Geschäftsbedingungen
      • Datenschutzerklärung
      • Widerrufsrecht
      • Versand und Zahlung
    • Impressum
    • Presse
    • Gesetze / Verordnungen

      PC Magazin (05.04.2016)

      Sichern Sie sich einfach die volle Steuererstattung, die Ihnen zusteht!

      Nur Lohnsteuer kompakt bietet Ihnen:

      • Persönliche Steuertipps im Wert von 312 Euro (Durchschnitt)
      • Verständliche Eingabehilfen und Erklärungen
      • Import aus jeder beliebigen anderen Steuersoftware
      • Schnelle Antworten bei Fragen

      Источники: http://help.mamut.com/de/www/mhelp/rtm/settings/financial/module/financialsettings_elster_reference.htm, http://www.smartsteuer.de/online/service/informationen_einkommensteuererklaerung/steuernummer-und-identifikationsnummer/, http://www.lohnsteuer-kompakt.de/fag/2017/545/was_unterscheidet_meine_steuernummer_von_der_steuer-identifikationsnummer

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here