Was ist eine steuerliche identifikationsnummer

    0
    66

    Navigation und Service

    Springe direkt zu:

    Servicemenü

    • Gebärdensprache |
    • Leichte Sprache |
    • deutsch |
    • english
    • Benutzerhinweise |
    • Datenschutz |
    • Impressum |
    • Kontakt |
    • Presse

    Bereichsmenu

    Navigation

    • Über uns
    • Steuern National :
      • Altersvorsorge (Fachaufsicht)
      • Bauabzugsteuer
      • Bescheinigungs-verfahren
      • Digitale LohnSchnittstelle (DLS )
      • Feststellung nach

      Sie sind hier:

      1. Startseite
      2. Steuern National
      3. Steuerliche Identifikationsnummer

      Die steuerliche Identifikationsnummer im Überblick

      Deutschland folgt dem Beispiel vieler Nachbarn in der Europäischen Union und modernisiert sein kompliziertes und teures Steuersystem.

      Mit der Einführung der steuerlichen Identifikationsnummer (IdNr ) möchten das Bundesministerium der Finanzen und die Bundesregierung das Besteuerungsverfahren vereinfachen und Bürokratie abbauen.

      Die IdNr wird die Steuernummer für den Bereich der Einkommensteuer ersetzen. Diese bleibt ein Leben lang gültig und ändert sich auch nicht bei Umzug oder Heirat. Die IdNr ist eine 11-stellige Nummer und enthält keine Informationen über Sie oder das zuständige Finanzamt.

      Sie haben Ihre IdNr noch nicht erhalten oder sie ist nicht mehr auffindbar?

      In der Regel finden Sie Ihre IdNr auch

      • im Einkommensteuerbescheid,
      • auf Ihrer Lohnsteuerbescheinigung oder
      • im Informationsschreiben Ihres Finanzamtes. Mit diesem Schreiben hat Sie Ihr Finanzamt im Oktober oder November 2011 über die gespeicherten elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM ) informiert.

      Ihre Einkommensteuererklärung können Sie auch ohne IdNr bei Ihrem Finanzamt einreichen. Ihre IdNr ist Ihrem Finanzamt bekannt.

      Sollten Sie Ihre IdNr in den genannten Unterlagen nicht finden, haben Sie die Möglichkeit, diese über das Eingabeformular des Bundeszentralamts für Steuern erneut anzufordern. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihnen die IdNr aus datenschutzrechtlichen Gründen nur per Brief mitgeteilt werden kann.

      Antworten auf andere häufig gestellte Fragen finden Sie hier.

      Diese Seite:

      © Bundeszentralamt für Steuern – 2015

      Lohnsteuer kompakt FAQs

      Die ganze Welt des Steuerwissen

      Wo kann ich meine Steuer-Identifikationsnummer finden?

      Die Steuer-Identifikationsnummer wurde Ihnen schriftlich vom Bundeszentralamt für Steuern mitgeteilt. Die elfstellige Nummer gilt ein Leben lang. In diesem Schreiben wird die Nummer als „Persönliche Identifikationsnummer“ bezeichnet, häufig wird sie auch kurz „Identifikationsnummer“ genannt und wird in der Regel mit TIN (Tax Identification Number) oder Steuer-ID abgekürzt.

      • im Einkommensteuerbescheid oder
      • auf Ihrer Lohnsteuerbescheinigung

      Die Steuer-ID ist nicht zu verwechseln mit der eTIN, die sich ebenfalls in der Lohnsteuerbescheinigung befindet und vom Arbeitgeber für die Datenübermittlung der Lohndaten genutzt wird.

      Nach einer Übergangszeit soll die Steuer-Identifikationsnummer die derzeitige Steuernummer für die Einkommensteuer ersetzen. Die Angabe der Steuer-Identifikationsnummer ist keine Voraussetzung für die Abgabe Ihrer Steuererklärung.

      • Brutto-Netto-Rechner: Mit dem Brutto-Netto-Rechner von Lohnsteuer kompakt berechnen Sie, wie viel von Ihrem Bruttogehalt übrig bleibt.
      • Einkommensteuer-Rechner: Sie wollen die wahrscheinliche Höhe der Einkommensteuer ganz schnell berechnen? Nutzen Sie unseren Einkommensteuer-Rechner um die aus Ihrem zu versteuernden Einkommen resultierende Steuerlast zu ermitteln.
      • Lohnsteuer kompakt
      • Willkommen bei Lohnsteuer kompakt
        • Registrierung bei Lohnsteuer kompakt
      • Steuer-Cockpit: So verwalten Sie Ihre Steuerfälle
        • Start einer neuen Steuererklärung
        • Alles rund um Ihre Steuerfälle
        • Verwaltung Ihrer Einstellungen
      • Meine Steuererklärung
        • Musterbriefe
      • Dateneingabe: So erstellen Sie Ihre Steuererklärung
        • Interessantes für Neukunden
        • Eingabe eines Steuerfalls
        • Hilfreiche Tools bei der Dateneingabe
      • Belegabruf: Die vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt)
        • Berechtigungen für den Belegabruf verwalten
        • Daten aus dem Belegabruf übernehmen
      • Prüfung: Fehler finden
      • Steuererklärung abgeben: Daten an das Finanzamt schicken
        • Abgabe der Steuererklärung
        • ELSTER-Abgabe
        • Steuerunterlagen per ELSTER
        • Nach dem ELSTER-Versand
        • Steuerberechnung
        • Veranlagung
      • Steuerbescheid prüfen: Kontrolle muss sein
        • Einspruch einlegen
      • Häufige Fragen
        • Grundlagen
        • Preise und Bezahlung
      • Hilfe und Beispiele
        • Beispiele: So nutzen Sie Lohnsteuer kompakt
        • Fragen zur Eingabe
        • Suche
        • Konto löschen
      • Rechner
        • Einkommenssteuer-Rechner
        • Einkommenssteuer-Veranlagungsrechner
        • Steuerberaterkosten-Rechner
        • Erbschaftssteuer-Rechner
        • Schenkungssteuer-Rechner
        • Rentenbesteuerung
        • Riester-Renten-Rechner
        • Brutto-Netto-Rechner
        • Steuerklassenwahl-Rechner
        • Lohnsteuerrechner für sonstige Bezüge und Vergütungen
        • Arbeitslosengeld-I-Rechner
        • Arbeitslosengeld-II-Rechner
        • Kfz-Steuer Rechner
        • Grundsteuer-Rechner
        • IBAN-Rechner
        • Arbeitstage berechnen
        • Währungsrechner
      • Rechtliche Informationen
        • Allgemeine Geschäftsbedingungen
        • Datenschutzerklärung
        • Widerrufsrecht
        • Versand und Zahlung
      • Impressum
      • Presse
      • Gesetze / Verordnungen

        PC Magazin (05.04.2016)

        Sichern Sie sich einfach die volle Steuererstattung, die Ihnen zusteht!

        Nur Lohnsteuer kompakt bietet Ihnen:

        • Persönliche Steuertipps im Wert von 312 Euro (Durchschnitt)
        • Verständliche Eingabehilfen und Erklärungen
        • Import aus jeder beliebigen anderen Steuersoftware
        • Schnelle Antworten bei Fragen

        Steuer-ID und Steuernummer: Was das ist und wo man sie findet

        Das Telefon klingelt, du gehst nichtsahnend an den Hörer und vernimmst die Stimme deines zukünftigen Arbeitgebers. Der Chef teilt dir mit, dass du aus mehr als 23 Bewerbern derjenige bist, der die vakante Stelle bekommt. 2 Tage später ist es dann so weit. Dein Vorgesetzter legt dir einen Personalbogen vor die Nase. Dort sollst du deine Steuernummer eintragen, von der du bisher nie so richtig Kenntnis genommen hast. Zeit also, sich endlich mal damit zu beschäftigen. Gut, dass du auf unserer Seite gelandet bist.

        Unterschied Steuer-ID und Steuernummer

        Bei der Steuer-ID handelt es sich um die Steueridentifikationsnummer. Diese Zahlenfolge wird dauerhaft und bundeseinheitlich einer Person zugeordnet. Voraussetzung ist, dass diese Person einen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Zusammensetzen lässt sich die Steuer-ID aus 11 Ziffern. Bereits nach der Geburt wird jedem Bürger eine Steuer-Identifikationsnummer zugewiesen. Wenn das mal nicht ein schönes Begrüßungsgeschenk ist. Bis zu deinem Tod ändert sich diese Nummer nicht.

        Die Steuernummer wird einer Person vom jeweiligen Finanzamt zugeteilt, wo sich auch dein Wohnsitz befindet. Im Zuge der Einführung des ELSTER-Verfahrens zur elektronischen Abgabe der Einkommensteuererklärung wurde der Aufbau der Steuernummern vereinheitlicht. Die Steuernummer besteht aus 13 Ziffern und verändert sich, sobald du an einen neuen Ort ziehst. Meistens ist dann das bisher für dich zuständige Finanzamt nicht mehr für dich verantwortlich. Folglich wird dir vom neuen Finanzamt eine andere Steuernummer zugewiesen.

        Wozu werden Steuernummer und Steuer-ID verwendet?

        Anhand dieser Nummern kann das Finanzamt eingereichte Einkommensteuererklärungen schnell identifzieren und entsprechend zuordnen. Doch warum gibt es überhaupt noch beide? Gute Frage, auf die mit einem historischen Rückblick geantwortet werden muss. Bereits 2007 wurde die Steuer-Identifikationsnummer eingeführt, die nach und nach die Steuernummer überflüssig machen sollte. Allerdings kann immer noch keine Angabe darüber gegeben werden, wann die Steuernummer endgültig abgeschafft wird.

        Was mache ich, wenn ich nicht weiß, wo sich meine Steuernummer bzw. Steuer-ID befindet?

        Keine Sorge, dann wirst du nicht gleich für "vogelfrei" erklärt. Solltest du das erste Mal mit diesen Nummern in Kontakt kommen und nicht wissen, wo du sie finden kannst, hast du immer noch die Möglichkeit, diese in Erfahrung zu bringen.

        Die Steuernummer kannst du bei deinem zuständigen Finanzamt erfragen. Bei der Steuer-ID ist der Vorgang ebenfalls denkbar einfach. Beim Bundeszentralamt für Steuern kannst du online deine Steuer-ID beantragen. Es kann allerdings viel Zeit ins Land gehen, ehe dir deine Steuer-Identifikationsnummer zugeschickt wird. Stolze 6 Wochen kann die Wartezeit in Anspruch nehmen. Über diesen Link gelangst du zum Antragsformular für die Steuer-ID.

        Alles Wichtige zusammengefasst

        • setzt sich deutschlandweit einheitlich aus 13 Ziffern zusammen
        • soll demnächst von Steuer-ID abgelöst werden
        • ändert sich bei Umzug
        • wird vom Finanzamt bei 1. Steuererklärung zugewiesen

        • 2007 eingeführt
        • setzt sich deutschlandweit einheitlich aus 11 Ziffern zusammen
        • wird bereits bei Geburt vergeben
        • bleibt ein Leben lang unverändert

        Источники: http://www.bzst.de/DE/Steuern_National/Steuerliche_Identifikationsnummer/steuerid_node.html, http://www.lohnsteuer-kompakt.de/fag/2017/39/wo_kann_ich_meine_steuer-identifikationsnummer_finden, http://www.steuererklaerung.de/ratgeber-steuern/steuer-id-steuernummer

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here