Wo findet man die steueridentifikationsnummer

    0
    103

    Kindergeld ab Januar 2016 | Wo finde ich die Steuer-ID

    Familienkassen zahlen ab 2016 nur noch Kindergeld, wenn ihnen die Steueridentifikationsnummer des Kindes vorliegt. Die eigne Steuernummer haben die Eltern meist noch zur Hand. Doch wie findet man die Nummern der Kinder?

    BILD erklärt, was Sie jetzt noch tun müssen.

    Wo finde ich die Steueridentifikationsnummer?

    Sie finden Ihre Nummer auf der Lohnbescheinigung. Auf Ihrem Steuerbescheid 2015 müsste zusätzlich auch die Steuer-ID Ihrer Kinder zu finden sein.

    Falls Sie ihre Steuer-ID oder die ihres Kindes nicht mehr zur Hand haben, können Sie diese vom Bundeszentralamt für Steuern per Post zuschicken lassen. Sie können dies per E-Mail ([email protected]) oder direkt auf der Webseite beantragen. Achtung: Die Bearbeitungszeit des Bundeszentralamt für Steuern dauert bis zu sechs Wochen..

    Warum muss ich diese Nummer angeben?

    Der Staat unterbindet damit Doppelzahlungen und ungerechtfertigte Zahlungen ins Ausland. Die Steuer-ID wird jedem bei der Geburt zugeteilt, so gibt es zukünftig nur noch eine Auszahlung pro Steueridentifikationsnummer.

    Im Kindergeldantrag sind bereits seit mehreren Jahren Felder für die Angabe der Steuer-ID vorgesehen. Falls Sie diese bereits der Familienkasse mitgeteilt haben, brauchen Sie nichts mehr tun.

    Tipp: Wenn Sie sich nicht mehr erinnern können, ob Sie dieses Feld ausgefüllt haben, schicken Sie sicherheitshalber Ihre Steueridentifikationsnummer an die Familienkasse.

    Auch Interessant

    Hintergrund

    Sozialbetrug Beamte kassieren doppelt Kindergeld

    Bei Sozialbetrug kennt der Staat keine Gnade – außer bei seinen Beschäftigten! Viele Beamte kassieren beim Kindergeld doppelt.

    Wie teile ich der Familienkasse die Steuer-IDs mit?

    Diese Nummern kann der Familienkasse nur schriftlich mitgeteilt werden. Hier finden Sie die Adresse ihrer zuständigen Familienkasse.

    Was passiert, wenn ich das nicht bis Januar schaffe?

    Die Familienkassen sind angehalten, dass die Steuer-ID in 2016 noch nachgereicht werden kann. Wenn Sie bereits Kindergeld beziehen, wird auch gezahlt, wenn noch keine Nummern vorliegen.

    Achtung: Das heißt aber nicht, dass Sie die Nummer nicht mitteilen müssen! Die Familienkasse ist in dem Fall gesetzlich verpflichtet, das ab Januar 2016 gezahlte Kindergeld zurückzufordern.

    Dieses Geld ist für die Kinder gedacht

    Schwesig mahnt Rabenväter Das passiert, wenn Papa nicht zahlt

    Beide Elternteile müssen für den Kindesunterhalt aufkommen. Dieser teilt sich in Betreuungsunterhalt und Barunterhalt.

    Wer hat Anspruch auf Kindergeld?

    Grundsätzlich bekommt jedes Kind bis zum 18. Lebensjahr Kindergeld.

    Absolviert das Kind eine Ausbildung oder ein Studium, verlängert sich der Zeitraum bis zum 25. Lebensjahr. Arbeitslosen Jugendlichen steht das Kindergeld bis zum 21. Lebensjahr zu.

    In welcher Höhe wird Kindergeld bezahlt?

    Sie richtet sich nach der Anzahl der Kinder.

    Die Summe für das erste und zweite Kind beträgt 188 Euro, für das dritte Kind 194 Euro und ab dem vierten Kind 219 Euro monatlich.

    Für die Berechnung gilt das älteste Kind immer als das erste.

    Damit Kinder später nicht mit leeren Händen dastehen

    Sparen für Kids Was sind sinnvolle Geldanlagen?

    Studieren ist teuer. Da möchten viele Eltern und Großeltern schon früh Geld beiseite legen. Welche Produkte sinnvoll sind.

    Was versteht man unter einem Zählkind?

    Kinder, die beim Ex-Partner leben, sind sogenannte Zählkinder. Sie spielen bei der Höhe des Kindergeldes eine große Rolle und sind nach deutschem Gesetz nur als rechnerische Größe zu verstehen.

    Ein Beispiel vereinfacht die komplizierte Regelung:

    Mutter A und Vater A haben zwei gemeinsame Kinder. Doch die Ehe scheitert. Vater A zieht aus, die Kinder bleiben bei Mutter A.

    Sie bekommt monatlich Kindergeld in Höhe von 188 Euro + 188 Euro = 376 Euro.

    Wenig später hat Vater A mit einer neuen Frau (Mutter B) zwei weitere Kinder. Die beiden Kinder aus erster Ehe sind nun Zählkinder.

    Beantragt Vater A Kindergeld für alle Kinder, gelten die beiden Sprösslinge aus zweiter Ehe nicht mehr als Kind eins und zwei, sondern als Kind drei und vier.

    Die Rechnung sieht dann so aus: 194 Euro + 219 Euro = 413 Euro.

    Vater A bekommt durch die Zählkinder-Regelung 37 Euro mehr Kindergeld pro Monat. Beantragen die Mütter nur für ihre Kinder das Kindergeld, so würden beide jeweils nur 376 Euro bekommen. Das wären im Jahr immerhin insgesamt 444 Euro weniger.

    Vorsorge fürs Kind

    Vorsorge für die Kleinen Welche Versicherung braucht mein Kind?

    Mit einer Kinderversicherung lassen sich nicht alle Gefahren des täglichen Lebens abwenden, wohl aber einige Risiken absichern.

    Wie bekommt man Kindergeld?

    Das Kindergeld muss schriftlich beantragt werden. Den Antrag wird bei der Familienkasse der Agentur für Arbeit gestellt.

    Als Nachweis müssen eine Bescheinigung vorlegen, dass das Kind mit im Haushalt lebt oder innerhalb von sechs Monaten nach der Geburt eine Geburtsbescheinigung.

    Ab 18 Jahren wird eine Schul-, Ausbildungs- oder Hochschulbescheinigung verlangt.

    Was ist eine Steuer-ID und wo bekomme ich die her?

    Die Steuer-ID ist eine einmalige, elfstellige Zahl. FГјr was Sie die Steuer-Identifikationsnummer brauchen und woher Sie sie bekommen, erfahren Sie hier.

    Zukünftig begleitet die Steuer-ID jeden Deutschen von der Wiege bis zur Bahre und darüber hinaus. Das heißt im Klartext: Bereits Babys bekommen die Identifikationsnummer zugeteilt. Die während des Lebens gesammelten Daten werden erst 20 Jahre nach dem eigenen Tod gelöscht.

    Was ist die Steuer-ID?

    ID steht für Identifikationsnummer. Elf Ziffern, die seit 2008 jeden Deutschen ein Leben lang begleiten. Sie ist unveränderlich, eindeutig und dauerhaft. Die Steuer-ID hilft vor allem den Finanzbehörden, die mit dieser Zahlenkolonne arbeiten. Das Bundeszentralamt für Steuern, kurz BZSt, verwaltet alle Steuer-IDs und die dazugehörigen Daten wie Ihren vollständigen Namen, Tag und Ort Ihrer Geburt und Ihre aktuelle Anschrift.

    Welche Auswirkungen hat das fГјr Sie?

    Durch die Steuer-ID arbeiten künftig Banken, die Familienkassen und die Finanzbehörden enger zusammen. Steuerhinterzieher kann der Fiskus so schneller ausfindig machen. Seit 2011 müssen Sie als Bankkunde immer auch Ihre Steuer-ID angeben, wenn Sie beispielsweise einen Freistellungsauftrag stellen. So lassen sich Kapitalerträge wie Zinsen einzelnen Personen zuordnen und es fällt schneller auf, wenn der Sparerpauschbetrag überschritten ist. Seit 01.01.2016 müssen Sie Ihre und die Steuer-ID Ihres Kindes beim Antrag auf Kindergeld angeben. Hintergrund: So möchte die Familienkasse Doppelzahlungen vermeiden. Es kann aber auch sein, dass aber auch passieren, dass Sozialversicherungsträger wie Krankenkassen oder die Bundesagentur für Arbeit nach Ihrer Steuer-ID fragt. Denn sie alle nutzen die Identifikationsnummer, um den Finanzbehörden steuerlich wichtige Informationen zu übermitteln.

    Wo beantrage ich eine Steuer-ID?

    Sie müssen die Steuer-ID nicht beantragen. Das BZSt sollte Ihnen Ihre Nummer 2008 in einem Brief mitgeteilt haben. Wenn Sie dieses Schreiben nicht mehr finden, können Sie die Zahlenkolonne beispielsweise auf Ihrem letzten Steuerbescheid oder auf Ihrer letzten Lohnsteuerkarte ablesen. Auch das BZSt informiert Sie über Ihre Steuer-Identifikationsnummer. Senden Sie dazu online das Formular zur Mitteilung der Steuer-Identifikationsnummer ab. Das BZSt teilt Ihnen Ihre Steuer-ID aus Gründen des Datenschutzes dann schriftlich mit.

    Was macht man damit?

    Sie sollten Ihre Steuer-ID immer bei Anträgen, Erklärungen oder Mitteilungen an das Finanzamt angeben, am besten gleich in den Betreff. Auch beispielsweise bei Ihrer Steuererklärung tragen sie diese elf Ziffern ein. Bei Rentnern wird die Nummer bei der Übermittlung der Rentenbezugsmitteilung benötigt.

    Unser Video gibt einen schnellen Гњberblick zum Thema Steuer-ID:

    Wer kann auf meine Daten zugreifen?

    Aus Gründen des Datenschutzes dürfen die Daten, die mit Ihrer Steueridentifikationsnummer verknüpft sind, nur von den Finanzbehörden verwendet werden. Anderen Stellen, wie zum Beispiel Renten- und Krankenversicherungsträgern, wird nur die Steueridentifikationsnummer mitgeteilt – weitere Daten bekommen diese Stellen nicht.

    Wie komme ich an die Steuer-ID meiner Kinder?

    Das BZSt schickt Ihnen nach der Geburt Ihres Kindes automatisch die Steuer-ID per Post zu. Falls Sie das Schreiben in Ihren Unterlagen nicht mehr finden können, schickt Ihnen das BZSt das Schreiben erneut zu. Füllen Sie dafür einfach das oben genannte Formular zur Mitteilung der Steuer-Identifikationsnummer aus.

    Die Mitteilung der Steuer-ID erfolgt immer an die aktuelle Meldeadresse des Kindes. Das ist auch im Falle einer Trennung beziehungsweise Scheidung der Eltern der Fall. Benötigt der Elternteil, bei dem das Kind nicht gemeldet ist, ebenfalls die Steuer-ID des Kindes, sollte er das oben genannte Formular ausfüllen und dem Schreiben einen Nachweis über das Sorgerecht – zum Beispiel eine Kopie des Scheidungsurteils – beilegen. Nähere Informationen, sowie die Adresse, an die das Schreiben gesendet werden muss, finden Sie auf der Webseite des Bundeszentralamts für Steuern.

    Wie erhalte ich als Ausländer eine Steuer-ID?

    Sobald Sie sich beim Einwohnermeldeamt gemeldet haben, sollten Sie automatisch vom BZSt Ihre Steuer-Identifikationsnummer per Post erhalten. Diese mГјssen Sie Ihrem Arbeitgeber weitergeben, damit er den Lohnsteuerabzug machen kann.

    Steuerpflichtige Personen, die nicht in Deutschland gemeldet sind, hier aber Einkünfte erzielen, müssen beim zuständigen Finanzamt nachfragen. Das Finanzamt fordert Ihre Steuer-ID dann beim BZSt an. Sie selbst können diese nicht beim BZSt beantragen.

    Steuer-ID verloren: Was tun?

    Wenn Sie Ihre Steueridentifikationsnummer vergessen haben oder den Brief dazu nicht mehr finden können, schauen Sie einfach auf Ihrem letzten Steuerbescheid oder Ihrer Lohnsteuerbescheinigung nach. Auch dort ist die Steuer-ID vermerkt.

    Haben Sie gar keine Unterlagen mehr, können Sie sich an das BZSt wenden. Den Link dorthin finden Sie weiter oben im Text. Das BZSt teilt Ihnen Ihre Steuer-ID aus Gründen des Datenschutzes dann schriftlich mit.

    Und was ist die Steuernummer? WofГјr brauche ich die?

    Bevor die Steuer-ID eingeführt wurde, also vor 2008, gab es die sogenannte Steuernummer. Sobald man seine erste Steuererklärung abgegeben hatte, teilte das Finanzamt dem Steuerzahler eine persönliche Steuernummer zu. So weit, so gut. Es gab da nur ein Problem mit der Steuernummer: Da man aus der Steuernummer auch ablesen konnte, wo der Steuerzahler wohnt und welches Finanzamt zuständig ist, hat sich die Steuernummer nach einem Umzug auch immer geändert. Viel Aufwand für das Finanzamt und ganz schön anstrengend für den Steuerzahler.

    Das ist auch der Grund, warum 2008 die einmalige und unverändliche Steuer-Identifikationsnummer ins Leben gerufen wurde. Wer jetzt erst seine erste Steuererklärung abgibt, muss auch nur die Steuer-ID eintragen und bekommt keine Steuernummer mehr zugeteilt. Das bedeutet: Die Steuernummer wird nun nach und nach „aussterben“.

    Inhalt teilen:

    Steuer ABC

    Steuer ABC

    Meist gelesen

    Für Weihnachtsgeld werden Steuern fällig

    Was sind außergewöhnliche Belastungen?

    Was sind Spenden und wie setzt man sie ab?

    Berater aussuchen, Termin vereinbaren und entspannt zurücklehnen. Denn Ihr Berater übernimmt den lästigen Steuerkram für Sie.

    Haben Sie Fragen zur Mitgliedschaft? Unsere Mitarbeiter sind gerne fГјr Sie da: 06321 96 39 96 9

    Wo finde ich die Steuer-Identifikationsnummer ?

    Zur Modernisierung des Steuersystem hat die Bundesrepublik Deutschland ab dem Jahr 2008 die steuerliche Identifikationsnummer eingefürhrt, hierdurch soll das Besteuerungsverfahren vereinfachen und Bürokratie abgebaut werden. Die Steuer-Identifikationsnummer wird die Steuernummer für den Bereich der Einkommensteuer künftig ersetzen. Diese bleibt ein Leben lang gültig und ändert sich auch nicht bei Umzug oder Heirat. Die Steuer-Identifikationsnummer ist eine 11-stellige Nummer. Künftig wir die Steuer-Identifikationsnummer neben der Besteuerung auch zu anderen Zwecken herangezogen, z.B. seit Anfang 2016 bei der Auszahlung des Kindergeldes.

    Sie können die Steuer-Identifikationsnummer an folgenden Stellen finden:

    • Einkommensteuerbescheid
    • Lohnsteuerbescheinigung
    • Schreiben des Bundeszentralamt für Steuern bei der erstmaligen Erteilung der Steuer-Identifikationsnummer
    • Schreiben des Finanzamt im Oktober / November 2011 über die gespeicherten elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM)

    Sollten Sie die Nummer auf keinem dieser Unterlagen finden oder wurde Ihnen noch keine Steuer-Identifikationsnummer erteilt, so können Sie diese auf der Internetseite des Bundeszentralamts für Steuern unter der Adresse www.bzst.de unter „Steuerliche Identifikationsnummer“ beantragen.

    » zurück zu Häufig gestellte Fragen – FAQ (Frequently Asked Questions)

    Alle Beiträge sind nach bestem Wissen erstellt. Eine Haftung für den Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Diese Informationen ersetzen keine Beratung. Gerne vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin.

    Источники: http://www.bild.de/ratgeber/leben-und-wissen-verbraucherportal/leben-und-wissen/kinder-steuer-id-43371342.bild.html, http://www.vlh.de/wissen-service/steuer-abc/was-ist-eine-steuer-id-und-wo-bekomme-ich-die-her.html, http://www.steuerkanzlei-friedrich.de/steuer-identifikationsnummer.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here