Was brauche ich für steuererklärung

    0
    122

    Überblick: Was brauche ich für die Steuererklärung?

    Welche Unterlagen brauchen Sie für die Steuererklärung 2016? Wir geben einen Überblick, was von den Formularen über die Lohnausweise bis zu den Spendenquittungen wichtig ist.

    Damit Sie garantiert nichts vergessen und an alles denken, haben wir eine sehr umfassende und praktische Checkliste (zum PDF-Download) zusammengestellt, die wir auch unseren Kunden zur Verfügung stellen.

    Mit dieser Checkliste können Sie Ihre Unterlagen bei uns einreichen und unsere Experten bei der ECO Treuhand erledigen die Steuererklärung dann für Sie – schnell und zuverlässig. Damit schonen Sie Ihre Nerven!

    Diese Formulare brauchen Sie für die Steuererklärung

    • Originalformulare für die Steuererklärung 2016 (inklusive dem Deckblatt)

    • Kopie der letzten Steuererklärung

    • definitive Veranlagungsverfügung des Vorjahres

    Überprüfen Sie auch Ihre persönlichen Angaben auf Ihre Richtigkeit.

    Die wichtigsten Unterlagen für Ihre Steuererklärung

    Unser Tipp: Wenn Sie Ihre Unterlagen bereits im Jahresverlauf sammeln, wird Ihnen das sehr weiterhelfen, sobald Sie am Jahresanfang Ihre Steuererklärung in Angriff nehmen wollen.

    Zu den wichtigsten Unterlagen zählen vor allem:

    • Lohnausweise beider Ehepartner – auch für Neben- und Teilzeiterwerb

    • Bescheinigungen und Belege zu Nebenverdiensten

    • Bescheinigungen zu Taggeldern (Arbeitslosenkasse u.ä.) und Erwerbsausfallentschädigungen

    Rund um Konten und Wertschriften

    • Bankauszüge und Postkontoauszüge zum Jahresende

    • Wertschriften mit Sparheften, Dividendenabrechnungen und Zinsnachweisen

    • Schuldzinsnachweise und Hypothekenbescheinigungen

    • Nachweise zu den Arbeitswegkosten und für die auswärtige Verpflegung

    • Belege zu Kosten für die Weiterbildungen

    • Kosten für ein Arbeitszimmer zuhause

    Rund um Liegenschaften und Grundstücke

    • Belege zum Liegenschaftsunterhalt

    • Belege zu Umbauten u.ä.

    • Aufstellung zu Mieteinnahmen

    • Belege zu Betriebskosten und Verwaltungskosten

    Was Sie sonst noch häufig an Unterlagen brauchen

    • Einzahlungsbelege in die Säule 3a

    • Einzahlungsbelege in die Säule 2

    • Mitgliederbeiträge und Zuwendungen an politische Parteien

    • Quittungen für die Kinderkrippe und Kinderbetreuung

    • Belege für selbst bezahlte Krankheitskosten

    • Belege zu Krankenkassenbeiträgen

    Doch Sie müssen noch an viel mehr denken!

    Neben diesen wichtigsten Unterlagen für die Steuererklärung gibt es je nach der persönlichen Situation (zum Beispiel als Selbständigerwerbender, bei Alimenten, Schenkungen, Erbschaften, Toto- und Lottogewinnen) noch eine Reihe weiterer Punkte, an die Sie denken müssen und zu denen Sie Belege beim Steueramt einreichen können oder sogar müssen.

    Das ist Ihnen zu kompliziert? Wir helfen Ihnen dabei!

    Nutzen Sie unsere Checkliste für die Steuererklärung 2016

    Damit Sie garantiert nichts vergessen, nutzen Sie am besten unsere praktische und übersichtliche Checkliste für die Steuererklärung 2016.

    Dort können sie ganz bequem ankreuzen, welche Unterlagen vorhanden sind und welche nicht. Ausserdem ist dort auch an Ihre persönlichen Angaben, die notwendig sind, gedacht.

    Unterlagen einreichen und wir erledigen Ihre Steuererklärung

    Mit dieser Checkliste können Sie Ihre Unterlagen bei uns einreichen. Unsere Experten erledigen dann die Erklärung komplett für Sie!

    Das erste unserer Beratungsgespräche ist kostenlos!

    Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir rufen zurück.

    Mit unserem Newsletter bleiben Sie stets informiert!

    Was braucht man für eine Steuererklärung?

    Langsam wird es höchste Zeit für die Steuererklärung. Um die Formulare ausfüllen zu können, sollten Sie einige Unterlagen griffbereit haben. Lesen Sie hier, welches die Wichtigsten sind.

    Die wichtigsten Dinge, die Sie gleich am Anfang Ihrer Steuererklärung brauchen, sind

    die Steuer-Identifikationsnummer (wenn Sie die nicht mehr finden, lesen Sie bitte → hier weiter),

    Ihre Bankverbindung und

    der Ausdruck Ihrer elektronischen Lohnsteuerbescheinigung.

    Falls Sie Ihre Steuererklärung mit einer Software erstellen, brauchen Sie immerhin nicht die Formulare in Papierform – aber auch so wird der Schreibtisch ganz schön voll. Diese Unterlagen werden benötigt:

    Unterlagen rund um die Arbeit

    Quittungen, Belege und Bescheinigungen zu Fahrtkosten, Fortbildung, Arbeitsmitteln usw.

    Unterlagen rund um Versicherungen

    Quittungen, Belege und Bescheinigungen zu Riester-Rente, Rürup-Rente, privater Altersvorsorge, Zusatzversicherungen usw.

    Weitere Unterlagen, die wichtig sein können

    Spendenbescheinigungen, Nachweis über Mitgliedsbeiträge, Nebenkostenabrechnung bei Mietern, Handwerkerrechnungen usw.

    Welche Formulare muss man für die Steuererklärung ausfüllen?

    Den vierseitigen Mantelbogen muss jeder ausfüllen. Welche Formulare darüber hinaus noch erforderlich sind, ist individuell unterschiedlich und hängt vom jeweiligen Steuerfall ab.

    Ähnliche Themen

    Verwandte Lexikon-Begriffe

    Weitere News zum Thema

    Jetzt noch freiwillig die Steuererklärung für 2013 abgeben!

    [ 13.12.2017 ] Wer nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, sondern diese freiwillig einreicht, hat dafür vier Jahre Zeit. Also nichts wie ran an die Steuererklärung für 2013! mehr

    Weihnachtsfrieden in den Finanzämtern

    [ 11.12.2017 ] Auch in den Finanzämtern wird es jetzt besinnlich und friedlich: Zwischen Weihnachten und Neujahr bleiben Steuerpflichtige von Mahnungen, Steuerbescheiden und Haftungsbescheiden verschont. mehr

    Steuertermine Dezember 2017

    [ 01.12.2017 ] Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen. mehr

    BMF: Ergebnisse der steuerlichen Betriebsprüfung 2016

    [ 28.11.2017 ] Auf der Grundlage von Meldungen der Länder erstellt das BMF jährlich eine Statistik über die Ergebnisse der steuerlichen Betriebsprüfung. mehr

    Bis 30.11. Steuerklassenwechsel beantragen!

    [ 19.11.2017 ] Verheiratete dürfen einmal im Jahr eine andere Steuerklassen-Kombination wählen. Wie funktioniert der Wechsel? mehr

    Muster, Formulare, Steuerrechner & Checklisten

    Verwandte Beiträge

    Ihr Steuerbescheid ist da: Das müssen Sie nun tun!

    Lesen Sie Ihren Steuerbescheid von vorne bis hinten durch? Eher nicht, oder? Wichtig ist doch nur, ob unter dem Strich das herauskommt, was Sie sich an Erstattung oder Nachzahlung ausgerechnet haben. mehr

    Die 5×5 besten Spartipps für alle Steuerzahler!

    Der Blick in Gesetze und Durchführungsverordnungen könnte wahrscheinlich oft helfen – wären sie denn bloß verständlich geschrieben! mehr

    Die Steuererklärung: Alles über Form, Frist und Abgabe

    Die Steuererklärung – oft lästige Pflicht, der man aber gerne nachkommt, wenn am Ende eine schöne Steuererstattung winkt. mehr

    Steuerberater in Ihrer Nähe

    Kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen:

    Sie erhalten eine E-Mail, um die Anmeldung zu bestätigen.

    Werde unser Fan auf Facebook

    Kürzlich aktualisierte Lexikonbegriffe

    Link empfehlen

    Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

    Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet – um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

    Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren

    Wenn Sie mehr über diese Themen erfahren möchten geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten unseren regelmäßigen Steuertipps-Newsletter.

    Alles rund um Steuernummer und Steuer-Identifikationsnummer

    Mit der Steuernummer und der Steuer-Identifikationsnummer kann das Finanzamt Deine Steuererklärung eindeutig zuordnen. Nur anhand des Namens oder des Geburtsdatums ist das nicht immer möglich – stell Dir vor, Du heißt Martin Müller: davon gibt es so viele, dass bestimmt einer am gleichen Tag Geburtstag hat wie Du!

    Dass es zwei Nummer gibt, ist historisch bedingt: Früher gab es nur die Steuernummer, die mit der ersten Steuererklärung zugeteilt wurde. Wenn Du jetzt gerade Deine erste Steuererklärung machst, dann hast Du diese Nummer natürlich nicht – und wirst sie auch gar nicht mehr bekommen. Denn langfristig soll die Steuer-Identifikationsnummer die Steuernummer ersetzen. In Deiner Steuererklärung füllst Du also nur das Feld aus, das für die Steuer-Identifikationsnummer vorgesehen ist.

    Eine Nummer für ein ganzes Leben und warum Deine Eltern Post für Dich haben sollten; Zuzug nach Deutschland

    In welchen Unterlagen die Steuer-Identifikationsnummer noch steht, wer Dir die Nummer nochmal mitteilen kann und welche Angaben Du dafür machen musst

    Wer speichert die Daten, Änderung bei Umzug, Heirat usw., welche Behörden Zugriff haben und was sie erfahren

    Wann, wie und von wem bekommst Du die Steuer-Identifikationsnummer?

    Eine Nummer für ein ganzes Leben und warum Deine Eltern Post für Dich haben sollten; Zuzug nach Deutschland

    Eigentlich hat im Jahr 2008 jeder Deutsche eine Steuer-Identifikationsnummer mitgeteilt bekommen. Wie wir inzwischen aus der Presse wissen, ist das nicht immer ganz glatt gelaufen – manchmal wurden Nummern doppelt vergeben oder es wurde jemand vergessen.

    Wer erst nach 2007 einen Wohnsitz in Deutschland angemeldet hat, bekommt die Steuer-Identifikationsnummer, sobald die Meldebehörde die Daten an das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) übermittelt hat. Trifft die Steuer-Identifikationsnummer nicht innerhalb von drei Monaten ein, kannst Du Dich an das BZSt wenden. Dort werden die Nummern verwaltet.

    Eltern erhalten die Steuer-Identifikationsnummer für ihre Säuglinge, nachdem die Meldebehörde die Daten an das BZSt weitergegeben hat.

    Falls Du keinen Brief mit der Steuer-Identifikationsnummer bei Deinen Unterlagen findest, dann wendest Du Dich an das Bundeszentralamt für Steuern.

    Es gibt drei Möglichkeiten, die Steuer-Identifikationsnummer anzufordern:

    Du schreibst eine E-Mail an [email protected] und bittest darum, dass man Dir Deine Steuer-Identifikationsnummer erneut mitteilt.

    Du wendest Dich per Brief an das Bundeszentralamt für Steuern, Referat St II 3, 53221 Bonn.

    Folgende Angaben musst Du mitschicken, um die Steuer-ID erneut ausgestellt zu bekommen:

    Aus datenschutzrechtlichen Gründen wird die Steuer-Identifikationsnummer übrigens ausschließlich per Post verschickt und nie per E-Mail.

    Steuer-Identifikationsnummer verloren: So bekommst Du Deine Steuer-ID wieder

    In welchen Unterlagen die Steuer-Identifikationsnummer noch steht, wer Dir die Nummer nochmal mitteilen kann und welche Angaben Du dafür machen musst

    Am einfachsten lässt sich das Problem einer verlegten Steuer-Identifikationsnummer lösen, wenn Du noch eine Lohnsteuerbescheinigung hast – denn auch dort ist die Steuer-Identifikationsnummer (auch TIN genannt, was für Taxification Identification Number steht) vermerkt.

    Aber auch ohne Lohnsteuerbescheinigung besteht kein Grund zur Panik: Das Bundeszentralamt für Steuern hat die Nummer gespeichert und schickt sie Dir wieder zu. Aus datenschutzrechtlichen Gründen wird die Steuer-ID allerdings nur per Briefpost sowie an die aktuelle Meldeadresse verschickt – es dauert also ein bisschen, bis Du sie wieder in den Händen hältst.

    Es gibt drei Möglichkeiten, die Steuer-Identifikationsnummer anzufordern:

    Du schreibst eine E-Mail an [email protected] und bittest darum, dass man Dir Deine Steuer-Identifikationsnummer erneut mitteilt.

    Du wendest Dich per Brief an das Bundeszentralamt für Steuern, Referat St II 3, 53221 Bonn.

    Folgende Angaben musst Du mitschicken, um die Steuer-ID erneut ausgestellt zu bekommen:

    Kann das Finanzamt auch helfen?

    Die alte Steuernummer konnte man tatsächlich im Finanzamt erfragen. Seit es die Steuer-Identifikationsnummer gibt, geht das leider nicht mehr. Jetzt ist nur noch das Bundeszentralamt für Steuern dafür zuständig.

    In Einzelfällen soll auch das Finanzamt schon weitergeholfen haben – dann kannten sich aber Steuerzahler und Finanzbeamter oft schon seit Jahren und es war klar, dass hier ein Berechtigter nach seiner Nummer fragt.

    Fazit also: Du kannst es auf dem Finanzamt probieren, das für Dich zuständig ist (→ zur Finanzamtssuche), aber es ist unwahrscheinlich, dass Du die Nummer auch von dort mitgeteilt bekommst. Denn eigentlich ist das nicht erlaubt. Sicherer ist der Weg über das Bundeszentralamt für Steuern.

    Welche Daten werden bei der Steuer-Identifikationsnummer gespeichert und was machen die Behörden damit?

    Wer speichert die Daten, Änderung bei Umzug, Heirat usw., welche Behörden Zugriff haben und was sie erfahren

    Das Bundeszentralamt für Steuern verwaltet die Steuer-Identifikationsnummern und speichert dazu folgende Daten von Dir:

    Tag und Ort der Geburt,

    gegenwärtige oder letzte bekannte Anschrift,

    Die Daten werden spätestens 20 Jahre nach dem Todesjahr gelöscht.

    Deine Steuer-ID bleibt ein Leben lang gültig und ändert sich auch nicht, wenn Du umziehst oder heiratest.

    Verwenden darf die Steuer-ID nur die Finanzverwaltung. Deshalb dürfen auch nur Finanzbehörden Deine persönlichen Daten erheben und nutzen.

    Es gibt allerdings auch andere Stellen, die gesetzlich dazu verpflichtet sind, Daten zu steuerlichen Zwecken an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Dazu gehören beispielsweise die Krankenkasse und die Rentenversicherung. Sie erfahren vom BZSt aber nur Deine Steuer-ID – mehr nicht.

    Источники: http://www.ecotreuhand.ch/ueberblick-was-brauche-ich-fuer-die-steuererklaerung/, http://www.steuertipps.de/steuererklaerung-finanzamt/themen/was-braucht-man-fuer-eine-steuererklaerung, http://www.steuertipps.de/die-erste-steuererklaerung/finanzamt-und-formalitaeten/alles-rund-um-steuernummer-und-steuer-identifikationsnummer

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here