Was ist steuerlich absetzbar

    0
    60

    Steuerlich absetzbar: Was man von der Steuer absetzen kann

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Gute Vorbereitung kann dabei helfen. Sammeln und ordnen Sie während des ganzen Jahres Ihre Belege, dann haben Sie sie schneller griffbereit.

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Achten Sie auf die Fristen für die Abgabe der Steuererklärung. In der Regel gilt die Abgabe bis zum 31. Mai des darauffolgenden Jahres. Auf Antrag und für Steuerberater gibt es Fristverlängerungen.

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Prüfen Sie Ihre Steuerklassen. Gerade bei Verheirateten mit unterschiedlichen Gehältern lässt sich durch die optimale Steuerklasse Geld sparen.

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Der Grundfreibetrag, bis zu dem Einkommen steuerfrei bleibt, ist 2010 um 170 Euro auf 8004 Euro gestiegen. Für Ehepaare ist er doppelt so hoch. Das bringt auch Eltern mit erwachsenen Kindern Vorteile. Sind diese in der Ausbildung, dürfen sie mehr verdienen. Ein Lehrling konnte vergangenes Jahr beispielsweise bis zu 11.186 Euro brutto heimbringen, ohne dass seine Eltern Kindergeld oder Kinderfreibeträge verlieren.

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Der Freibetrag fürs Kind liegt 2010 bei 4368 Euro, dazu kommen pro Kind 2640 Euro Betreuungsfreibetrag. Weil Kindergeld wie Kinderfreibeträge gestiegen sind, ist je nach Einkommen bis zu 467 Euro Steuerersparnis drin, wie „Finanztest“ berechnet hat. Zusätzlich drücken Kosten für Kita, Hort oder Tagesmutter die Steuerlast. Das Finanzamt muss bis zu 4000 Euro Kinderbetreuungskosten akzeptieren.

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Dank Bundesverfassungsgerichtsurteil gibt es keine Grenzen mehr fürs Absetzen der Kranken- und Pflegeversicherung. Jetzt können alle Beiträge voll als Sonderausgaben in die Steuer hinein. Für privat versicherte Familien zählen nun auch die Ausgaben für den Ehepartner und die Kinder, und zwar für die medizinische Grundversorgung. Das bringt höhere Abzüge als bisher und spürbar mehr Steuern zurück.

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Auch für die Altersvorsorge ist wieder mehr drin. 20 Prozent des gesetzlichen Rentenbeitrags sind absetzbar, außerdem 70 Prozent der Ausgaben für berufliche Pensionswerke oder Rürup-Verträge. Insgesamt lassen sich bis zu 20.000 Euro (Ehepaare 40.000 Euro) geltend machen. Wer das ausschöpft, kann je nach Steuersatz bis zu 9496 Euro sparen.

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Mit diesen Werbungskosten lässt sich richtig viel wieder reinholen, dafür haben oberste Gerichte gesorgt. Beispiel Arbeitszimmer: Wer beim Chef keinen Arbeitsplatz hat, kann für seinen Platz daheim wie früher wieder bis maximal 1250 Euro abziehen. Für Mieter gehören dazu anteilige Miete und Renovierungskosten, für Eigentümer auch Finanzierungsaufwendungen, Kosten für Heizung, Wasser oder die Gebäudeversicherung. Wer wie Telearbeiter seinen Beruf komplett von zu Hause aus managt, darf auch mehr als 1250 Euro absetzen.

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Berufstätige wie Jobsuchende können alles absetzen, was sie für ihren Job angeschafft haben. Also Schreibtisch, Stuhl, Regal, Handy oder Arbeitstasche. Alles unter jeweils 487,90 Euro inklusive Mehrwertsteuer kann voll abgesetzt werden. Was teurer ist, muss über die Nutzungsdauer abgeschrieben werden. Zum Beispiel ein Computer über 3, ein Kopierer über 7 Jahre. Wird Büroausstattung höchstens zu 10 Prozent privat genutzt, ist sie trotzdem voll als Werbungskosten anzuerkennen.

    Was Sie von der Steuer absetzen können

    Rechnungen für Hilfen im Haushalt bringen kräftig Nachlass. Insgesamt sind bis zu 5710 Euro Steuervorteil drin. Absetzbar sind fast alle Arbeiten vom Reparieren, Modernisieren bis zum Klavierstimmen. Es zählen auch anteilige Kosten, die einer Hausgemeinschaft anfallen, etwa für Reinigung, Hausmeister oder Gartenpflege. Voraussetzung: Die Rechnung wurde nicht bar bezahlt. Material lässt sich nicht absetzen.

    Was heiГџt „von der Steuer absetzen“?

    Wie das mit dem Absetzen funktioniert und was man eigentlich von der Steuer absetzen kann – wir erklГ¤ren es Ihnen in KГјrze.

    Wer sich nicht traut nachzufragen, wie das "Absetzen" genau funktioniert und welche Dinge sich "von der Steuer absetzen" lassen, der kann es hier nachlesen:

    Wie funktioniert das "Absetzen"?

    Der Finanzbeamte, der Ihre Steuererklärung prüft, zählt all Ihre Ausgaben zusammen, die Sie in Ihre Steuererklärung eingetragen haben. Die Gesamtsumme zieht er von Ihrem Jahreseinkommen ab. Nur auf das, was übrig bleibt, müssen Sie Steuern zahlen. Das nennt man "von der Steuer absetzen".

    Was kann man absetzen?

    Fast alles kostet Geld. Doch fГјr manche Dinge gibt es Steuervorteile vom Staat. Und die lassen sich in drei groГџe Kategorien unterteilen:

    1. Ganz bestimmte Kosten für den Beruf, die so genannten Werbungskosten. Dazu gehören Rechnungen für Bewerbungen, Fort- und Weiterbildungen oder die Kosten für Fahrten zur Arbeit.
    2. Ganz bestimmte "private" Kosten, die so genannten Sonderausgaben. Dazu gehören zum Beispiel das Schulgeld für Kinder, Spenden sowie Kranken- oder Pflegeversicherungsbeiträge.
    3. Ganz besondere Kosten, die so genannten außergewöhnliche Belastungen. Dazu gehören die Kosten einer Scheidung, Unterhaltszahlungen, Pflegeheimkosten oder auch die Kosten eines Zivilprozesses.

    Was muss man tun, um etwas "absetzen" zu können?

    Am Ende des Jahres müssen Sie eine Steuererklärung machen, um überhaupt "etwas von der Steuer abzusetzen".

    Nun wird es interessant: Sagen wir, Sie sitzen gerade an Ihrer Steuererklärung. Vor Ihnen liegt das Steuererklärungsformular. Auf Ihrem Bildschirm am Computer sehen Sie unsere Übersichten, welche Kosten Sie absetzen können. Und im besten Fall haben Sie neben sich einen Ordner, in dem Sie alle Rechnungen, Kassenbons und sonstigen Nachweise der letzten zwölf Monate gesammelt haben. Sortieren Sie nun Ihre Belege: Was gehört zu Werbungskosten, was zu Sonderausgaben und was zu außergewöhnlichen Belastungen? Jetzt können Sie jede einzelne Rechnung nacheinander in das dafür vorgesehene Leerfeld in der Steuererklärung eintragen.

    Beachten Sie: Wenn Sie kein Geld zum Beispiel für außergewöhnliche Belastungen ausgegeben haben, können Sie auch nichts in die Steuererklärung eintragen. Ansonsten heben Sie alle Rechnungen und Nachweise, die Sie eingetragen haben, auf, falls ein Finanzbeamter Ihre Angaben prüfen will. Wenn Sie wissen wollen, welche Belege Sie auf jeden Fall Ihrer Steuererklärung beifügen müssen, lesen Sie mehr dazu in unserem Steuer ABC Welche Belege müssen in die Steuererklärung?.

    Woher weiГџ ich, ob ich alles richtig gemacht habe?

    Wer seine Steuererklärung noch nie oder nur selten gemacht hat, wird vielleicht unsicher sein, ob er wirklich alles richtig ausgefüllt hat. Fragen Sie lieber Freunde oder Bekannte, die sich damit auskennen oder auch Lohnsteuerhilfevereine, bevor Ihnen eine Steuererleichterung entgeht, die Ihnen zusteht. Für die Berater und Beraterinnen der VLH zum Beispiel gehört das zur täglichen Arbeit. Erkundigen Sie sich einfach mal in Ihrem Bekanntenkreis oder suchen Sie sich einen VLH-Berater in ihrer Nähe über unsere Beratersuche.

    Inhalt teilen:

    Steuer ABC

    Steuer ABC

    Steuer ABC

    Steuer ABC

    Meist gelesen

    Für Weihnachtsgeld werden Steuern fällig

    Was sind außergewöhnliche Belastungen?

    Was sind Spenden und wie setzt man sie ab?

    Berater aussuchen, Termin vereinbaren und entspannt zurücklehnen. Denn Ihr Berater übernimmt den lästigen Steuerkram für Sie.

    Haben Sie Fragen zur Mitgliedschaft? Unsere Mitarbeiter sind gerne fГјr Sie da: 06321 96 39 96 9

    Was ist fГјr Arbeitnehmer steuerlich absetzbar?

    Auch als Arbeitnehmer haben Sie viele Möglichkeiten, Ihre Steuerlast gezielt zu verringern. Hier finden Sie einige Hinweise, was Sie als Arbeitnehmer typischerweise steuerlich absetzen dürfen. Hier lesen Sie alles zu folgenden Aspekten:

    Werbungskostenabzug: Diese Ausgaben werden anerkannt

    Arbeitnehmer dürfen dem Finanzamt sämtliche Aufwendungen als steuermindernde Werbungskosten präsentieren, die im Zusammenhang mit ihrem Beruf angefallen sind. Abziehbar sind dabei nicht nur Kosten im Zusammenhang mit einem aktiv ausgeübten Beruf; Fortbildungskosten oder Bewerbungskosten können auch dann steuerlich abgesetzt werden, wenn derzeit keine Einnahmen aus nichtselbstständiger Arbeit erzielt werden.

    Praxis-Tipp: Notiz auf der RГјckseite der Rechnung

    Arbeitnehmer, die dem Finanzamt Werbungskosten auflisten, müssen im Zweifel nachweisen, dass tatsächlich ein beruflicher Hintergrund besteht. Auf der sicheren Seite stehen Sie, wenn Sie beispielsweise auf der Rückseite von Rechnungen den Grund für den Kauf vermerken.

    Typische Kosten eines Arbeitnehmers im Zusammenhang mit Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit sind insbesondere:

    • Fahrtkosten zur Arbeit (Entfernungspauschale)
    • Unfallkosten (fГјr UnfГ¤lle auf dem Arbeitsweg oder bei einer beruflichen AuswГ¤rtstГ¤tigkeit)
    • Bewerbungskosten/KontofГјhrungsgebГјhren
    • Fortbildungskosten
    • Kosten anlГ¤sslich einer beruflichen AuswГ¤rtstГ¤tigkeit (Fahrtkosten, Verpflegungspauschalen, Гњbernachtungskosten)
    • Kosten fГјr hГ¤usliches Arbeitszimmer
    • Kosten im Rahmen einer doppelten HaushaltsfГјhrung
    • Kosten fГјr Kauf von beruflichen ArbeitsmittelnReinigungskosten fГјr typische Berufskleidung
    • Umzugskosten bei beruflich veranlasstem Umzug
    • Sonstige Kosten (Reparaturkosten fГјr berufliche Arbeitsmittel; Kosten wegen Berufskrankheit)

    Wer keine Werbungskosten beantragt, bekommt einen Werbungskostenabzug in Höhe von 1.000 EUR zugesprochen (sog. Arbeitnehmer-Pauschbetrag).

    Arbeitnehmer mit Kindern: So sichern Sie sich zusätzliche Steuervorteile

    Arbeitnehmer mit Kindern sollten sich unbedingt die Mühe machen, die Anlage Kind zur Einkommensteuererklärung auszufüllen. Das hat folgenden Hintergrund:

    • Vergleich: Das Finanzamt vergleicht, ob der Arbeitnehmer durch Abzug eines Kinderfreibetrags eine hГ¶here Steuererstattung als das bisher erhaltene Kindergeld bekommt. Ist das der Fall, winkt eine Steuerminderung in HГ¶he des Differenzbetrags.
    • Sonderausgaben: Wenn Eltern fГјr volljГ¤hrige Kinder noch Kindergeld erhalten, dГјrfen sie auf Antrag die BeitrГ¤ge zur Kranken- und Pflegeversicherung der Kinder in ihrer SteuererklГ¤rung steuersparend geltend machen.
    • Ermäßigungen: FГјr Kinder winken Steuerermäßigungen fГјr Schulgeldzahlungen, Kinderbetreuungskosten oder ein Ausbildungsfreibetrag fГјr volljГ¤hrige Kinder, die wegen einer Ausbildung auswГ¤rtig untergebracht sind.

    Welche Kosten Sie im Zusammenhang mit Kindern steuerlich geltend machen können und wo Sie diese in Ihrer Steuererklärung angeben müssen, erfahren Sie auch in unserem Beitrag Kinderbetreuungskosten absetzen.

    Steueranrechnung fГјr Handwerkerleistungen und haushaltsnahe Dienstleistungen

    Arbeitnehmer kГ¶nnen fГјr Handwerkerleistungen und haushaltsnahe Dienstleistungen eine Steueranrechnung beantragen. Gemeint sind Kosten fГјr Handwerker und selbststГ¤ndige Dienstleister, die im Privathaushalt – egal ob gemietet oder Eigenheim – eingesetzt werden.

    Folgende Steuervorteile können Arbeitnehmer im Zusammenhang mit der Steueranrechnung in ihrer Einkommensteuererklärung beantragen:

    • Handwerkerleistungen: Anrechenbar sind 20 % der bezahlten Arbeitsleistung, maximal 1.200 EUR pro Jahr.
    • Haushaltsnahe Dienstleistungen: Anrechenbar sind 20 % der bezahlten Arbeitsleistung, maximal 4.000 EUR pro Jahr.

    Die Steueranrechnung gibt es Гјbrigens nur, wenn ein Arbeitnehmer dem Finanzamt auf Anfrage eine Rechnung vorlegen und nachweisen kann, dass er den Rechnungsbetrag Гјberwiesen hat. Bei Barzahlung ist die Steueranrechnung verloren.

    Praxis-Tipp: Selbst Arbeitnehmer, die in ihrem Privathaushalt keinen Handwerker oder Dienstleister engagiert haben, kГ¶nnen von der Steueranrechnung profitieren. Dazu hilft ein Blick in die Nebenkostenabrechnung des Mieters oder in die Wohngeldabrechnung eines Wohnungsverwalters fГјr das Eigenheim. Sind dort nГ¤mlich Aufwendungen fГјr Handwerker – oder fГјr den selbststГ¤ndigen Hausmeister – aufgefГјhrt, winkt die Steueranrechnung.

    Sonderausgabenabzug fГјr Arbeitnehmer

    Arbeitnehmern steht für die durch den Arbeitgeber abgeführten Beiträge zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung ein Sonderausgabenabzug in folgender Höhe zu:

    • Kranken- und Pflegeversicherung: die BeitrГ¤ge ohne Zusatztarife sind in voller HГ¶he als Sonderausgaben abziehbar.
    • Rentenversicherung: Von den BeitrГ¤gen zur Rentenversicherung darf ein Arbeitnehmer 82 % abziehen (2015: 80 %).

    Neben diesen Versicherungsaufwendungen sind noch folgende Sonderausgaben abziehbar:

    • Riester-BeitrГ¤ge: Beitragszahlungen bis zu 2.100 EUR in einen Riesterbetrag sind als Sonderausgaben abziehbar. Von dem Steuervorteil sind jedoch die erhaltenen Riester-Zulagen abzuziehen.
    • Spenden: Wer fГјr kirchliche, gemeinnГјtzige oder wissenschaftliche Zwecke spendet, kann diese Ausgaben als Sonderausgaben geltend machen.
    • Unterhalt: Muss ein Arbeitnehmer an seinen Ex-Ehegatten bzw. an seinen Ex-Lebenspartner Unterhaltszahlungen leisten, sind diese bis zu einem Betrag von 13.805 EUR als Sonderausgaben abziehbar. Daneben dГјrfen noch die BeitrГ¤ge zur Kranken- und Pflegeversicherung der unterstГјtzten Person abgezogen werden. Voraussetzung fГјr den Sonderausgabenabzug: Der unterstГјtzte Ex-Partner versteuert die erhaltenen Unterhaltsleistungen.
    • Kirchensteuer: Kirchensteuerzahlungen dГјrfen als Sonderausgaben steuermindernd geltend gemacht werden.

    Außergewöhnliche Belastung für Arbeitnehmer

    Müssen Arbeitnehmer Zuzahlungen zu Medikamenten, Brillen, Zahnersatz oder ärztlichen Behandlungen leisten, kommt ein Abzug für außergewöhnliche Belastungen in Betracht. Das Problem dabei: Das Finanzamt ermittelt eine sogenannte zumutbare Eigenbelastung, die von der Höhe der Einkünfte und vom Familienstand des Arbeitnehmers abhängig ist. Je höher die Einkünfte, desto niedriger ist der Abzugsbetrag. Weitere Informationen dazu siehe Außergewöhnliche Belastungen: Was verbirgt sich dahinter und wie kann ich sie steuerlich nutzen.

    Kennen Sie schon die neuen Lösungen?

    Alle wichtigen Steuerprogramme im Vergleich: WISO Software, TAXMAN, SteuerSparErklärung, smartsteuer und mehr!

    Hier geht es zum Steuersoftwarevergleich

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Unsere am häufigsten genutzten Services

    Glossar: Steuerwissen von A bis Z

    Vergleich und Test Steuersoftware

    Steuerrechner fГјr schnelle Antworten

    Sie finden den Artikel hilfreich? Dann teilen Sie Ihn bitte!

    Lohnsteuerhilfevereine und Steuerberater in Ihrer Nähe

    Marc mag es smart

    "Ich nutze smartsteuer, weil es flexibel für jedes Betriebssystem und Tablet passt und ich erst bezahle, wenn ich die fertige Steuererklärung via ELSTER-Schnittstelle an das Finanzamt übermittle."

    Источники: http://m.rp-online.de/leben/ratgeber/steuern/steuerlich-absetzbar-was-man-von-der-steuer-absetzen-kann-bid-1.2198170, http://www.vlh.de/wissen-service/steuer-abc/was-heisst-von-der-steuer-absetzen.html, http://www.steuern.de/arbeitnehmer-steuerlich-absetzbar.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here