Wie viel steuern zurück

    0
    75

    Steuererklärung 2017 :  So bekommen Sie Geld vom Finanzamt zurück

    985 Euro bekommt jeder Berliner im Schnitt vom Finanzamt zurück. Mit ein paar Tricks kann man Steuern sparen. Was Sie dazu wissen müssen.

    Die Mühe lohnt sich: Durchschnittlich 985 Euro haben Berlins Steuerzahler nach Angaben der Senatsverwaltung für Finanzen im vergangenen Jahr vom Finanzamt zurückbekommen – 985 gute Gründe, sich in den nächsten Tagen oder Wochen an den Schreibtisch zu setzen, Belege zusammenzusuchen und seine Steuererklärung zu machen. Denn sonst läuft man Gefahr, Geld zu verschenken.

    Online oder auf Papier?

    Dabei ist es egal, ob Sie Ihre Angaben elektronisch über das „Elster“-Verfahren machen oder die Papiervordrucke ausfüllen. Zwischen sieben und neun Wochen hat es im vergangenen Jahr nach Angaben der Senatsverwaltung gedauert, bis die Finanzämter die Steuererklärungen bearbeitet hatten – egal, ob man „Elster“ genutzt hat oder, wie es in Berlin noch immer rund ein Drittel der Steuerbürger tun, die guten alten Papierformulare. Die dürfen Arbeitnehmer und Rentner auch in Zukunft weiter verwenden.

    Eigentlich hatte die Regierung das ändern wollen. Im Steuermodernisierungsgesetz, das im vergangenen Jahr verabschiedet worden ist und dessen Regelungen nun peu à peu umgesetzt werden, hatte das Bundesfinanzministerium alle Steuerzahler in die Pflicht nehmen wollen, ihre Steuererklärungen nur noch online zu übermitteln. Viele Steuererklärungen werden schon heute nicht mehr vom Sachbearbeiter, sondern vom Computer überprüft. Eine hundertprozentige Elster-Quote hätte das erleichtert. Nach zahlreichen Protesten ist man davon aber wieder abgerückt. Für Selbstständige gibt es eine solche „Elster“-Pflicht allerdings schon heute.

    Muss ich eine Erklärung machen?

    Für viele ist die Steuererklärung freiwillig, für einige ist sie aber Pflicht. Das gilt etwa für Arbeitnehmer oder Pensionäre mit Steuerklasse V, IV mit Faktor oder VI. Auch wer sich Freibeträge auf der Lohnsteuerkarte hat eintragen lassen, muss in aller Regel mit dem Finanzamt abrechnen, es sei denn, man hat im vergangenen Jahr maximal 11.000 Euro verdient (Ehepaare: 20.900 Euro). Auch bei Nebeneinkünften (Miete, selbstständige Arbeit) über 410 Euro – Minijobs zählen nicht – muss man eine Steuererklärung abgeben. Gleiches gilt, wenn man Lohnersatzleistungen wie Eltern- oder Arbeitslosengeld von über 410 Euro bezogen hat. Rentner sind betroffen, wenn sie mit ihren Einkünften aus der Rente und anderen Einkommensquellen wie Miete und Verpachtung über den steuerlichen Grundfreibetrag von 8652 Euro (Ehepaare: 17.304 Euro) kommen. Anleger müssen tätig werden, wenn sie noch Kirchensteuer für ihre Kapitalerträge abführen oder ausländische Erträge versteuern müssen.

    Wie lange habe ich Zeit?

    In Zukunft haben Steuerzahler mehr Zeit für ihre Steuererklärung. Nach dem Steuermodernisierungsgesetz wird die Frist um zwei Monate verlängert. Wer seine Steuererklärung selbst macht, hat dann bis zum 31. Juli Zeit, wer einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein einschaltet, sogar bis zum 28. Februar. Allerdings gilt das erst ab dem Veranlagungszeitraum 2017, für den man seine Steuererklärung 2018 abgibt. Die neuen, dann maßgeblichen Daten sind der 31. Juli 2018 und der 28. Februar 2019.

    Im neuen Recht gelten aber Zuckerbrot und Peitsche: Die Verlängerung ist nämlich an schärfere Sanktionen geknüpft, wenn man die Fristen nicht einhält. Für jeden Monat, den man verspätet abgibt, kann der Finanzbeamte in Zukunft 25 Euro Verspätungszuschlag erheben. Bisher ist das im Wesentlichen in das Ermessen der Sachbearbeiter gestellt.

    Für dieses Jahr bleibt aber noch alles beim Alten. Wer seine Erklärung ohne fremde Hilfe ausfüllt, muss bis zum 31. Mai fertig sein, Steuerberater oder Mitarbeiter von Lohnsteuerhilfevereinen müssen das Finanzamt bis spätestens 2. Januar 2018 beliefern.

    Muss ich Belege mitschicken?

    Viele Sachbearbeiter winken inzwischen ab. Sie haben keine Lust mehr, mit Bewirtungsquittungen, Bücherrechnungen oder Belegen über neue Brillen bombardiert zu werden. Das heißt aber nicht, dass Sie diese Unterlagen in den Papierkorb werfen dürfen. Auf Verlangen des Finanzamts muss man nämlich alle Ausgaben belegen können. „Spendenbescheinigungen muss man allerdings in jedem Fall beifügen“, sagt der Berliner Steuerberater Wolfgang Wawro. Auch wenn sich Ausgaben deutlich verändert haben, sollte man Quittungen beifügen. „Wenn Sie statt 100 Euro ausnahmsweise 600 Euro für Fachliteratur ausgegeben haben, sollten Sie die Rechnungen von sich aus beifügen“, rät Wawro.

    Was ist dieses Jahr neu?

    Steuerzahler profitieren bei der aktuellen Steuererklärung von einigen Vergünstigungen. Der Grundfreibetrag, bis zu dem Einkünfte komplett von der Steuerpflicht verschont bleiben, ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 168 Euro auf 8820 Euro (Verheiratete: 17.640 Euro) gestiegen. Kindergeld und Kinderfreibetrag sind ebenfalls erhöht worden, beim Kindergeld sind es zwei Euro pro Kind, beim Kinderfreibetrag sind es 108 Euro im Jahr.

    Wer Angehörige finanziell unterstützt, kann für 2016 bis zu 8652 Euro als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen, 180 Euro mehr als im Vorjahr. Beiträge an die Rentenversicherung, an berufsständische Versorgungswerke und – wichtig für Selbstständige – für die Rürup-Rente können jetzt bis zu einer Höhe von 22.767 Euro geltend gemacht werden, das Finanzamt berücksichtigt davon 82 Prozent. Bonuszahlungen der Krankenkassen mindern nicht mehr die abziehbaren Beiträge, wenn man die Gesundheitsprogramme selbst bezahlt hat, etwa Yoga- oder Pilateskurse, und von der Krankenkasse später einen Teil oder alles zurückbekommt.

    Eine wichtige Erleichterung betrifft die Schusseligen unter den Steuerzahlern. Wer Schreibfehler in seiner Steuererklärung macht, kann diese jetzt auch nach Ablauf der einmonatigen Einspruchsfrist korrigieren. Bisher galt das nur für Fehler, die dem Finanzamt unterlaufen sind. Das ist die einzige Regelung aus dem Steuermodernisierungsgesetz, die schon für diese Steuererklärung gilt.

    Wie kann ich sparen?

    Sparen lässt sich vor allem mit Hilfe der Werbungskosten. Wer schon mit dem Weg zur Arbeit (Entfernungspauschale: 30 Cent pro Kilometer, einfacher Weg) an der Werbungskostenpauschale von 1000 Euro kratzt, schafft es mit zusätzlichen Ausgaben für Büromaterial, Fachliteratur oder Fortbildungen, über die Grenze zu springen – und so Steuern zu sparen. Wer nicht nur an einem Ort arbeitet, sondern zwei Arbeitsstätten hat, kann den Weg zum zweiten Arbeitsort als Reisekosten abrechnen. Der Vorteil: Statt der Pauschale kann man dann 30 Cent für jeden gefahrenen Kilometer – also für Hin- und Rückweg – absetzen. „Für Autofahrer kann sich das lohnen“, sagt Uwe Rauhöft, Geschäftsführer des Bundesverbands Lohnsteuerhilfevereine.

    Steuern sparen kann man auch, indem man Handwerker und Haushaltshilfen beschäftigt. Für Handwerker kann man Lohnkosten von bis zu 6000 Euro im Jahr ansetzen, davon berücksichtigt der Fiskus 20 Prozent, also 1200 Euro im Jahr. Ausgaben für Reinigungskräfte oder Gärtner kann man sogar bis zu einer Höhe von 20.000 Euro geltend machen, unterm Strich kann man so 4000 Euro/Jahr sparen. Übrigens: Wenn die Großeltern die Kinder hüten und man sie dafür bezahlen möchte, kann man auch das als haushaltsnahe Dienstleistung von der Steuer absetzen, sagt Steuerberater Wawro. Falls Oma und Opa das nicht wollen, könne man ihnen zumindest die Monatskarte für die BVG spendieren – und sich einen Teil über die Steuer zurückholen.

    Wer kann ein Arbeitszimmer absetzen?

    Bis zu 1250 Euro im Jahr kann man als Werbungskosten von der Steuer absetzen, wenn man in seiner privaten Wohnung oder in seinem Haus ein Arbeitszimmer hat und der Arbeitgeber keinen anderen Arbeitsplatz zur Verfügung stellt. Ein Problem, das Lehrer kennen, aber auch Förster und Mitarbeiter im Außendienst. Sogar unbegrenzt lassen sich die Kosten für das Arbeitszimmer geltend machen, wenn sich – wie bei vielen Freiberuflern – der Schwerpunkt der gesamten Tätigkeit im Heimarbeitszimmer abspielt.

    Falls Sie nach diesen Vorgaben ein Arbeitszimmer beanspruchen können, können Sie die Ausgaben für Miete, Strom und Nebenkosten anteilig (Verhältnis des Arbeitszimmers zur gesamten Wohnfläche) absetzen. Auch Renovierungskosten und die Ausgaben für die Ausstattung des Raums mit Teppichboden oder Lampen kann man steuerlich geltend machen. Übrigens: Aufwendungen für Schreibtisch, Stuhl, Computer oder Drucker kann man immer als Werbungskosten angeben, auch ohne Arbeitszimmer.

    Was nicht geht

    Neue Urteile des Bundesfinanzhofs haben die Hoffnung so mancher Arbeitnehmer auf ein steuerlich absetzbares Arbeitszimmer gedämpft. Das Arbeitszimmer muss ein abgeschlossener Raum sein, Durchgangszimmer sind ausgeschlossen, eine kleine Arbeitsecke reicht nicht. „Der Steuerzahler muss sich warm anziehen“, sagt der Berliner Steuerberater Wolfgang Wawro. „Die Finanzrichter sehen das Ganze sehr kritisch.“ Es könne sein, vermutet Wawro, dass Finanzbeamte künftig verstärkt Kontrollen durchführen und sich die Zimmer vor Ort ansehen. Eine gute Nachricht aber gibt es. Eine Couch, sagt Wawro, dürfe auch in einem Arbeitszimmer stehen. „Auch Arbeitnehmer müssen sich ausruhen können.“

    Steuerrechner Brutto-Netto-Rechner: Wie hoch ist mein Nettogehalt?

    Sie wollen wissen, was Ihnen netto von der GehaltserhГ¶hung bleibt? Oder wie viel Ihnen das Ehegattensplitting oder eine andere Steuerklasse bringt? Mit unserem Brutto-Netto-Rechner verschaffen Sie sich schnell einen Гњberblick. Dieser Steuerrechner ermittelt die steuer- und sozialversicherungspflichtigen Abgaben auf Basis Ihrer Eingaben – komfortabel, kostenlos und leicht zu bedienen.

    Mit diesem Brutto-Netto-Rechner sehen Sie Ihr Nettogehalt auf einen Blick; auch Kinderfreibetrag, Steuerfreibetrag und Steuerklasse können eingegeben werden, ebenso wird optional natürlich auch die Kirchensteuer in der Berechnung berücksichtigt. Immer gut informiert mit den Steuerrechnern auf steuern.de!

    Steuerrechner: Mit wenigen Klicks zum Ziel – So funktioniert der Brutto-Netto-Rechner

    Der Brutto-Netto-Rechner benötigt nur wenige Daten zu Ihren persönlichen Verhältnissen (Alter, Kinderfreibetrag, Renten- und Krankenversicherung, Freibetrag usw.), auf deren Basis er anhand der hinterlegten Steuertabellen, Pauschalen und Freibeträge Ihren Nettolohn vom Bruttolohn berechnet. Dabei berücksichtigt unser Gehaltsrechner natürlich auch Ihre persönliche Steuerklasse (auch Lohnsteuerklasse genannt). Und natürlich: Wie alle Steuerrechner auf steuern.de steht Ihnen unser Brutto-Netto-Rechner kostenlos zur Verfügung.

    Den Bruttolohn kГ¶nnen Sie entweder auf Jahres- oder auf Monatsbasis eingeben. Das hat den Vorteil, dass Sie mit dem Brutto-Netto-Rechner auch die HГ¶he einer mГ¶glichen Steuererstattung am Jahresende berechnen kГ¶nnen (bspw. wenn Ihr Gehalt – durch Weihnachtsgeld, Schichtzulagen oder Bonuszahlungen – in den einzelnen Monaten stark schwankt). DafГјr mГјssen Sie lediglich die Lohnsteuer Ihres Jahresbruttos mit dem Gehaltsrechner ermitteln und anschlieГџend von der Summe der monatlich ermittelten LohnsteuerbetrГ¤ge abziehen. Das Ergebnis entspricht in etwa der vom Finanzamt zu viel einbehaltenen Lohnsteuer. Je hГ¶her der Betrag ausfГ¤llt, umso mehr lohnt es sich fГјr Sie, am Jahresende eine SteuererklГ¤rung abzugeben.

    Achtung: Der Brutto-Netto-Rechner berГјcksichtigt zwar alle gГ¤ngigen Pauschalen und FreibetrГ¤ge (z.B. Arbeitnehmerpauschbetrag). Wenn Sie aber – beispielsweise durch Sonderausgaben, auГџergewГ¶hnliche Belastungen etc. – tatsГ¤chlich hГ¶here, individuelle abzugsfГ¤hige Kosten haben, kann Ihr Nettobetrag am Jahresende auch noch hГ¶her ausfallen. In diesem Fall sollten Sie dringend eine SteuererklГ¤rung abgeben und sich die zu viel entrichtete Lohnsteuer vom Finanzamt zurГјckholen!

    Steuerrechner: Welche Daten liefert der Brutto-Netto-Rechner noch?

    AuГџer Nettolohn, Lohn- und Kirchensteuer sowie SolidaritГ¤tszuschlag erhalten Sie mit dem Brutto-Netto-Rechner auch alle Angaben Гјber die HГ¶he der – auf Basis des eingegebenen Bruttolohn – zu leistenden Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und PflegeversicherungsbeitrГ¤ge. Die Beitragsbemessungsgrenze fГјr die jeweiligen Sozialversicherungen wird ebenfalls berГјcksichtigt und ist stets aktuell in der Berechnungsformel hinterlegt.

    DarГјber hinaus haben Sie die MГ¶glichkeit, weitere EinkГјnfte bzw. EintrГ¤ge auf Ihrer Lohnsteuerkarte in die Berechnung einflieГџen zu lassen. Auf diese Weise kГ¶nnen auch Einmalzahlungen (z.B. Urlaubs- oder Weihnachtsgeld), Abfindungen, EntschГ¤digungszahlungen oder auch Jahres-HinzurechnungsbetrГ¤ge einbezogen werden. Unser Brutto-Netto-Rechner ermГ¶glicht Ihnen also – im Gegensatz zu vielen anderen Brutto-Netto-Rechnern – eine sehr detaillierte Aufstellung Ihrer lohnsteuerlichen Daten und liefert ein entsprechend genaues Ergebnis.

    Ein weiterer Vorteil: Falls Sie genauer wissen wollen, was sich hinter den einzelnen Positionen des Brutto-Netto-Rechners verbirgt, können Sie sich detaillierte Informationen zu den entsprechenden Eingabefeldern anzeigen lassen, indem Sie die Maus über das "?" am Ende jeder Zeile steuern. Hier werden Ihnen automatisch Hintergründe zur Berechnung bzw. andere steuerliche Fakten zur entsprechenden Position angezeigt.

    Für Arbeitgeber und Selbstständige interessant ist auch die detaillierte Berechnung des Arbeitgeberanteils an den Sozialabgaben sowie die errechnete Gesamtbelastung für Arbeitgeber.

    Wann bietet sich der Einsatz des Brutto-Netto-Rechners an?

    Es gibt viele AnlГ¤sse, zu denen der Brutto-Netto-Rechner gute Dienste leistet: Sie wollen einen neuen Job antreten und vor den Gehaltsverhandlungen wissen, wie viel Ihnen vom angebotenen Bruttogehalt netto Гјbrig bleibt? Der Chef lГ¤sst Ihnen die Wahl, ob Sie sich fГјr einen Firmenwagen oder eine GehaltserhГ¶hung entscheiden – und Sie wollen beide Varianten durchrechnen, um zu wissen, was fГјr Sie gГјnstiger ist? Sie sind freiwillig gesetzlich versichert und wollen wissen, wieviel Sie mit einer Privatversicherung monatlich sparen wГјrden? In all diesen Situationen leistet der Brutto-Netto-Rechner gute Dienste und unterstГјtzt Sie dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

    Weitere Steuerrechner neben dem Brutto-Netto-Rechner

    Pendlerpauschale

    Steuerrechner

    Abfindungsrechner

    Renten-Steuer-Rechner

    Steuerklassen – Rechner

    Glossar: Steuerwissen von A bis Z

    Kennen Sie schon die neuen Lösungen?

    Alle wichtigen Steuerprogramme im Vergleich: WISO Software, TAXMAN, SteuerSparErklärung, smartsteuer und mehr!

    Rechner fГјr Pendlerpauschale: So berechnen Sie Ihre absetzbaren Werbungskosten

    Fast jeder kennt und nutzt sie: mit der Pendlerpauschale können Arbeitnehmer oder Selbstständige Ihre Kosten für die Fahrten von der Wohnung zur Arbeit steuerlich als Werbungskosten absetzen. Die Höhe der Pendlerpauschale oder auch Entfernungspauschale beträgt 0,30 EUR pro Kilometer und ist unabhängig vom verwendeten Verkehrsmittel.

    Weitere Steuerrechner

    Glossar: Steuerwissen von A bis Z

    Steuer-Spar-Rechner fГјr Werbungskosten

    Steuerlicher Abfindungsrechner

    Renten-Steuer-Rechner

    Brutto-Netto- Rechner

    Steuerklassen – Rechner

    Kennen Sie schon die neuen Lösungen?

    Alle wichtigen Steuerprogramme im Vergleich: WISO Software, TAXMAN, SteuerSparErklärung, smartsteuer und mehr!

    Hier geht es zum Steuersoftwarevergleich

    Hintergrundwissen zum Pendlerpauschalenrechner

    Mit diesem Rechner können Sie schnell und einfach Ihre Pendlerpauschale ermitteln. Das Einzige, was Sie eingeben müssen, sind die Entfernungskilometer zu Ihrem Arbeitsplatz sowie die Anzahl der Arbeitstage, an denen Sie pendeln. Die Pendlerpauschale berechnet sich dann einfach wie folgt:

    Entfernungspauschale = Zahl der Arbeitstage Г— 0,30 EUR Г— Entfernungskilometer

    Bei der Angabe der Entfernungskilometer zu Ihrem Arbeitsplatz mГјssen Sie allerdings einige Regeln beachten, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen:

    1. Pendlerpauschale Wohnung nur für eine Fahrt täglich

    Die Pendlerpauschale darf für jeden Arbeitstag, an dem der Arbeitnehmer die erste Tätigkeitsstätte aufsucht, nur einmal angesetzt werden.

    Hinweis: Der Begriff der ersten Tätigkeitsstelle ersetzt seit dem 1.1.2014 den Begriff der regelmäßigen Arbeitsstätte. Bei der ersten Tätigkeitsstätte handelt es sich um eine ortsfeste betriebliche Einrichtung, welcher der Arbeitnehmer dauerhaft zugeordnet ist.

    Die Berücksichtigung von weiteren Fahrten ist ausdrücklich ausgeschlossen. Dies gilt auch dann, wenn der Arbeitnehmer mehr als eine Fahrt zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte pro Arbeitstag zurücklegt, z. B. wegen einer längeren Unterbrechung der Arbeitszeit oder wegen eines zusätzlichen Einsatzes außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit.

    Diese Regelung kann sich nachteilig für Arbeitnehmer mit Bereitschaftsdienst auswirken. Die gilt auch, wenn der Arbeitnehmer wegen ungewöhnlicher Arbeitszeiten täglich 2 Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte durchführt. Auch hier kann die Pendlerpauschale nur einmal pro Arbeitstag angesetzt werden.

    Bitte beachten Sie diese Begrenzung bei der Eingabe in den Rechner fГјr die Pendlerpauschale oder korrigieren Sie ggf. Ihre Eingaben.

    2. Bis zu welcher Höhe kann die Pendlerpauschale abgesetzt werden?

    Die Höhe der Pendlerpauschale ist für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte auf einen jährlichen Maximalbetrag von 4.500 EUR begrenzt. Allerdings gilt diese Beschränkung auf den Höchstbetrag von 4.500 EUR pro Jahr nur:

    • wenn der Weg zwischen Wohnung und erster TГ¤tigkeitsstГ¤tte mit einem Motorrad, Motorroller, Fahrrad oder zu FuГџ zurГјckgelegt wird,
    • bei Benutzung eines Pkw, fГјr die Teilnehmer an einer Fahrgemeinschaft, und zwar fГјr die Tage, an denen der Arbeitnehmer seinen eigenen oder zur Nutzung Гјberlassenen Pkw nicht einsetzt,
    • bei Benutzung Г¶ffentlicher Verkehrsmittel.

    Beispiel: Ein Arbeitnehmer mit Wohnsitz in Freiburg ist bei einem Versicherungsunternehmen in Karlsruhe mit erster Tätigkeitsstätte beschäftigt. Die Entfernung zur ersten Tätigkeitsstätte beträgt 110 km. Der Arbeitnehmer fährt nur mit der Bahn zu seinem Arbeitsplatz. Für das Jahresabo hat er 3.250 EUR bezahlt.

    Frage: Welche Pendlerpauschale kann er als Werbungskosten absetzen?

    Antwort: Der Arbeitnehmer kann folgende Pendlerpauschale für die Fahrten zwischen seiner Wohnung und seiner erster Tätigkeitsstätte absetzen:

    230 Arbeitstage x 110 km x 0,30 EUR = 7.590 EUR; maximal jedoch 4.500 EUR.

    In diesem Beispielfall muss der Höchstbetrag von 4.500 EUR beachtet werden und darf nicht überschritten werden. Dies sähe anders aus, wenn der Arbeitnehmer nachweislich für die Fahrten nach Karlsruhe einen Pkw benutzt hätte. In diesem Fall könnte er die Pendlerpauschale in der vollen Höhe von 7.590 EUR als Werbungskosten abziehen.

    Der Rechner fГјr die Pendlerpauschale Wohnung und zurГјck berГјcksichtigt diese Begrenzung auf 4.500 EUR.

    3. Die kГјrzeste StraГџenverbindung ist fГјr die Pendlerpauschale maГџgebend

    FГјr die Berechnung der Pendlerpauschale ist – unabhГ¤ngig vom Verkehrsmittel – die kГјrzeste StraГџenverbindung zwischen Wohnung und erster TГ¤tigkeitsstelle entscheidend. Dies gilt auch dann, wenn diese kГјrzeste Verbindung mautpflichtig ist oder mit dem tatsГ¤chlich verwendeten Verkehrsmittel aufgrund dessen Geschwindigkeitsbegrenzung verkehrsrechtlich nicht benutzt werden darf.

    Beispiel: Ein Arbeitnehmer fährt mit der U-Bahn zu seiner ersten Tätigkeitsstätte. Die jährlichen Kosten für die Tickets betragen 860 EUR. Die zurückgelegte Entfernung beträgt 30 Kilometer, einschließlich der Fußwege und der U-Bahn-Fahrt. Die kürzeste Straßenverbindung beträgt nur 25 Kilometer.

    Frage: Welche Pendlerpauschale ist als Werbungskosten absetzbar?

    Antwort: Bei der Berechnung der Pendlerpauschale ist die Entfernung der kürzesten Straßenverbindung von 25 Kilometern zwischen Wohnung und Arbeitsstätte anzusetzen. Bei 220 Arbeitstagen beträgt die abzugsfähige Pendlerpauschale somit 1.650 EUR (220 Tage × 0,30 EUR × 25 km). Die Entfernungspauschale ist auch deshalb anzusetzen, da sie höher ist als die tatsächlichen Kosten für die U-Bahn-Tickets.

    Bitte beachten Sie bei der Eingabe Ihrer Entfernungskilometer in den Rechner diese Hintergrundinformation.

    4. Ausnahme von der Regel: VerkehrsgГјnstigere Strecke statt kГјrzeste StraГџenverbindung

    Wenn Sie mit einem Kraftfahrzeug zur Arbeit fahren, kГ¶nnen Sie in AusnahmefГ¤llen fГјr die Berechnung der Pendlerpauschale auch eine andere als die kГјrzeste StraГџenverbindung zugrunde legen. Dies ist dann mГ¶glich, wenn diese Strecke offensichtlich verkehrsgГјnstiger ist und von Ihnen regelmäßig fГјr die Wege zwischen Ihrer Wohnung und erster TГ¤tigkeitsstГ¤tte benutzt wird. Dies gilt sogar dann, wenn Sie ein Г¶ffentliches Verkehrsmittel benutzen, dessen LinienfГјhrung Гјber die verkehrsgГјnstigere StraГџenverbindung gefГјhrt wird. VerkehrsgГјnstiger bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Arbeitnehmer seine erste TГ¤tigkeitsstГ¤tte – trotz gelegentlicher VerkehrsstГ¶rungen – normalerweise schneller und pГјnktlicher erreicht.

    Bitte beachten Sie bei der Eingabe Ihrer Entfernungskilometer in den Rechner ebenfalls diese Hintergrundinformation.

    Steuerberater, Steuersoftware oder ELSTER? Unser Assistent hilft!

    Produktberater

    Welcher der unten genannten Punkte trifft am besten auf Sie zu?

    • angestellt oder verbeamtet ohne weitere EinkГјnfte
    • selbstГ¤ndig oder habe ein Gewerbe
    • Bin im Ruhestand ohne weitere EinkГјnfte
    • Finanzbeamte/r
    • NebeneinkГјnfte aus selbstГ¤ndiger TГ¤tigkeit
    • Besitz einer Photovoltaikanlage
    • Einnahmen aus Vermietung/Verpachtung
    • Keines der genannten

    Können Sie sich vorstellen, Ihre Steuererklärung mit einer Software zu erledigen?

    Frage 3

    Auf welchem Gerät möchten Sie Ihre Steuererklärung erledigen?

    • PC oder Notebook
    • Tablet
    • Mac

    Möchten Sie ein gedrucktes Handbuch zu Ihrer Steuer-Software?

    Diese professionelle Steuersoftware erfГјllt Ihre Anforderungen am besten:

    Basierend auf Ihren Angaben empfehlen wir Ihnen:

    Ein Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein ist das richtige fГјr Sie:

    Nutzen Sie unsere Suche um einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein in Ihrer Nähe zu finden.

    Anton zahlt nie zuviel Steuern

    "Seit meinem Berufseinstieg habe ich jedes Jahr eine SteuererklГ¤rung abgegeben – auch in der Zeit als ich nicht die Pflicht hatte eine SteuererklГ¤rung abzugeben. Deshalb habe ich nie zu viel Steuern gezahlt. Auch als Rentner mГ¶chte ich korrekt meine Steuern zahlen – da ich fit am PC bin spare ich mir die Kosten fГјr den Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein und mache es selbst mit TAXMAN"

    Источники: http://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/steuererklaerung-2017-so-bekommen-sie-geld-vom-finanzamt-zurueck/19444712.html, http://www.steuern.de/brutto-netto-rechner.html, http://www.steuern.de/pendlerpauschale-rechner.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here