Was ist der unterschied zwischen lohnsteuer und einkommensteuer

    0
    91

    Unterschiede zwischen Lohnsteuer & Einkommensteuer

    Die Frage stellt sich immer wieder, ob es Unterschiede zwischen der Lohn- und der Einkommenssteuer gibt. Bei den Antworten muss zwischen der offiziellen Bezeichnung und dem Sprachgebrauch unterschieden werden.

    Im täglichen Sprachgebrauch wurde der Begriff Lohnsteuer für gewerbliche Arbeitnehmer, also im klassischen Sinne Arbeiter, verwendet. Diese bezogen einen Lohn, weshalb die darauf gezahlte Steuer als Lohnsteuer bezeichnet wurde. Angestellte hingegen bezogen ein Gehalt, und in Abgrenzung dazu spricht man hier umgangssprachlich von der Einkommenssteuer.

    Rein formal ist dies aber nicht korrekt, denn das Finanzamt macht hier eine andere Unterscheidung. Erstmal ist die Lohnsteuer eine Untergruppe der Einkommenssteuer. Sie bezeichnet die Art von Steuern auf Einkommen, das nur durch eine unselbstständige Tätigkeit als Arbeitnehmer erzielt wird. Somit zahlen also, im Sinne der Finanzbehörden, alle Arbeitnehmer, egal ob Arbeiter oder Angestellter, eine Lohnsteuer. Kommt nun noch eine andere Einkommensart hinzu, zum Beispiel durch Vermietung oder Verpachtung oder durch Kapitalgewinne, wird automatisch von Einkommen und einer Einkommenssteuer gesprochen. Wer also neben den Einnahmen aus seiner unselbstständigen Tätigkeit als abhängig Beschäftigter andere Einkünfte hat, kann per Definition keine Lohnsteuererklärung mehr abgeben. Die Steuererklärung wird dann automatisch zur Einkommenssteuererklärung, von der die Lohnsteuererklärung aber quasi ein Bestandteil ist, der aber nicht mehr separat so benannt wird.

    Durch diese formale Unterscheidung lässt sich auch erklären, warum die Lohnsteuerkarte auch immer so hieß und nicht in Einkommenssteuerkarte für Angestellte umbenannt wurde. Lohnsteuer bezeichnet immer die Steuer für abhängig Beschäftigte, also Arbeitnehmer. Hat der Arbeitnehmer noch andere Einkünfte, spricht man von Einkommen und der Einkommenssteuer, auf der Lohnsteuerkarte werden aber nur sein Lohn und die Abgaben aus dieser einen Einkunftsart bescheinigt. Formal korrekt wäre also sowohl für Angestellte als auch Arbeiter der Begriff Lohnsteuer, die Umgangssprache macht aber die nicht ganz korrekte Unterscheidung.

    Mehr zum Thema bei w:o

    Neueste Artikel aus dieser Rubrik

    Neueste Artikel

    Beliebteste Beiträge aus dieser Rubrik

    Leser, die diesen Beitrag gelesen haben, haben auch folgende Beiträge gelesen

    wallstreet:online App

    Die Welt der Börse, Finanzen und Wirtschaft auf einen Blick

    Zeitverzögerung der Kursdaten: Deutsche Börsen +15 Min. NASDAQ +15 Min. NYSE +20 Min. AMEX +20 Min. Dow Jones +15 Min.

    Alle Angaben ohne Gewähr. Copyright © 1998-2017 wallstreet:online AG – Alle Rechte vorbehalten.

    Unterscheidung zwischen Lohn- und Einkommensteuer

    Nachfolgend wollen wir Sie über die begriffliche Unterscheidung zwischen Lohn- und Einkommensteuer informieren.

    Grundsätzlich gilt: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Pensionistinnen und Pensionisten zahlen Lohnsteuer; Selbständige zahlen Einkommensteuer. Die Lohnsteuer unterscheidet sich von der Einkommensteuer lediglich in ihrer Erhebungsform. Der Steuertarif ist grundsätzlich gleich. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gibt es aber zusätzliche Absetzbeträge, besondere Steuerbefreiungen und Sonderbestimmungen für die Besteuerung bestimmter „Sonstiger Bezüge“.

    Die Lohnsteuer hat jeder Arbeitgeber einzubehalten und bis zum 15. des Folgemonats an das Finanzamt abzuführen.

    Die Einkommensteuer wird im Veranlagungsweg erhoben. Dazu ist eine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt abzugeben. Auf Grund dieser Erklärung wird die Einkommensteuer ermittelt und mit Einkommensteuerbescheid vorgeschrieben. Bei der Veranlagung werden auch die nichtselbständigen Einkünfte miteinbezogen. Die von der Lohnverrechnung bereits einbehaltene Lohnsteuer wird auf die Einkommensteuer angerechnet.

    Auch wenn nur nichtselbständige Einkünfte bezogen werden, kommt es in der Regel zu einer Einkommensteuerveranlagung (siehe Arbeitnehmerveranlagung).

    Unterscheidung zwischen Lohn- und Einkommensteuer

    Nachfolgend wollen wir Sie über die begriffliche Unterscheidung zwischen Lohn- und Einkommensteuer informieren.

    Grundsätzlich gilt: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Pensionistinnen und Pensionisten zahlen Lohnsteuer; Selbständige zahlen Einkommensteuer. Die Lohnsteuer unterscheidet sich von der Einkommensteuer lediglich in ihrer Erhebungsform. Der Steuertarif ist grundsätzlich gleich. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gibt es aber zusätzliche Absetzbeträge, besondere Steuerbefreiungen und Sonderbestimmungen für die Besteuerung bestimmter „Sonstiger Bezüge“.

    Die Lohnsteuer hat jeder Arbeitgeber einzubehalten und bis zum 15. des Folgemonats an das Finanzamt abzuführen.

    Die Einkommensteuer wird im Veranlagungsweg erhoben. Dazu ist eine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt abzugeben. Auf Grund dieser Erklärung wird die Einkommensteuer ermittelt und mit Einkommensteuerbescheid vorgeschrieben. Bei der Veranlagung werden auch die nichtselbständigen Einkünfte miteinbezogen. Die von der Lohnverrechnung bereits einbehaltene Lohnsteuer wird auf die Einkommensteuer angerechnet.

    Auch wenn nur nichtselbständige Einkünfte bezogen werden, kommt es in der Regel zu einer Einkommensteuerveranlagung (siehe Arbeitnehmerveranlagung).

    Источники: http://www.wallstreet-online.de/ratgeber/finanzen-steuern-versicherung/steuern/steuerarten/unterschiede-zwischen-lohnsteuer-und-einkommensteuer, http://www.bmf.gv.at/steuern/arbeitnehmer-pensionisten/unterscheidung-lohn-einkommensteuer.html, http://www.bmf.gv.at/steuern/arbeitnehmer-pensionisten/unterscheidung-lohn-einkommensteuer.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here