Unmittelbar begünstigt

    0
    123

    AusfГјllhilfe fГјr Anlage AV

    (Altersvorsorgebeiträge, Riester)

    Hier finden Sie Erläuterungen für jede Zeile der Anlage AV. Außerdem können Sie die Anlage AV hier herunterladen (als pdf). Wir empfehlen Ihnen allerdings, die Steuererklärung mit einer professionellen Steuersoftware zu erstellen.

    Welche Steuersoftware fГјr Ihre Anforderungen am besten geeignet ist, erfahren Sie in unserem Steuersoftware-Test.

    In diesem Beitrag finden Sie:

    Darüber hinaus finden Sie auf steuern.de zu diesem Teil Ihrer Steuererklärung auch die kostenlosen Gestaltungshinweise unserer Steuerexperten.

    Wann Sie die Anlage AV ausfГјllen sollten

    Wichtig: Anlage AV bei Riester-Versicherung

    Zusammen veranlagte Ehegatten geben jeweils eine Anlage AV ab, wenn jeder Ehegatte einen Altersvorsorgevertrag abgeschlossen hat.

    Altersvorsorgebeiträge (Zeilen 4–19)

    Einzutragen sind im Wesentlichen die VorjahreseinkГјnfte und ob Sie eine unmittelbar (Zeile 9) oder mittelbar (Zeile 19) begГјnstigte Person sind.

    Angabe zu Kindern (Zeilen 20–23)

    Aus den Angaben wird die Kinderzulage berechnet.

    Haben Sie Beiträge zu einem anerkannten (zertifizierten) Riester-Vertrag geleistet, können Sie über Ihren Versicherungsanbieter eine Altersvorsorgezulage (Grundzulage und ggf. Kinderzulage) beantragen. Die Versicherungsgesellschaft kann auch bevollmächtigt werden, den Antrag für Sie zu stellen. Wenn Sie für die eingezahlten Beiträge und die gewährte Zulage (darüber hinaus) den Sonderausgabenabzug prüfen lassen wollen, müssen Sie die Anlage AV ausfüllen. Während Sie nur für bis zu zwei Verträge eine Zulage erhalten können, ist der Sonderausgabenabzug für alle Verträge möglich. Dazu müssen Sie Ihrem Versicherungsanbieter erlauben, die Daten elektronisch an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Das Finanzamt prüft dann, ob ein Sonderausgabenabzug für Sie zu einem günstigeren Ergebnis führt als die Zulage allein. Ist das der Fall, wird eine zusätzliche Steuerersparnis durch den Sonderausgabenabzug im Steuerbescheid gesondert ausgewiesen und berücksichtigt. Dabei sind sowohl die eingezahlten Beiträge als auch die gewährte Altersvorsorgezulage begünstigt (Zeile 8).

    Wegen des elektronischen Datenabgleichs ist es wichtig, in Zeile 8 anzugeben, wenn sich Vertragsdaten gegenüber dem Vorjahr geändert haben.

    Der Verzicht auf den Sonderausgabenabzug ergibt nur Sinn, wenn Sie auch keine Altersvorsorgezulage vom Versicherungsinstitut bekommen wollen oder können, z. B. weil Sie mehrere Verträge haben. Der Vorteil des Verzichts auf jegliche staatliche Förderung besteht darin, dass die spätere Rente nicht in voller Höhe, sondern nur teilweise (mit dem Ertragsanteil) steuerpflichtig ist.

    Praxis-Tipp: Zulage und Sonderausgabenabzug immer geltend machen

    Nehmen Sie soweit wie möglich für die Beiträge die gesamte staatliche Förderung, also Zulage und Sonderausgabenabzug, in Anspruch. Die später aus der Rente zu zahlende Steuer wird den finanziellen (Steuer-)Vorteil bis zur Rentenauszahlung im Regelfall nicht erreichen.

    Weitere Angaben

    Zum unmittelbar begünstigten Personenkreis gehören im Wesentlichen Arbeitnehmer, vor allem Personen, die in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert oder Beamte (z. B. auch während der Zeit des Erziehungsurlaubs) sind oder Personen, die Lohnersatz beziehen. Die Angaben dienen der Berechnung der Grundzulage. Um die volle Zulage zu erhalten, muss ein Mindesteigenbeitrag eingezahlt werden. Maßgebend sind dabei immer die Vorjahreseinkünfte und -bezüge, also für den Sonderausgabenabzug 2017 die Werte aus dem Jahr 2016. Lohnersatzleistungen (z. B. Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe, Kurzarbeitergeld) sind ebenfalls einzubeziehen (Zeile 12).

    Ist das der inländischen Rentenversicherung zugrunde gelegte Entgelt höher als das tatsächlich erzielte Entgelt (z. B. bei Menschen, die in Behindertenwerkstätten oder Blindenheimen arbeiten oder die unentgeltlich andere Menschen pflegen), wird das tatsächliche Entgelt (ggf. 0 EUR) für die Berechnung der Grundzulage berücksichtigt (Zeile 13). Erfüllen beide Eheleute die Voraussetzung und haben sie jeweils einen eigenen Vorsorgevertrag abgeschlossen, sind beide unmittelbar begünstigt.

    Gehört bei (nicht dauernd getrennt lebenden) Eheleuten/Lebenspartnern nur einer zum unmittelbar begünstigten Personenkreis, kann der andere trotzdem einen begünstigten eigenen Altersvorsorgevertrag auf seinen Namen abschließen. Er ist dann (über den Ehegatten) mittelbar begünstigt. Das gilt aber nur, wenn der unmittelbar begünstigte Ehegatte ebenfalls einen (eigenen) Vertrag abgeschlossen hat. Die mittelbar begünstigten Personen müssen mindestens 60 EUR im Jahr als eigene Beiträge auf ihren Vertrag einzahlen, wenn sie die Zulage bzw. den Sonderausgabenabzug beantragen möchten.

    Für Kinder erhalten Sie zusätzlich eine Kinderzulage. Für Kinder, die nach 2007 geboren sind, gibt es eine höhere Kinderzulage. Deshalb sind unterschiedliche Spalten vorgesehen.

    Bei verheirateten, zusammenlebenden Eltern, die eine Zusammenveranlagung beantragt haben und die beide einen Riester-Vertrag abgeschlossen haben, werden die steuerlich berücksichtigungsfähigen Kinder (Zeile 20) grundsätzlich bei der Mutter berücksichtigt. Auf gemeinsamen Antrag der Eltern (Zeile 21) kann die Zulage beim Vater angerechnet (übertragen) werden.

    Bei Eltern, die nicht die Voraussetzungen für die Ehegattenveranlagung erfüllen (ledige oder geschiedene Eltern), erhält die Kinderzulage der Elternteil, dem das Kindergeld (im Januar) ausgezahlt wurde (Zeilen 22, 23).

    Kennen Sie schon die neuen Lösungen?

    Alle wichtigen Steuerprogramme im Vergleich: WISO Software, TAXMAN, SteuerSparErklärung, smartsteuer und mehr!

    Hier geht es zum Steuersoftwarevergleich

    Checkliste Abzugsmöglichkeiten für die Anlage AV

    Folgende Abzugsmöglichkeit geprüft? Vgl. Ausfüllhinweise zur Zeile!

    Sie haben als Arbeitnehmer noch keinen Riester- Vertrag abgeschlossen?

    Aus steuerlicher Sicht ist der Abschluss, insbesondere, wenn bei Ihnen Kinder zu berГјcksichtigen sind, sehr interessant.

    Sie sind im Erziehungsurlaub?

    Гњberlegen Sie den Abschluss eines Riester-Vertrags. Schon mit 60 EUR Eigenbeitrag im Jahr haben Sie Anspruch auf die mehr als doppelt so hohe volle Grundzulage und die volle Kinderzulage!

    Sie haben als nicht verheirateter Mann (z. B. in nicht ehelicher Lebensgemeinschaft) mit Kind einen Riester-Vertrag abgeschlossen?

    Die Kinderzulage steht grundsätzlich der Mutter zu und geht verloren, wenn diese keinen Vertrag abschließt. Der Vater kann die Kinderzulage aber «retten», wenn an ihn im Januar des jeweiligen Jahres (für Monat Januar ausreichend) Kindergeld ausgezahlt wird. Dies muss bei der Kindergeldkasse (mit Zustimmung der Mutter) beantragt werden (Zeile 21).

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Unsere am häufigsten genutzten Services

    Glossar: Steuerwissen von A bis Z

    Vergleich und Test Steuersoftware

    Steuerrechner fГјr schnelle Antworten

    Sie finden den Artikel hilfreich? Dann teilen Sie Ihn bitte!

    Lohnsteuerhilfevereine und Steuerberater in Ihrer Nähe

    Annabel nutzt Werbungskosten

    "Ich kann hauptsächlich meine Fahrtkosten zur Arbeit, meine Rentenversicherungsbeiträge und meine Weiterbildung von der Steuer absetzen. Daher setze ich auf Quicksteuer als einfache und günstige Lösung"

    Annabel aus Breisach

    Steuerberater, Steuersoftware oder ELSTER? Unser Assistent hilft!

    Produktberater

    Welcher der unten genannten Punkte trifft am besten auf Sie zu?

    • angestellt oder verbeamtet ohne weitere EinkГјnfte
    • selbstГ¤ndig oder habe ein Gewerbe
    • Bin im Ruhestand ohne weitere EinkГјnfte
    • Finanzbeamte/r
    • NebeneinkГјnfte aus selbstГ¤ndiger TГ¤tigkeit
    • Besitz einer Photovoltaikanlage
    • Einnahmen aus Vermietung/Verpachtung
    • Keines der genannten

    Können Sie sich vorstellen, Ihre Steuererklärung mit einer Software zu erledigen?

    Frage 3

    Auf welchem Gerät möchten Sie Ihre Steuererklärung erledigen?

    • PC oder Notebook
    • Tablet
    • Mac

    Möchten Sie ein gedrucktes Handbuch zu Ihrer Steuer-Software?

    Diese professionelle Steuersoftware erfГјllt Ihre Anforderungen am besten:

    Basierend auf Ihren Angaben empfehlen wir Ihnen:

    Ein Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein ist das richtige fГјr Sie:

    Nutzen Sie unsere Suche um einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein in Ihrer Nähe zu finden.

    Lohnsteuer kompakt FAQs

    Die ganze Welt des Steuerwissen

    Bin ich unmittelbar oder mittelbar förderberechtigt?

    „Unmittelbar zulageberechtigt“ sind Arbeitnehmer, die in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert und daher von der Verminderung des Rentenniveaus betroffen sind. Gleiches gilt für Beamte, Richter und Berufssoldaten sowie Beschäftigte mit einer beamtenähnlichen Altersversorgung. Ferner seit 2008 Erwerbsminderungsrentner und Versorgungsempfänger.

    Gehören beide Ehegatten zum begünstigten Personenkreis, steht jedem von ihnen die Altersvorsorgezulage gesondert zu. Voraussetzung ist, dass jeder einen Altersvorsorgevertrag abgeschlossen hat und Beiträge leistet. Um die höchstmögliche Zulage zu erhalten, muss jeder Ehegatte den erforderlichen Mindesteigenbeitrag von 4 Prozent des Vorjahreseinkommens einzahlen.

    Gehört jedoch nur ein Ehegatte zum begünstigten Personenkreis, hat der nicht begünstigte Ehegatte (z. B. Hausfrau, Selbständiger) einen abgeleiteten Zulageanspruch, ist also „mittelbar zulageberechtigt“. Mit der mittelbaren Zulagebegünstigung wird berücksichtigt, dass auch der andere Ehegatte von der Absenkung des Rentenniveaus betroffen ist, da er später geringere Hinterbliebenenbezüge erhält. Voraussetzung für die mittelbare Zulagebegünstigung ist, dass beide Ehegatten jeweils einen Riester-Vertrag auf ihren Namen abgeschlossen haben und der mittelbar begünstigte Ehegatte mindestens 60 Euro pro Beitragsjahr in seinen Vertrag einzahlt.

    • Förderrechner Riester-Rente: Mit dem Riester-Rechner können Sie Ihre persönlichen Daten zur Riester-Rente berechnen. Der Rechner ermittelt wie hoch die verschiedenen Zulagen ausfallen und welche Höchstgrenzen für Sie relevant sind.
    • Rechner für die Rentenbesteuerung: Müssen Sie Ihre ganze Rente versteuern oder nur einen Teil? Mit unserem Rechner zur Rentenbesteuerung ermitteln Sie schnell und einfach den Besteuerungsanteil der Rente und den Rentefreibetrag.
    • Lohnsteuer kompakt
    • Willkommen bei Lohnsteuer kompakt
      • Registrierung bei Lohnsteuer kompakt
    • Steuer-Cockpit: So verwalten Sie Ihre Steuerfälle
      • Start einer neuen Steuererklärung
      • Alles rund um Ihre Steuerfälle
      • Verwaltung Ihrer Einstellungen
    • Meine Steuererklärung
      • Musterbriefe
    • Dateneingabe: So erstellen Sie Ihre Steuererklärung
      • Interessantes für Neukunden
      • Eingabe eines Steuerfalls
      • Hilfreiche Tools bei der Dateneingabe
    • Belegabruf: Die vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt)
      • Berechtigungen für den Belegabruf verwalten
      • Daten aus dem Belegabruf übernehmen
    • Prüfung: Fehler finden
    • Steuererklärung abgeben: Daten an das Finanzamt schicken
      • Abgabe der Steuererklärung
      • ELSTER-Abgabe
      • Steuerunterlagen per ELSTER
      • Nach dem ELSTER-Versand
      • Steuerberechnung
      • Veranlagung
    • Steuerbescheid prüfen: Kontrolle muss sein
      • Einspruch einlegen
    • Häufige Fragen
      • Grundlagen
      • Preise und Bezahlung
    • Hilfe und Beispiele
      • Beispiele: So nutzen Sie Lohnsteuer kompakt
      • Fragen zur Eingabe
      • Suche
      • Konto löschen
    • Rechner
      • Einkommenssteuer-Rechner
      • Einkommenssteuer-Veranlagungsrechner
      • Steuerberaterkosten-Rechner
      • Erbschaftssteuer-Rechner
      • Schenkungssteuer-Rechner
      • Rentenbesteuerung
      • Riester-Renten-Rechner
      • Brutto-Netto-Rechner
      • Steuerklassenwahl-Rechner
      • Lohnsteuerrechner für sonstige Bezüge und Vergütungen
      • Arbeitslosengeld-I-Rechner
      • Arbeitslosengeld-II-Rechner
      • Kfz-Steuer Rechner
      • Grundsteuer-Rechner
      • IBAN-Rechner
      • Arbeitstage berechnen
      • Währungsrechner
    • Rechtliche Informationen
      • Allgemeine Geschäftsbedingungen
      • Datenschutzerklärung
      • Widerrufsrecht
      • Versand und Zahlung
    • Impressum
    • Presse
    • Gesetze / Verordnungen

      PC Magazin (05.04.2016)

      Sichern Sie sich einfach die volle Steuererstattung, die Ihnen zusteht!

      Nur Lohnsteuer kompakt bietet Ihnen:

      • Persönliche Steuertipps im Wert von 312 Euro (Durchschnitt)
      • Verständliche Eingabehilfen und Erklärungen
      • Import aus jeder beliebigen anderen Steuersoftware
      • Schnelle Antworten bei Fragen

      Unmittelbar begünstigt – was heißt das?

      Steuererklärung unmittelbar begünstigt – Faktenübersicht

      • Die Anlage AV der Steuererklärung enthält die Frage, ob man mittelbar oder unmittelbar begünstigt ist.
      • Ob man in einer Steuererklärung unmittelbar begünstigt ist, hängt mit der Riester-Rente zusammen.

      In der Steuererklärung unmittelbar begünstigt sind Personen, die eine Riester-Rente abgeschlossen haben.

      Wer ist unmittelbar begünstigt, wer mittelbar?

      Die Anlage AV bezieht sich auf die Altersvorsorge. Die Nachfrage, ob man unmittelbar oder doch mittelbar begünstigt ist, hängt mit der staatlich geförderten Riester-Rente zusammen.

      Alle Arbeitnehmer, die sich mit dieser auf einen sorgenfreien Ruhestand vorbereiten, müssen die Anlage deshalb ausfüllen.

      Eine unmittelbare Begünstigung – und damit eine größtmögliche Begünstigung – haben all die Personen, welche selbst die Riester-Rente abgeschlossen haben und die Beiträge zahlen. Sie müssen zudem im gesetzlichen System der deutschen Rentenversicherung pflichtversichert sein.

      Für den Ehepartner gilt in diesem Fall eine mittelbare Begünstigung, wenn er mit dem Riester-Sparer gemeinsam veranlagt wird. Dies bedeutet, auch er profitiert von der staatlichen Förderung – allerdings nicht in dem Ausmaß wie der eigentliche Riester-Sparer.

      Nicht mittelbar begünstigt ist der Ehepartner, wenn er selbst den Anforderungen einer unmittelbaren Begünstigung genügt – also selbst pflichtversicherter Arbeitnehmer ist.

      Häufig gestellte Fragen

      Was sind die finanziellen Folgen einer mittelbaren/unmittelbaren Begünstigung?

      Für die staatliche Förderung macht es keinen Unterschied, ob eine mittelbare oder eine unmittelbare Begünstigung besteht.

      Einzige Bedingung ist, dass der mittelbar Begünstigte wenigstens 60 Euro selbst auf den Riester-Vertrag einzahlt und der unmittelbar Begünstigte seinen Mindestbeitrag erbringt.

      Wer hat Anspruch auf die Riester-Rente?

      Die Riester-Rente kann von einem großen Personenkreis in Anspruch genommen werden. Dazu zählen:

      • Arbeitnehmer, die in der gesetzlichen Rentenversicherung sind
      • rentenversicherungspflichtige Selbstständige (auch Personen in der Künstlersozialkasse)
      • Amtsträger
      • Wehrdienstleistende und Zivilidienstleistende
      • Beamte, Richter und Soldaten
      • Arbeitslosengeld-Empfänger
      • Bezieher von Krankengeld
      • Bezieher von Vorruhestandsgeld
      • geringfügig Beschäftigte, die in der gesetzlichen Rentenversicherung sind
      • Auch wer Angehörige pflegt, vollständig erwerbsgemindert oder dienstunfähig ist, oder wer Kinder erzieht, kann riestern.

      Wer hat keinen Anspruch auf die Riester-Rente?

      Ausgeschlossen von der Riester Rente sind

      • Studierende
      • Selbstständige, die nicht rentenversicherungspflichtig sind
      • Pflichtversicherte in verkammerten Berufen (etwa Ärzte oder Architekten)
      • Rentner
      • Bezieher einer Rente wegen teilweise verminderter Erwerbsfähigkeit
      • geringfügig Beschäftigte, die sich von der Rentenversicherungspflicht haben befreien lassen

      Источники: http://www.steuern.de/steuererklaerung-anlage-av.html, http://www.lohnsteuer-kompakt.de/fag/2017/141/bin_ich_unmittelbar_oder_mittelbar_foerderberechtigt, http://www.steuerklassen.com/steuererklaerung/ratgeber/unmittelbar-beguenstigt/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here