Wo steht die sozialversicherungsnummer

    0
    134

    Das bedeutet die Sozialversicherungsnummer

    Zuletzt aktualisiert am 14.06.2017

    • Wissen
    • Ratgeber
    • Sozialversicherungsnummer

    Die Sozialversicherungsnummer – auch Versicherungsnummer (VSNR) genannt – wird von den Trägern der Rentenversicherung vergeben. Sie besteht aus Zahlen und Buchstaben und dient dazu, Personen in der Sozialversicherung eindeutig zu identifizieren.

    Erfahren Sie hier alles Wichtige: Wo Sie Ihre Nummer finden, was sie aussagt und mehr.

    Inhaltsverzeichnis

    Eine Sozialversicherungsnummer wird benötigt, um Leistungen aus den Sozialversicherungen beziehen zu können. Jeder Bürger hat eine eigene Nummer, die er auf dem Sozialversicherungsausweis findet.

    Wo finde ich meine Sozialversicherungsnummer?

    Sie finden Ihre individuelle Nummer aus Ziffern und Buchstaben auf Ihrem Sozialversicherungsausweis. Diesen Ausweis können Sie beantragen, wenn Sie einen sozialversicherungspflichtigen Job annehmen.

    Kontaktieren Sie hierzu die Deutsche Rentenversicherung: Telefonisch unter 0800 / 1000 4800 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz) oder online.

    Die Sozialversicherungsnummer wird jedem Bürger seit 2005 automatisch bei der Geburt zugewiesen. Das heißt: Sie muss nicht beantragt werden. Sie erhalten Ihre Nummer automatisch bei der Geburt und behalten diese ein Leben lang.

    Sie kennen Ihre Nummer bei Berufseintritt nicht?

    Sollten Sie Ihre Sozialversicherungsnummer beim Berufseintritt nicht kennen, können Sie Ihrem Arbeitgeber bei der Anmeldung zur Sozialversicherung Ihre persönlichen Daten übermitteln. Anhand von Vor- und Nachname oder Geburtsname, Geburtsort, Anschrift, Staatsangehörigkeit und Geschlecht kann Ihre Sozialversicherungsnummer ermittelt werden. Alternativ können Sie Ihre Sozialversicherungsnummer auch bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse erfragen.

    Jede Sozialversicherungsnummer ist einzigartig und wird nur ein Mal vergeben. Sie kann nicht mit anderen Familienmitgliedern geteilt werden. Jede Person hat ihre eigene Nummer.

    Im Sozialgesetzbuch VI wird der Aufbau der Nummer in Paragraph 147, Absatz 2 vorgeschrieben. Demnach darf die Sozialversicherungsnummer bis auf die dort genannten Elemente keine weiteren personenbezogenen Merkmale enthalten.

    Insgesamt besteht die Sozialversicherungsnummer aus 12 Stellen.

    Stelle 1 und 2: Zuständiger Rentenversicherungsträger

    Definiert in der Verordnung über die Versicherungsnummer.

    Stelle 3 bis 8: Geburtsdatum im Format TTMMJJ

    Eine Person, die am 3.8.1966 geboren wurde, hätte an dieser Stelle die Ziffernfolge 030866 in ihrer Sozialversicherungsnummer.

    Stelle 9: Anfangsbuchstabe des Geburtsnamens

    Für die Vergabe des ersten Buchstaben des Geburtsnamens gilt der Zeitpunkt der Erstellung der Nummer. Ist der erste Buchstabe ein Umlaut, wird er aufgelöst, ein Ä (Ae) wäre demnach ein A. Fremdsprachige Buchstaben werden transkribiert. Aus Kleinbuchstaben werden Großbuchstaben.

    Stelle 10 und 11: Geschlechtskennziffer als Seriennummer

    Die Seriennummer wird in aufsteigender Reihenfolge für all diejenigen vergeben, die am gleichen Tag geboren wurden und den gleichen Anfangsbuchstaben beim Geburtsnamen besitzen. Weibliche Versicherte haben die Seriennummern 50 bis 99, männliche Versicherte die Ziffern 00 bis 49.

    Stelle 12: Prüfziffer

    Die Prüfziffer wird durch eine spezielle Zuordnung ermittelt. Dabei wird der Buchstabe der neunten Stelle der Sozialversicherungsnummer in eine Zahlenkombination umgewandelt. Diese Zahl entspricht der Stelle im Alphabet. Aus einem A wird somit eine 01. Dadurch entsteht eine zwölfstellige Nummer aus Zahlen. Diese Zahlen werden danach von der ersten Position an jeweils mit den Zahlen 2, 1, 2, 5, 7, 1, 2, 1, 2, 1, 2 und 1 multipliziert. Aus den jeweiligen Ergebnissen werden die Quersummen gebildet. Diese werden dann addiert und die Summe durch zehn geteilt. Es ergibt sich ein Rest, der zur Prüfziffer wird.

    Dieser Vorgang ist komplexer, hilft jedoch bei der eindeutigen Zuordnung der Nummer.

    Datenschutz in Deutschland

    Aus Gründen des Datenschutzes gibt es in Deutschland keine einheitliche Nummer für alle Sozialversicherungssysteme wie zum Beispiel in Schweden, wo die „Personennummer“ vergeben wird. In Deutschland erhalten Versicherte demnach von der Kranken- und der Rentenversicherung unterschiedliche Nummern.

    Ist die Rentenversicherungsnummer identisch?

    Jein. Die Rentenversicherungsnummer finden Sie in Ihrem Sozialversicherungsausweis. Diese können Sie wie eine Sozialversicherungsnummer verwenden.

    Vielfach wird die Rentenversicherungsnummer mit der Sozialversicherungsnummer gleichgesetzt. Doch tatsächlich handelt es sich um unterschiedliche Kennungen.

    Bei der Rentenversicherungsnummer handelt es sich um eine Personenkennung, die aus Buchstaben und Ziffern besteht. Damit können Sie nachweisen, dass Sie zur Rentenversicherung gehören. Die Nummer wird ebenfalls von der Rentenversicherungsstelle vergeben und gilt für das gesamte Leben.

    Sozialversicherungsausweis

    Sobald Sie einen sozialversicherungspflichtigen Job annehmen, wird automatisch ein Sozialversicherungsnachweis erstellt. Bis 2011 wurde jedem Arbeitgeber ein Sozialversicherungsausweis bei erstmaliger Aufnahme einer Anstellung zugeschickt. Seit Januar 2011 gibt es diese Form des Ausweises nicht mehr. Dafür erhalten Arbeitnehmer ein Schreiben des jeweiligen Rentenversicherungsträgers, auf welchem die Sozialversicherungsnummer zu finden ist.

    Ursprünglich war der Sozialversicherungsausweis dazu gedacht, Schwarzarbeit sowie missbräuchlich genutzte Sozialleistungen zu verhindern. Vor dem Antritt einer Beschäftigung müssen Arbeitnehmer deshalb bis heute nachweisen, dass sie eine Sozialversicherungsnummer haben. Ein Sozialversicherungsausweis ist jedoch nicht mehr nötig.

    Kopie des Schreibens für Vorlage beim Arbeitgeber

    Kopieren Sie sich das Schreiben Ihrer Rentenversicherung, damit Sie es bei Bedarf bei Ihrem Arbeitgeber vorlegen können.

    In manchen Branchen ist es zur Vermeidung von Schwarzarbeit Pflicht, dass sich die Beschäftigten ausweisen können und nachweisen, dass sie einer rentenversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen. Hierzu gehören unter anderem das Baugewerbe sowie das Gaststättengewerbe.

    Was mache ich, wenn ich den Sozialversicherungsausweis verloren habe?

    Sollten Sie Ihren vorhandenen Sozialversicherungsausweis verloren haben oder haben sich Ihre personenbezogenen Daten geändert, können Sie sich direkt an die Rentenversicherung wenden. Einen entsprechenden Antrag erhalten Sie von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Bedenken Sie, dass die Ausstellung eines neuen Ausweises mehrere Wochen dauern kann.

    Ihre Rentenversicherungsnummer können Sie auch ohne das Schreiben bei Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger erfahren oder Ihr Arbeitgeber fragt dort für Sie nach.

    Lesen Sie mehr dazu

    Was ist die Geringverdienergrenze?

    Keine Krankenversicherung: Geht das?

    Über FinanceScout24

    Über FinanceScout24
    Folgen Sie uns

    Europaweit der größte Online-Automarkt

    Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien

    Rentenversicherungsnummer

    alle Informationen

    Sozialversicherungsnummer

    Wo kann ich die Sozialversicherungsnummer beantragen?

    Zuerst einmal muss gesagt werden, dass die Sozialversicherungsnummer identisch ist mit der Rentenversicherungsnummer. Wie kann man diese Nummer herausfinden oder woher bekommt man diese?

    Ganz einfach. Diese Nummer steht auf dem Sozialversicherungsausweis. Dieser ist orangefarben und wird einem jeden Arbeitnehmer zugesendet, sobald dieser eine Tätigkeit aufnimmt. Sei es auch nur ein 400 Euro Job.

    Man muss diese Nummer also nicht beantragen. Der Sozialversicherungsausweis wird einem ganz automatisch zugesendet. Sollte es jedoch vorkommen, dass man diesen nicht erhält, kann man sich einfach bei der deutschen Rentenversicherung melden und diesen manuell beantragen.

    Rentenversicherungsnummer powered by WordPress and designed by Dosh Dosh.

    Rentenversicherungsnummer

    alle Informationen

    Sozialversicherungsnummer

    Wo kann ich die Sozialversicherungsnummer beantragen?

    Zuerst einmal muss gesagt werden, dass die Sozialversicherungsnummer identisch ist mit der Rentenversicherungsnummer. Wie kann man diese Nummer herausfinden oder woher bekommt man diese?

    Ganz einfach. Diese Nummer steht auf dem Sozialversicherungsausweis. Dieser ist orangefarben und wird einem jeden Arbeitnehmer zugesendet, sobald dieser eine Tätigkeit aufnimmt. Sei es auch nur ein 400 Euro Job.

    Man muss diese Nummer also nicht beantragen. Der Sozialversicherungsausweis wird einem ganz automatisch zugesendet. Sollte es jedoch vorkommen, dass man diesen nicht erhält, kann man sich einfach bei der deutschen Rentenversicherung melden und diesen manuell beantragen.

    Rentenversicherungsnummer powered by WordPress and designed by Dosh Dosh.

    Источники: http://www.financescout24.de/wissen/ratgeber/sozialversicherungsnummer, http://rentenversicherungsnummerr.de/sozialversicherungsnummer/, http://rentenversicherungsnummerr.de/sozialversicherungsnummer/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here